Game Changer

Autorin: Sarah
Setting: Tumblr-Forum
Clues: Rationalität, Wissenschaftlichkeit, Methodik, Spezifizieren, Fachkenntnisse

Thread: [Intern] Forschungsprojekt: Soziokulturelle Implikationen von transnationalem Austausch tradierter Werthaltungen in urbanisierten religiösen Subkulturen im neoliberalen Umfeld.

[…]

Michael (#47/2017-01-16/7:58 PM):
Leute, Leute, Leute! Endlich haben wir es geschafft, ich bin ganz sicher, es gibt keinen Fehler in der Methodik.

Marianne (#48/2017-01-16/8:23 PM):
Was zum Teufel laberst du jetzt schon wieder? Dieser Thread in unserem Tumblr-Forum war ja seit Ewigkeiten ausgestorben, ich habe längst den Faden verloren.

Sara (#49/2017-01-16/8:27 PM):
Randnotiz: Technisch betrachtet ist es kein Tumblr-Forum, sondern eine externe Plattform, die auf Tumblr implementiert wurde, wir wollen doch immer schön korrekt bleiben.

Michael (#50/2017-01-16/9:12 PM):
Sara, halt die Klappe! Ich möchte hier nicht deine IT-Klugscheissereien lesen, sondern einen Beitrag zur Forschung leisten. Also diskutiere entweder über das Thema oder halt dich raus, Trolle kann ich nicht gebrauchen.

Sara (#51/2017-01-17/02:02 AM):
Korrekt ist korrekt, falsch ist falsch, Objektivität ist immer notwendig. Nur, weil du nicht weisst, wie man einen Computer bedient, heisst das noch nicht, dass du als Geisteswissenschaftler dich darauf ausruhen darfst, also …  Fachkenntnisse, Biatch! *duckundweg*
(PS: Nein, im Ernst, ich bin weg^^)

Marianne (#52/2017-01-17/08:13 AM):
Könntest du jetzt bitte endlich ans Spezifizieren deiner neuen Theorie machen? Ich kann erst übermorgen wieder ins Büro kommen und habe noch Urlaub, also fass dich kurz.

Michael (#53/2017-01-17/11:11 AM):
Diskursanalyse.

Marianne (#54/2017-01-17/11:12 AM):
So kurz auch wieder nicht …

Stefan (#55/2017-01-17/11:33 AM):
Hey, ich habe gar nicht mehr gewusst, dass wir diesen Thread noch haben. Hm, wir könnten eigentlich die Tradierung selbst als Diskurs sehen – was meint ihr?

Michael (#56/2017-01-17/12:15 PM):
Sag mal, hast du sie noch alle? Es ist doch absolut klar, dass der Austausch ein Diskurs ist! Weisst du überhaupt wer Habermas ist?

Marianne (#57/2017-01-17/3:52 PM):
Seid doch nicht gleich so feindselig, Freunde – nur, weil wir alle im Urlaub sind, bedeutet das ja nicht, dass wir gleich alle Wissenschaftlichkeit wegen einer Meinungsverschiedenheit über Bord werfen müssen, oder?
Ich finde, wir sollten viel eher zuerst einmal diskutieren, ob wir nicht eher zu spät in unserem Forschungsprojekt stecken, um erst jetzt über Diskursanalyse nachzudenken. Immerhin haben wir davon nichts gesagt, als wir das Funding des Nationalfonds gekriegt haben. Wie seht ihr das?

Jess (#58/2017-01-17/4:55 PM):
Menno, können wir das nicht im Institut besprechen? Ich liege gerade am Strand!

Stefan (#59/2017-01-17/4:59 PM):
Was hast du an? ;)

ADMIN renamed Thread Topic:
Das Paarungsverhalten von Sozialwissenschaftlern in den Semesterferien [FSK 18]

Jess (#60/2017-01-17/5:12 PM):
@Stefan: Komm schon, dafür haben wir WhatsApp!
@Sara: Nicht witzig, kannst du das bitte zurücksetzen?!

Marianne (#61/2017-01-17/5:13 PM):
LMFAO!
Ich bin mal weg, wir sehen uns nach dem Semesterbeginn im Büro. :)

Sara (#62/2017-01-18/12:01 PM):
Okay, okay …

ADMIN renamed Thread Topic:
[Intern] Forschungsprojekt: Soziokulturelle Implikationen von transnationalem Austausch tradierter Werthaltungen in suburbanen religiösen Subkulturen im neoliberalen Umfeld.

[…]

Marianne (#127/2017-06-02/8:15 AM):
Leute, gleich ist es so weit! Heute Abend haben wir die Präsentation unseres Projekts, seid ihr schon nervös?

Stefan (#128/2017-06-02/11:23 PM):
Jup, total hibbelig! Aber hey, wir haben’s geschafft, unser erstes Projekt seit dem Abschluss – Doctorate, wir kommen!

Michael (#129/2017-06-02/12:00 PM):
Ich wäre trotzdem für einen diskursanalytischen Ansatz gewesen … Aber ich muss sagen, ich habe das Gefühl, wir haben uns auch so ganz und gar der Rationalität verpflichtet und alles gebacken gekriegt.

Jess (#130/2017-06-02/13:14 PM):
Hach, hör schon mit deiner Diskursanalyse auf, das ist Sado-Maso für Sozialwissenschaftler! Wir wollen ja immer schön seriös arbeiten.

Marianne (#131/2017-06-02/13:18 PM):
Hört jetzt schon auf, darüber zu streiten. Freuen wir uns doch lieber auf heute Abend.

Stefan (#132/2017-06-02/14:22 PM):
Hihi, Recht hast du – das wird so cool, der grosse Game-Changer in unseren Karrieren. Bis gleich!

[…]

Marianne (#133/2017-06-03/07:57 AM):
Okay, wir finden jetzt raus, was passiert ist und geben nicht auf, bis wir es wissen. Stefan, hast du die ursprünglichen Skizzen des Forschungsprojekts noch? Was steht da?

Stefan (#134/2017-06-03/10:34 AM):
Da steht definitiv: „[Intern] Forschungsprojekt: Soziokulturelle Implikationen von transnationalem Austausch tradierter Werthaltungen in urbanisierten religiösen Subkulturen im neoliberalen Umfeld.“ Und in den NF-Unterlagen, mit denen wir uns um das Forschungsstipendium beworben haben?

Jess (#135/2017-06-03/11:55 AM):
Dito, wortwörtlich. Aber wann und wie verflucht nochmal wurde aus „urbanisierten“ einfach „suburbanen“?

Michael (#136/2017-06-03/12:21 PM):
Und wer zum Teufel hat das vergeigt?

Marianne (#138/2017-06-03/12:22 PM):
Wir setzen uns jetzt hin und wühlen uns so lange durch die Unterlagen, bis wir herausfinden, wo der Fehler liegt!

Marianne (#129/2017-06-03/8:16 PM):
Und, habt ihr schon was gefunden? Ich will wirklich nicht noch einmal auf einem verfluchten Podium stehen und den Typen aus dem Publikum fragen hören: „Wieso haben Sie sich entschieden, das Thema abzuändern?“

Stefan (#129/2017-06-03/8:17 PM):
Nope.

Michael (#130/2017-06-03/9:42 PM):
Oh. Mein. Gott.
Ich bringe diese Bitch um!!!
http://international-journal-of-behavioural-psychology.edu/articles/2017[…]-and-reinforcing-fallacies-with-high-linguistic-complexty.php [URL automatically shortened for display]

Marianne (#131/2017-06-03/9:51 PM):
Heilige Scheisse! Die Admin-Trulla ist Psychologin?

Jess (#132/2017-06-03/9:53 PM):
Ich kann den Link nicht laden, um was geht es?

Michael (#133/2017-06-03/9:57 PM):
Die Sara, du weisst schon, die nervige Administratorin? Die hat eben einen Artikel in einer „Fachzeitschrift“ veröffentlicht, in dem sie dokumentiert, wie sie mit dem Ändern des Thread-Namens in unserem Tumblr-Forum unser ganzes Forschungsprojekt verändert hat. Sie argumentiert, dass zeitgemässe Sozialforschung zufällige Resultate liefert, wenn die Forscher selbst nicht mehr in der Lage seien, sich den Inhalt ihrer Forschungsfrage zu merken.

Jess (#134/2017-06-03/10:02 PM):
Was?! Die hat uns verarscht?
Sara, das ist nicht witzig, wir haben uns öffentlich blamiert, sogar die Leute vom Nationalfonds waren da!
Wieso würdest du sowas machen?

Sara (#135/2017-06-03/11:55 PM):
Wisst ihr noch? „Korrekt ist korrekt, falsch ist falsch, Objektivität ist immer notwendig.“ Wenn vier Wissenschaftler es nicht zustande bringen, ihr eigenes Forschungsthema im Kopf zu behalten und es aus einem Forentitel kopieren, muss die Welt das wissen. Ihr habt einen Job angenommen, in dem ihr verpflichtet seid, akkurat zu arbeiten, Leute … Jetzt mir die Schuld zu geben, weil ich einen Foren-Thread umbenannt habe und ihr das ohne zu überlegen übernommen habt, ist doch etwas einfach, oder?
Das wird definitiv ein Game Changer – aber sowas von.
Ausserdem, again: Technisch betrachtet ist es kein Tumblr-Forum, sondern eine externe Plattform, die auf Tumblr implementiert wurde.

ADMIN renamed Thread Topic:
[Public] Anschauungsbeispiel: Wissenschaftsethische Implikationen von linguistisch komplexen Forschungsthemen sowie Leitfragestellungen in staatlich finanzierten Forschungsprojekten im akademischen Umfeld.

[Topic closed by ADMIN: You cannot post any new responses]

* * *

Wir hoffen, dass euch die heutige Geschichte gefallen hat und würden uns sehr über eine Bewertung oder eure Unterstützung auf Patreon freuen. Möchtet ihr, dass wir einen Beitrag nach euren Vorgaben verfassen, könnt ihr uns jederzeit gerne Clues vorschlagen. Bis zur nächsten Story müsst ihr euch einige Tage gedulden, doch ihr könnt schon jetzt rätseln, was Rahel nächste Woche mit den folgenden Vorgaben schreiben wird:
Setting: Kopierraum
Clues: Zimtschnecke, Desinteresse, Fernbedienung, Modernismus, Fusspilz

Kommentar verfassen