Monatsvorschau | April 2017

Hallo, liebe Clue Reader

Wir haben unseren Humor verloren, der erste April ist bereits ins Land gezogen, wie Weihnachten, Halloween und all die anderen Feiertage vergessen, bevor man überhaupt begriffen hat, dass sie da sind – als Erinnerungshilfe hinterlassen wir euch unser letztjähriges Special und den scherzhaften Banner.
Aber macht der April denn nun wirklich, was er will? Das Wetter sagt ja, der Kalender verneint, wir machen allerdings tatsächlich immer, was wir wollen und sollen, was glücklicherweise in den meisten Fällen deckungsgleich ist.

Wir möchten hier mal etwas anders beginnen und mit der Hand am Kinn nachdenken. Die Denkerei hat uns in den kurzen Ruhezeiten zwischen unserem „Schmerlos“-Endspurt, einem streng geheimen Projekt und Manuskripteinsendungen oft beschäftigt. Einerseits haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wie Crowdfunding von Autoren genutzt und gesehen wird, wie man gut Werbung für seine Bücher machen kann (was man sowieso vergisst, weil man lieber schreibt), wie man sich kreativ über illegales Plakatieren lustig macht und wie man seine Leser für einen Gaming-Channel und dessen Facebook-Seite begeistert.

Man mag dieses zwischenliterarische Sinnieren mit Augenrollen zur Kenntnis nehmen, doch wir sind weder langweilig noch gelangweilt und überzeugt, dass am Ende eines jeden Tages neben Selbstinszenierung und lauten Werbeversprechen nur eines zählen sollte: Das Produkt. Dementsprechend gerne wollen wir geloben, wir weiterhin unser Bestes, alles und noch viel mehr für Clue Writing geben! Der Realist versteht aber, dass die liebe Reach und das werte Geld keineswegs auf ewig einerlei bleiben können, nicht trotz, sondern gerade wegen der harten Arbeit und dem aufrichtigen Enthusiasmus, den wir für Literarisches aufbringen.
Deswegen die kurze und schmerzlose Frage: Na, wie wär’s, wenn ihr ab und an eine unserer Podcast-Episoden auf Facebook teilt, mit uns twittert, euren Freunden und Bekannten vom coolsten Literaturprojekt überhaupt erzählt und mal ganz unverbindlich und ohne Pflichtgefühle auf unserer Patreon-Seite vorbeischaut? Ihr schenkt uns Aufmerksamkeit und einen kleinen Teil eures Kaffeegeldes und wir erhalten dadurch die Möglichkeit, Clue Writing länger zu betreiben und für euch noch grandiotastischer zu gestalten. Wir glauben weiterhin fest daran: Gemeinsam erreichen wir sie, die literarische Weltherrschaft …

Jetzt nichts wie los, der April wartet schon auf euch – und das ist kein Scherz!

Gaststory von Hannes Niederhausen – 09.04.2017
Die Gaststory von Hannes, der uns übrigens auch auf Patreon unterstützt (dafür ein grosses Dankeschön!) passt unglaublich gut auf unsere Seite, denn wir werden dabei kein Papier verschwenden. Was genau in der Papierfabrik geschieht, erfahrt ihr erst in einer Woche – bis dahin seid ihr dafür mehr als willkommen, euch auf Hannes‘ Gastautorenseite umzusehen.

Inside Clue Writing: Der Literaturwettbewerb, Teil 2 – 16.04.2017
Ihr habt bereits den Beginn der Schmerzlosigkeiten erlebt, habt die Clue Writer beim Lesen betrachtet und beobachtet, wie sie bewerten. Diesmal geht’s mit der zweiten Episode des Blickes hinter die Kulissen ans Eingemachte. Wir setzen bei der Auswertung an und entdecken mit euch, welche Begründungen hinter einem Ausschluss oder Gewinn standen. Unter anderem werden wir ebenfalls darauf eingehen, was euch an uns sowie uns an euch überrascht hat und ausnahmsweise sogar ein wenig persönlicher aus dem Literaturkistchen erzählen. Zu guter Letzt gewähren wir Einblicke in die Entstehung eines Buches, es geht also um das Warum, das Wer und Wie – unzählige Gründe, ohne Schmerzen gespannt zu bleiben.

Die Patreon Bonus-Story – 23.04.2017
Wir mögen euch ja alle gleich gern, aber wie bereits Orwell festgestellt hat, sind manche gleicher als die anderen.
Die Gleicheren unter euch, derart coole Personen wie Hannes, Jennifer und Jürgen, die als Hardcore-Fans der ersten Stunde, geniessen als Patrons exklusiven Content auf der anderen Seite der Paywall (diese Wall wurde übrigens nicht von Trump erbaut). Diesmal ist eine Story von Rahel an der Reihe und es verspricht, actionreich zu werden.

Nichts ist mehr wie zuvor und wir es auch nie wieder sein – 30.04.2017
Ja, für diesen Event an diesem schicksalshaften Sonntag wird es einen Countdown geben und selbst die Clue Writing Fans, die sich eine ganze Menge Sedativa eingeworfen haben, werden bemerken, um was es geht. Als Meister (und Schneiter) der Suspense, machen wir daraus selbstverständlich ein liebevoll behütetes Geheimnis – ratet ruhig, etwas anderes bleibt euch ohnehin nicht übrig, denn  wir hüllen uns in Schweigen.

Kurzgeschichten – Jeden Freitag
Warum gibt es uns schon wieder? Ach ja, genau, wir sind ja Autoren! Weiter und weiter werden sie geschrieben und publiziert, unsere Kurzgeschichten, für die ihr übrigens auf unserer Facebook-Wall Clues vorschlagen könnt, wenn euch das Aprilwetter nach drinnen vertreibt.
Bei der enormen Menge an Stories könnt ihr in schmerzlosen, pardon, schlaflosen Nächten auch unser Archiv erkunden. Nebst dem üblichen Scrollen und der Suchfunktion gibt es zudem zwei sehr kreative Wege zur passenden Story: Unser Zufallsstory-Feature auf der Website sowie unser Clue-Archiv, wo ihr euch fragen könnt: „Was um alles in der Galaxis haben sie aus diesen Worten getextet?“

Podcast-Episoden – Jeden Dienstag
Wir wissen, dass ihr uns zuhört, das verraten unsere Aufrufstatistiken ganz und gar eindeutig. Aber keine Bange, wir lauschen nicht zurück, verstecken für euch stattdessen nebst den regulären Clue Cast Episoden ein episches, zweiteiliges Oster-Special, in dem auferstandene Untote ihr Unwesen treiben. Leider verwandeln sie Wasser nicht in Wein, all unsere Podcast-Episoden sind zum Glück ohne Alkohol ein Ohrenschmaus, der hier auf Clue Writing, iTunes, Stitcher, TuneIn und YouTube darauf wartet, von euch genüsslich verspeist zu werden.
Durch den April im Clue Cast werden euch die folgenden Stimmen führen: chunkie, Annika Gamerad, Inger Kurowiak, Klaus Neubauer, Michael Pietsch und Pirmin Styrnol – wir sagen den Helden des Clue Cast Megalo-Danke und wünschen euch viel Spass mit den Hörgeschichten!

Clue Writing vor zwei Jahren – Auf unseren Social Media Seiten
Wenn der Osterhase in die Zeitmaschine gerät und im Story-Archiv landet, profitiert auch ihr davon, denn zweimal pro Woche findet ihr auf Facebook, Twitter, Google Plus sowie Tumblr heraus, was wir vor zwei Jahren publiziert haben und könnt euch selbst davon überzeugen, dass wir uns beim Schreiben dem emsigen Lernen verschreiben und besser werden.

Der Clue Writing Newsletter – Jeden Samstagabend frei Haus
Apropos Osterhase: Dieses kleine Kerlchen kommt selbstverständlich bei euch vorbei und knabbert eure Literatursucht an. Wenn ihr nicht verpassen wollt, wie er euch die Schokoeier liefert, abonniert noch heute den Clue Writing Newsletter.

Und damit, liebe Clue Readerinos, -inas, -istas und –eristen, sind wir am Ende des Beitrages angelangt, welcher den Anfang des Aprils markiert. Wir wünschen euch viel Spass in diesem Monat und bleibt stets mit Leseeifern und Hörspass dabei – wir überraschen immer wieder von neuem, normalerweise sogar positiv! Zudem ist der Ausweg sowieso zu teuer:

Mit lieben Grüssen und grandiotastischen Wünschen
Eure Clue Writer
Rahel und Sarah

Deinen Senf dazu abgeben!