FAQ für die Clue Caster

Liebe treue und neue Clue Caster,
Damit ihr einigermassen die Übersicht über alle wichtigen Punkte behalten könnt, haben wir euch ein kurzes FAQ zusammengestellt. Wir wünschen euch viel Spass beim Lesen und Clue Casten!

Inhaltsverzeichnis:
Allgemeines für Interessierte und Neulinge
Allgemeines für unsere werten Clue Cast Sprecher
Termine, Termine und nochmal Termine
Zu Dateiformat, Aufnahmequalität und Bearbeitung
Zu Feedback, Kritik und Fragen
Zur Weltherrschaft des Clue Casts

Allgemeines für Interessierte und Neulinge

Was ist der Clue Cast?
Der Clue Cast ist ein Kurzgeschichten Podcast, der die auf Clue Writing erschienen Stories aus allen möglichen Genres als Hörepisoden veröffentlicht. Die Kurzgeschichten werden in der Regel von einem Sprecher eingelesen, durch uns bearbeitet und mit Musik, Atmosphäre und Spezialeffekten aufbereitet. Der Clue Cast ist also mit einem Hörbuch für Kurzgeschichten zu vergleichen.
Wenn du mehr über den Clue Cast erfahren und dir ein Bild davon machen möchtest, kannst du dir jederzeit die bisher erschienen Episoden anhören.

Wie werde ich Clue Caster?
Wenn du dich für unser Projekt interessierst und gerne mitmachen möchtest, kannst du dich via Mail mit einer Sprechprobe bei uns melden. Wichtig ist, dass deine Probe unter denselben Voraussetzungen und in derselben Qualität aufgenommen wurde, in der auch die Episode aufgenommen wird. Lass uns bei der Gelegenheit bitte auch wissen, ob du vorhast, deine Aufnahmen selbst zu bearbeiten. Wenn du möchtest, dass wir deine Aufnahmen bearbeiten ist es wichtig, dass deine Sprechprobe im rohen Zustand (ohne Edit) bei uns ankommt, damit wir einen Eindruck davon bekommen, wie wir deine Aufnahme bearbeiten können.
Rahel wird sich deine Sprechprobe anhören und ggf. eine Probebearbeitung vornehmen. Danach werden wir uns bei dir melden und dich hoffentlich im Clue Cast Team begrüssen dürfen. Sobald du mit an Bord bist, kannst du dir deine erste Episode schnappen. Bitte melde dich aber erst auf eine ausgeschriebene Geschichte, wenn du von uns zurückgehört hast – leider können wir nur Aufnahmen mit einer gewissen Qualität bearbeiten.

Was muss ich mitbringen?
Zuallererst: Es spielt uns keine Rolle, ob du schon viel Erfahrung mit dem Sprechen hast, oder noch Novize bist. Gerne arbeiten wir mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen und freuen uns, unseren Hörern ein breites Spektrum an Stimmen vorstellen zu dürfen.

Wie sollte(n) Meine Stimme(n) klingen?
Genauso, wie sie klingt. Du hast eine tiefe, brummige Stimme? Super, wir haben Geschichten, die wunderbar zu dir passen! Du hast eine hohe, helle Stimme? Toll, auch für dich haben wir Geschichten, die mit deiner Stimme so richtig zur Geltung kommen! Kurz gesagt: Wir freuen uns auf jede Stimme und lassen uns auch gerne davon überraschen, wie toll dein Organ mit einer Kurzgeschichte klingt, die auf den ersten Blick vielleicht nicht passt.
In erster Linie suchen wir nach Erzählern, also musst du kein mannigfaltiges Repertoire von verschiedenen Stimmen für unsere Protagonisten bereithalten. Wenn du aber kannst und möchtest, ermutigen wir dich dazu, dich bei Dialogen so richtig auszutoben.

Was ist eigentlich mit Aussprache, komischen Namen/Wörtern und meinem Dialekt?
Komisches Zeug schreiben können wir gut, also sei nicht verwundert, wenn du hier und da einen Zungenbrecher findest. Wenn du gerade nicht weisst, wie ein (Orts-)Name oder ein Wort ausgesprochen wird, kannst du entweder mehrere Versionen einsprechen, oder uns ganz einfach kurz nachfragen.
Du hast einen Dialekt? Als Schweizer kkkkkkönnen wir das gut nachfühlen.
Mach dir darum keine Gedanken, wenn wir deine Sprechprobe gehört haben und du offiziell zu den Clue Castern gehörst, heisst das nichts anderes, als das wir deinen Dialekt schätzen und genauso dabeihaben möchten.

Ich bin Cutter/Audiomensch und möchte auch mitmachen. Geht das?
Absolut, noch so gerne! Wenn du mit deiner Audiobearbeitungsakrobatik zum Clue Cast beitragen möchtest, bist du selbstverständlich herzlich willkommen!
Wir würden uns sehr über eine Zusammenarbeit freuen, also melde dich einfach und wir klären dann alles weitere ab.

Zurück zur Übersicht

Allgemeines für unsere werten Clue Cast Sprecher

Wie kann ich mir eine Kurzgeschichte/Episode schnappen?
Alle neuen Episoden werden am Monatsersten auf unserer Shortlist für euch ausgeschrieben. Du hast dann Zeit, dir die Kurzgeschichten anzusehen und kannst pro Monat eine für dich auswählen. Über den jeweils bereitgestellten Doodle kannst du dich mit deinem Namen für deine Geschichte eintragen. Sobald alle Geschichten vergeben sind, wirst du dein Script von uns erhalten, normalerweise vor dem Fünften des Monats.
Wir möchten, dass du dir selbst aussuchen kannst, welche Geschichte du gerne lesen möchtest und halten uns grösstenteils aus der Auswahl raus. Ihr wisst am besten, was euch gefällt und zu was eure Stimme passt. In Ausnahmefällen kann es trotzdem passieren, dass wir euch kontaktieren und um eine Änderung bitten, werden diese jedoch nie ohne eure Zustimmung durchsetzen.

Wie sieht der normale Ablauf der Zusammenarbeit bei einer Episode aus?
Unser Prozess beginnt jeden Monat von neuem, läuft parallel und sieht jedes Mal gleich aus: Wir möchten das an dieser Stelle an einem Beispiel mit fiktiven Monatsangaben erläutern.

  • Am Ersten eines Monats (Januar) um ca. 20:00 Uhr (GMT+1): Ausschreibung der Episoden per Mail/Shortlist, du wählst deine Story in dem zur Verfügung gestellten Doodle.
  • Bis zum Zehnten des Monats (Januar): Du erhältst von uns per Mail ein Skript mit allen notwendigen Informationen.
  • Bis zum letzten Tag des Folgemonats (Februar): Du sendest uns deine Aufnahme zu und erhältst von Sarah eine Bestätigungsmail, dass sie sicher bei uns angelangt ist. (Bei Specials oder Hörspielproduktionen kann diese Deadline abweichen)
  • Im Verlauf des dritten Monats (März): Rahel hört sich deine Aufnahme an – sollte ein Problem bestehen, hörst du von uns, falls nicht, ist alles in bester Ordnung und die Aufnahme wird von ihr bearbeitet.
  • Im Verlauf des vierten Monats (April): Deine Clue Cast Episode erscheint am im Kalender vermerkten Tag.

Was muss ich einlesen?
Das ganze Script. Konkret bedeutet das:

  • Den vollständigen Titel der Story
  • Die Kurzgeschichte
  • Die Credits (Nennung der Autor/in und Sprecher/in) und Abspann (Titel, Setting und Clues)
  • Zudem, und das ist optional: Eine kurze Vorstellung von dir (mehr dazu erfährst du in der Übersichtsdatei)

Muss ich mich vorstellen?
Nein, das musst du selbstverständlich nicht! Wir geben dir die Möglichkeit, dich mit einem selbst verfassten und eingesprochenen Text vorzustellen und senden dir zudem eine Vorlage für eine Sprecherseite mit Bild bei uns zu. Du kannst beide Möglichkeiten wahrnehmen oder dich nur für die Sprecherseite entscheiden – die Entscheidung steht dir frei.
Bitte beachte, dass wir nicht nachfragen werden, wenn du uns keine entsprechenden Aufnahmen zusenden, sondern deine Episode ohne Vorstellung veröffentlichen – dein Name steht natürlich trotzdem in der Beschreibung.

Was hat es mit der Sprecher-Shortlist auf sich?
Früher haben wir die Episoden des Clue Cast jeweils öffentlich im Hoer-Talk ausgeschrieben. Da wir jedoch eine gewisse Aufnahmequalität benötigen, um die Episode in einem sinnvollen Zeitrahmen publizieren zu können, haben wir uns später dazu entschieden, eine Shortlist ins Leben zu rufen und per E-Mail auszuschreiben. Selbstverständlich könnt ihr euch genauso wie bisher bei uns melden, wenn ihr euch als Clue Caster bewerben wollt.

Darf ich Episoden des Clue Cast in meinem Portfolio verwenden?
Selbstverständlich, und zwar ohne nachzufragen! Wir würden uns natürlich über eine kurze Info deinerseits freuen, aber diese ist rein optional. Ebenso vewenden kannst du alle Materialien aus unserem Pressekit. Solltest du dir eine bearbeitete Variante deines Textes ohne die SFX (Special Effects) und Musik wünschen, so kannst du dich gerne bei uns melden.

Zurück zur Übersicht

Termine, Termine und nochmal Termine

Was kann ich von euch erwarten?
Du kannst von uns erwarten, dass wir die Episoden planmässig ausschreiben, dir die Scripts innerhalb von fünf Tagen nach deiner Wahl zusenden und dich im Falle einer Verspätung darauf aufmerksam machen. Zudem bestätigen wir dir die Ankunft einer Aufnahme bei uns – solltest du nichts hören, so hat uns deine Aufnahme nicht erreicht.

Muss ich mich an die Deadlines halten?
Ganz ehrlich, nur unter uns? Ja! Damit wir unseren Publikationsplan einhalten und zuverlässig zwei Episoden pro Woche veröffentlichen können, sind wir auf einen mehrheitlich reibungslosen Ablauf angewiesen. Doch keine Panik, die Deadlines sind so gesetzt, dass wir auch mit Ausfällen klarkommen können. Wir bitten dich, uns möglichst frühzeitig zu informieren, wenn du einen Abgabetermin nicht einhalten oder deine Episode nicht einsprechen kannst. So können wir unsere Zeitplanung umstellen und ggf. für Ersatz sorgen.
Solltest du einmal eine Deadline verpassen, geht die Welt nicht unter: Wir werden dich per E-Mail daran erinnern und geben dir gerne eine weitere Woche Zeit, die Story einzulesen. Sollte uns aber deine Aufnahme nach zweimaligem (im Wiederholungsfall einmaligem) Nachfragen nicht erreichen, schreiben wir sie neu aus, wobei gilt, dass du dich nicht mehr auf sie melden kannst, sondern bis zur nächsten regulären Ausschreibung warten musst.

Wo erfahre ich, wann meine Story erscheint?
Alle künftigen Beiträge sind aus unserem für euch öffentlich zugänglichen Google-Kalender ersichtlich – würdest du ihn gerne deinem privaten Kalender hinzufügen, klicke unten rechts im Kalender auf den entsprechenden Button oder schreib Sarah eine Mail und sie sendet dir eine Einladung. Bitte beachte, dass Stories auch verschoben werden können, in einem solchen Fall wirst du jedoch möglichst frühzeitig von uns persönlich informiert.

Wo finde ich Deadlines und Termine der Ausschreibungen?
In unserem Google-Kalender. Die Deadlines werden dir zudem jeweils im Mail mit den Scripts mitgeteilt. In der Regel werden die neuen Kurzgeschichten jeweils am Ersten des Monats auf der Shortlist ausgeschrieben. Änderungen werden ebenfalls dort schnellstmöglich angekündigt.

Was passiert, wenn etwas schief läuft?
Dann stellen wir uns stur auf den Kopf, bis es wieder glatt läuft! Es ist klar, dass ab und an Probleme auftauchen können, besonders wenn so viele Leute gleichzeitig an einem Projekt arbeiten, aber wir wollen natürlich ganz verschwiegen sein und das unsere Hörer nicht mitbekommen lassen.
Du als Sprecher wirst aber sofort darüber informiert, wenn etwas ist, das deine Episode betrifft. Du erhältst also eine Mail von uns, wenn sich zum Beispiel das Veröffentlichungsdatum ändert oder wir ein Problem mit deiner Aufnahme festgestellt haben.

Zurück zur Übersicht

Zu Dateiformat, Aufnahmequalität und Bearbeitung

Welche Einstellungen benötigt ihr und was ist wichtig?
Am übersichtlichsten lässt sich dies in einer Liste beantworten. Die folgenden Dinge sind unbedingt notwendig, sodass wir deine Aufnahme für den Clue Cast verwenden können:

  • .wav oder .flac-Datei / Aufnahmequalität
  • Idealerweise eine hohe Bit-, bzw. Samplerate (24 Bit und 44,1kHz oder höher)
  • Mono
  • Geschnittene Aufnahme
  • Mindestens 5 Sekunden Dead Air (unbesprochene Aufnahme), auch wenn ihr uns eine bereits bearbeitete Aufnahme zukommen lässt.

Ist die Qualität meiner Aufnahme wichtig?
Ja, aber nicht so sehr, wie man vielleicht glaubt. Uns ist es wichtig, unseren Hörern rausch- und störgeräuschfreies Hörvergnügen anbieten zu können. Da nicht alle Kurzgeschichten von Musik oder Geräuscheffekten untermalt werden und wir nur bedingt Zeit für Bearbeitungen haben, sind wir besonders auf eine solide Audio-Qualität angewiesen. Wenn du nun nicht per Zufall ein professionelles Studio im Keller hast, ist das aber noch lange kein Problem – wir mögen pingelig sein, bestehen aber nicht auf perfekte Aufnahmen.
In Ausnahmefällen kann es geschehen, dass wir dich um ein erneutes Einsprechen deiner Kurzgeschichte bitten. Das passiert nur dann, wenn wir ein Problem festgestellt haben, das unsere Bearbeitungsdame komplett überfordert oder die Aufnahme deutlich schlechter ist als die Sprechprobe (oder vorherige Episoden von dir). Wir bemühen uns darum, das soweit wie möglich zu vermeiden, da wir dir keinen Mehraufwand zumuten möchten, hoffen aber auf dein Verständnis, sollte es doch mal vorkommen.
Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Aufnahmen für den Clue Cast geeignet sind, scheu dich nicht und nimmt mit Rahel Kontakt auf. Zudem findest du auf Hoer-Talk viele hilfreiche Tipps und Tricks, wie du das Beste aus Aufnahmen herausholen kannst. Wir empfehlen dir, einen visuelle Audiobearbeitungssoftware zu verwenden (z.B. Adobe Audition, Audacity mit Plugin), so kannst du dir gut selbst ein Bild von deiner Audioqalität machen.

Muss ich meine Aufnahme selber schneiden und bearbeiten?
Grundsätzlich nehmen wir nur geschnittene Aufnahmen an. Aufgrund unseres sehr knappen Zeitplans wird es für uns schwierig, die Outtakes aus deinen Aufnahmen zu entfernen. Sollte es einen Grund geben, weshalb du deine Aufnahmen nicht selbstständig schneiden kannst, du aber trotzdem gerne beim Clue Cast dabei sein möchtest, kannst du dich für weitere Abklärungen bei Rahel melden.
Ob du deine Aufnahme bearbeiten willst oder nicht, bleibt dir überlassen und ist optional. Wir freuen uns natürlich sehr, wenn du uns bei der Bearbeitung unter die Arme greifen möchtest und sind froh, wenn du uns kurz wissen lässt, was du an deinen Aufnahmen bereits gemacht hast und uns jeweils auch die unbearbeitete Fassung zukommen lässt, sollte deine Bearbeitung nicht mit unserem Mastering kompatibel sein.

Ich habe neues Equipment (Mikrofon, Audiosoftware, usf.) oder bearbeite meine Aufnahmen anders – kann ich noch mitmachen?
Da normalerweise das neue Equipment besser ist als das alte, können wir das in der Regel mit einen begeisterten „Ja!“ beantworten. Nichtsdestotrotz gilt für andere Aufnahmen derselbe Prozess wie für neue Sprecher: Sende uns bitte rechtzeitig eine kurze Probe-Aufnahme zu, damit wir den Bearbeitungsaufwand neu evaluieren können. So lange wir nichts von dir hören, gehen wir stillschweigend davon aus, dass du uns deine Aufnahmen in derselben Qualität wie bisher lieferst.

Kann ich Special Effects / Musik in meine Aufnahmen einfügen?
Generell haben wir nichts gegen Special Effects und / oder Musik in unseren Clue Cast Episoden. Jedoch bitten wir dich, dich vorher bei uns zu melden, da wir aus rechtlichen Gründen nur unter gewissen Creative Commons Lizenzen lizenzierte Audiotracks einfügen können. Ausserdem hängt es von deiner Audioqualität ab – benötigt deine Aufnahme weitere Bearbeitung durch uns, erschwert oder verunmöglicht ein bereits eingefügter Musiktrack dies.

Zurück zur Übersicht

Zu Feedback, Kritik und Fragen

Ich habe eine Frage oder ein Problem. Kann ich mich einfach bei euch melden?
Klar, jederzeit. Ob es nun um Abgabetermine, Ausfälle oder sonstige Fragen geht, selbstverständlich kannst du dich jederzeit via Mail oder Skype (Name „cluewriting“) bei uns melden und wir werden uns so schnell wie möglich darum kümmern.

Ich habe eine Frage zu meiner Kurzgeschichte. Könnt ihr mir weitere Informationen geben?
Natürlich. Du kannst dich dazu direkt an die Autorin der Geschichte wenden (also Rahel oder Sarah), sie gibt dir gerne Auskunft. Wenn du unsicher bist, wie du die Geschichte sprechen möchtest, kannst du jederzeit Input bei uns abholen und solltest du mit dem Text ein Problem feststellen, können wir uns selbstverständlich darüber unterhalten und eine Lösung finden.

Ich bin mit etwas nicht zufrieden. Was mache ich jetzt?
Wir tun unser Bestes, dass die Zusammenarbeit für dich angenehm ist und geben uns Mühe, deiner Stimme gerecht zu werden. Aber klar, wir machen Fehler, klettern emsig die Lernkurve hoch und haben noch einen langen Weg vor uns, bevor wir alles mit Links (oder Rechts) erledigen können.
Bitte halte dich mit Kritik, Feedback und Wünschen nicht zurück, wir lernen nämlich gerne von dir und sind dankbar für alle Verbesserungsvorschläge!

Ich lerne noch. Könnt ihr mir dabei helfen?
Der Wille ist da… Gerne geben wir dir persönliches Feedback zu deinem Erzählstil oder unterhalten uns mit dir darüber, ob und wie man dein Erzählen verbessern könnte. Unsere Eindrücke sind aber genau das: Unsere Eindrücke. Wir sind keine Profis und so sehr wir und auch ins Zeug legen, wir können dir lediglich unsere persönliche Meinung als Autoren und Hörbuch-Liebhaber anbieten. Im Bezug auf alles, was mit der technischen Seite deiner Aufnahmen zu tun hat, wollen wir uns zurückhalten, da wir dir nur generell sagen können, ob sie für uns bearbeitbar sind oder nicht.
Wenn du dir unsicher bist, Tipps und Tricks suchst oder fachkundige Hilfe möchtest, empfehlen wir dir wärmstens, dich auf Hoer-Talk umzusehen. Dort findest du viele engagierte Leute, die dir sicher weiterhelfen.

Zurück zur Übersicht

Zur Weltherrschaft des Clue Casts

Kann ich etwas zum Erfolg des Clue Cast und meiner Aufnahme beitragen?
Natürlich – wenn du willst, kannst du uns (und den Beitrag mit deiner Aufnahme) auf deinen Social Media Profilen teilen und deinen Freunden, Bekannten und Verwandten, kurz, deinem ganzen Gefolge, von uns berichten. Ausserdem freuen wir uns über jedes Like und jeden Follower, sei es nun auf Facebook, Twitter, Google+, Tumblr, Bloglovin, Instagram… Ihr seht, vernetzt sind wir zur Genüge! Nicht zu vergessen, du kannst den Clue Cast auf iTunes, Sticher, TuneIn, YouTube sowie diversen Podcast-Verzeichnissen abonnieren und bewerten. Ausserdem finden wir es toll, wenn du uns auf Podcast-Portalen und Verzeichnissen empfiehlst oder gar selbst einen Beitrag zu uns verfassen möchtest.
Und für den Fall, dass du eine Stammkneipe hast, in der du Flyer auflegen möchtest, kannst du uns jederzeit eine Mail schreiben und wir senden dir gerne welche zu.
Du weisst schon: Gemeinsam erreichen wir die Weltherrschaft!

Zurück zur Übersicht

Deinen Senf dazu abgeben!