Autorin: Susanne Matz

Mit Wörtern zu jonglieren, um Gedanken auf den Punkt zu bringen, hat mich schon immer fasziniert. Denn hierbei treffen Kreativität und Struktur aufeinander und ringen um die Herrschaft. Da beide Aspekte zu mir gehören, gilt es, beim Schreiben immer einen Kompromiss zu finden.

Meine Clue-Writing-Geschichte:
Schmerzlos oder … Ein wirklich hoher Preis

Mein literarischer Werdegang:
Bereits als Kind habe ich ganze Nachmittage lesend auf dem Bett verbracht und einfach alles verschlungen, was der heimische Bücherschrank und die Stadtbücherei hergaben. Der Schritt vom Lesegenuss zum Schreibgenuss eigener Geschichten und Gedichte ergab sich ganz von selbst. Allerdings stand in den verschiedenen beruflichen Phasen dann eher die Produktion von Sachtexten im Vordergrund: von ausgefeilten Stellungnahmen zu Kreditanträgen über literaturwissenschaftliche Hausarbeiten bis hin zu möglichst spannenden Unterrichtsmaterialien. Erst mit Ü-50 habe ich mich wieder den fiktiven Welten zugewandt.

Meine Motivation fürs Schreiben:
Die Tätigkeit des Schreibens (die ja schon beginnt, wenn man nicht einschlafen kann, weil eine Idee, ein Thema einen nicht loslässt), stillt so viele unterschiedliche Bedürfnisse. Und das Schöne ist, dass schon der Schreibprozess mich bereichert, selbst wenn er nicht immer zu einem fertigen Produkt führt.

Zu meiner Person:
Aufgewachsen in der flower-power-Zeit der siebziger Jahre, zwischen der heilen Welt von Waltons-Mountain und dem Frauenbild der «Emma», war schon früh klar: ich will Familie und Beruf. Trotzdem ich schon als Kind leidenschaftlich Geschichten geschrieben habe, bin ich beruflich zunächst der Welt der Zahlen gefolgt. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen von Herz und Verstand gerecht werden zu können, habe ich nach einigen Jahren als Bankkauffrau Wirtschaft und Literatur studiert. Seit vielen Jahren bin ich als Lehrerin an einer berufsbildenden Schule tätig und liebe die Arbeit mit jungen Menschen. Meine beiden Kinder sind inzwischen erwachsen und ich lebe mit meinem Mann an der Kieler Förde, wo stets ein frischer Wind für klare Gedanken sorgt.

Bisherige Publikationen:
Einige meiner Kurzgeschichten waren bereits bei Literaturwettbewerben erfolgreich und sind in verschiedenen Anthologien veröffentlicht worden. Zudem bin ich Mitautorin des NDR-Fortsetzungsromans «Der Herbstprinz», an dem Hörer/innen 2016 mitschreiben konnten.

Wo ihr mich finden könnt:
Webseite | E-Mail