Ekstase

Der allmorgendliche Lauf durch die stetig kühlerwerdende Landschaft der Klosterumgebung hatte ihm gut getan und ihn die Sorgen der letzten Nacht vergessen lassen; Adriens Ordination stand kurz bevor und es fiel ihm zusehends schwerer, die Spannung mit leichtem Herzen zu ertragen.
„Guten Morgen Bruder“, begrüßte ihn Sho, dessen Gesicht er beim Frühsport vermisst hatte, freundlich und reichte ihm eine Schale Reis. „Wie war der Lauf?“, wollte er dann heiser wissen, währendem er die Ärmel seiner leichte Baumwollkleidung etwas hochschob und den Stuhl zurechtrückte.
„Gut“, antwortete Adrien knapp und gönnte sich erst einen großen Schluck Wasser, welches dank der Barmherzigkeit des Küchenchefs mit Natrium angereichert worden […] Weiterlesen