Autorin: Juliane Fröhlich

sg-019 - Juliane FröhlichIch denke, dass es nicht darum geht, möglichst perfekt zu schreiben. Es gibt Sätze, die kommen zwar sehr ungeschönt daher, aber treffen den Leser mitten ins Herz. Meine Texte sind für alle, die sich darin wiedererkennen und die sie auch ein zweites Mal durchlesen.

Meine Clue-Writing-Geschichte:
Wie flüssiges Marzipan

Mein literarischer Werdegang:
Ich schreibe seit der Grundschule, damals waren es noch unschuldige Zoo-Geschichte heute sind es…tja, das müsst ihr selbst entscheiden. Eigentlich hasse ich es, wenn man Dingen ein Etikett verpasst…aber es passiert mir hin und wieder auch selbst

Meine Motivation fürs Schreiben:
Was nützt es mir, wenn ich Dinge beobachte und in Gedanken, aber nie in Worte fasse. Wie sonst kann man Etwas festhalten und gleichermaßen loslassen, wenn man es sich nicht von der Seele schreibt?

Zu meiner Person:
Neben dem Schreiben bewegen mich Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Meditation, Ernährung und alles, was den Ansatz verfolgt, sich Neuem zu öffnen und ins Handeln und Verändern zu kommen. Ich finde es wichtig Glaubenssätze zu überdenken, gegebenenfalls zu ändern und sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Es geht nicht darum, ob wir begabt sind oder „Glück“ haben, sondern ob wir bereit sind regelmäßig in unsere Träume zu investieren und unerschütterlich daran glauben, dass wir es schaffen können.

Wo ihr mich finden könnt:
Auf Facebook
Auf Instagram: („jhorlia“)
Und sehr bald auf meinem (geplanten) Blog