Unsere Favoriten | Episoden 1-3

Thumb.,NewsLiebe Clue Reader,

Dank der Bewertungsfunktion haben wir einen Eindruck davon bekommen, welche Stories bei unseren werten Clue Readern den grössten Anklang finden. Damit ihr in Zukunft miterleben könnt, wie wir als Autorinnen unsere Geschichten bewerten, welche uns speziell am Herzen liegen und auf welche Arbeiten wir besonders stolz sind, werden wir euch nach jeweils fünfundzwanzig Stories unsere Favoriten präsentieren.

Jede Autorin wird drei ihrer eigenen Geschichten auswählen und in einem Favoriten-Beitrag kurz erläutern, weshalb gerade diese Stories diese Ehre erhalten haben. Unsere favorisierten Stories könnt ihr ab sofort ebenfalls in der neuen Kategorie „Unsere Favoriten“ finden und wir hoffen, dass sich dort eine kleine aber vielschichte Bibliothek unserer besten Werke ansammeln wird.

Weil wir diese Idee erst jetzt, kurz vor unserem ersten Jubiläum, umsetzen, veröffentlichen wir die ersten drei Teile/Episoden unserer Favoriten gleichzeitig. In diesem Beitrag findet ihr also unsere Lieblingsgeschichten aus den ersten 75 Stories.

Wir hoffen, dass unsere werten Clue Reader sich weiterhin aktiv am Blog-Geschehen beteiligen und fleissig ihre Meinung zu unseren Kurzgeschichten mit uns Teilen. Wir freuen uns sehr über eure Kommentare und Wertungen und wünschen euch nun viel Spass mit unseren Favoriten. Ausserdem bedanken wir uns herzlich bei denjenigen, die unseren Blog mit Kommentaren, Bewertungen, Likes und Shares unterstützen und wünschen euch bis zum nächsten Mal alles Liebe und eine kurzweilige Lektüre.

Eure Clue Writer,
Rahel und Sarah

cropped-random-splatters-1-pencil-splatter.jpg

Episode 1

Folgend könnt ihr unsere Lieblingskurzgeschichten aus unseren Stories 1-25, aufgelistet nach dem Erscheinungsdatum, sehen.

Der Held der keiner war (Rahel)
Weil wir immer auf der Seite derjenigen stehen, die von ihrem moralischen Kompass zu unfreiwilligem Heldentum gezwungen werden und uns deren Erfolg oder Scheitern besonders nahe gehen.

Postapokalyptischer Läufer (Rahel)
Weil es einfach unheimlichen Spass gemacht hat, eines meiner liebsten Literaturthemen, postapokalyptische Gesellschaftsstrukturen, mit meiner besten Strategie gegen Langeweile während langen Läufen zu kombinieren.

Unnatürliche Auslese (Sarah)
Weil ich Science Fiction genauso wie industrielles Flair und postapokalyptische Welten mag, zudem ist der Text auch nicht allzu schlecht…

Einzelteile (Sarah)
Weil es im Kopf des Terroristen sehr verwirrend ausschaut und ich schon beim ersten Satz an den Schluss denken und hämisch lachen musste.

Kulturerbe (Sarah)
Weil diese Story nicht nur beim Schreiben Spass gemacht hat und düster ist, sondern auch kein moralisches Statement macht und (fast) alles offen lässt.

Ahnenhalle (Rahel)
Weil mich die ausladende, wortwörtlich blumige Bildsprache dieser Geschichte, die ich nach einem viel zu langen Tag geschrieben habe, anstelle davon die kurze Zeit zum Schlafen zu nutzen, selbst überrascht hat.

cropped-random-splatters-1-pencil-splatter.jpg

Episode 2

Folgend könnt ihr unsere Lieblingskurzgeschichten aus unseren Stories 26-50, aufgelistet nach dem Erscheinungsdatum, sehen.

Momentum der letzten Blumen (Rahel)
Weil es nichts Furchteinflössenderes gibt, als die Kontrolle über sein eigenes Schicksal zu verlieren, ohne zu wissen, ob mit Hilfe zu rechnen ist.

4.6 Milliarden Jahre (Rahel)
Weil die unverschämt unwahrscheinliche Geschichte unseres Universums die einzig wahrhaftige Poesie ist, deren unfassbare Schönheit uns nicht nur zur Demut zwingt, sondern uns über alle Massen beflügelt und uns mit jedem ungewissen Tag die Möglichkeit auf Glück schenkt.

Schattenseiten und Schmetterlinge (Sarah)
Weil schmuddelige, desillusionierte und moralisch grenzwertige Charaktere mir nicht nur leicht fallen, sondern sich das Resultat erstaunlich oft sehen lassen kann.

Spiegelwelten (Sarah)
Weil ich in diesem Universum auch neben Clue Writing Stories schreibe und es für mich ein spannendes Experiment war, etwas mir Bekanntes mit vorgegebenen Clues umzusetzen.

Kochen mit Eis (Rahel)
Weil es nicht immer offensichtlich sein kann, wer nun der Bösewicht einer Geschichte ist und man am Ende dieser Geschichte nur zu gerne an das Karma glauben würde, um eine schreckliche Tat akzeptieren zu können.

Für einen Hut voller Donuts (Sarah)
Weil die Simpsons einfach lustig sind, mehr muss nicht gesagt werden.

cropped-random-splatters-1-pencil-splatter.jpg

Episode 3

Folgend könnt ihr unsere Lieblingskurzgeschichten aus unseren Stories 51-75, aufgelistet nach dem Erscheinungsdatum, sehen.

K-9, oder: Die Nadel im Heuhaufen (Rahel)
Weil mir das Schreiben dieser Kurzgeschichte gleichermassen Freude und Herausforderung gegeben hat und ich nicht davor zurückgeschreckt bin, einen meiner besten Freunde ziehen zu lassen.

Ein kaputtes Uhrwerk (Sarah)
Weil der Film schlicht und einfach ein Klassiker ist und ich mir in der Story ein postmodernes Feuerwerk aus sinnlosen Referenzen erlauben durfte.

Schlafstarre (Rahel)
Weil manche schrecklich-schaurige Alpträume nie zu Ende gehen und wir uns masochistischerweise nur zu gerne in dem Dunst zwischen Wachsein und Schlaf verlieren.

Das unbeschreibliche Blumenfahrrad (Rahel)
Weil es Erfahrungen gibt, die sich nie in ihrer Ganzheit zu Papier bringen lassen, der sture Versuch, es dennoch zu tun, aber ein neues, aufregendes Erlebnis ist.

Der Fänger im Rhododendron (Sarah)
Weil man von Zeit zu Zeit eine Hommage an seine Stadt schreiben muss und der Cliffhanger am Ende mindestens einen Leser in den Wahnsinn getrieben hat.

Verbrannte Erde (Sarah)
Weil es nie genug historische Anspielungen und Stimmungsbilder in einer Story geben kann.

cropped-random-splatters-1-pencil-splatter.jpg

Deinen Senf dazu abgeben!