Special zur fünfhundertsten Story | Die Bleistifte des Herrn C. aus W.

Wonnig seufzend legte Herr C. aus W. seinen abgewetzten Bleistift beiseite und schüttelte seine Handgelenke kräftig. Wie nahezu jeder Schriftsteller litt der Mittvierziger unter einer dauerhaften Sehnenscheidenentzündung und hatte gelernt damit zu leben, denn selbst die regelmässigen Pausen halfen nicht. Lediglich wenn er länger Urlaub von seinem Handwerk nahm, war er schmerzlos, ein Luxus, den er sich nur selten gönnte, schliesslich fiel ihm das Nichtschreiben schwerer als das Ertragen der chronischen Entzündung.
Herr C. aus W. sah auf seinen handgeschriebenen Entwurf, schob den Papierstapel vorsichtig zusammen, sodass Kante auf Kante lag. Fein säuberlich sortiert, genau so mochte er seine Arbeit wie sein Leben. Dann erlaubte er es sich, aufzustehen, um einen Kaffee zu holen. Wobei, sinnierte er, zur Feier des Tages dürfte es ein Whisky sein. Es Weiterlesen

Über Totenwachen, Kätzchen und schlechtes Gewissen

Autorin: Rahel
Setting: Mannschaftsküche
Clues: Verunsicherungstaktik, Wahrheit, Krokus, Platine, Blooper-Reel

Creek Valley High School, Mannschaftsküche des State Footballteams. Drei Mädchen in Cheerleaderuniform sind dabei, Pappteller zusammen zu räumen und Essensreste in Tupperwareboxen zu verpacken. Im Hintergrund ist Feixen der Cheerleader sowie aufgeregtes Gemurmel von der Gewinnermannschaft zu hören. Auf dem Fensterbrett spriesst ein einsamer Krokus und deutet darauf hin, dass die Frühlingsferien bald beginnen.

Celine: „Das war echt voll knapp.“ Weiterlesen

Antarktischer Frühling

Autorin: Sarah
Setting: Antarktis
Clues: Eisbär, Schokoeis, Sonnenblume, Schlagzeug, Eyjafjallajökull

Lose verbundene Fortsetzung und Schluss zu: Arktischer Frühling

Pinguin Hugo hatte kein einfaches Leben, dachte er sich, während er gemächlich durch die Antarktis watschelte. Lange hatte er gebraucht, um einige Dinge zu verstehen, die in den letzten Jahren ihren Anfang nahmen und die Spannungen in ihrer Gesellschaft anheizten. Seit zudem immer mehr Eisbären aus politischen Gründen vom Nordpol abgeschoben wurden, war es auch um den Platz Weiterlesen

Patreon-Bonus: Kürzlich in der Zukunft

Dies ist eine Bonus-Story für unsere Patreon-Unterstützer. Möchtet ihr diese Geschichte lesen, könnt ihr euch auf Patreon registrieren, um das Passwort zu erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar. Um die Geschichte zu lesen, gebt bitte euer Passwort ins unterstehende Feld ein:

Alt, aber hat nicht bezahlt

Autorin: Sarah
Setting: Alterswohnsiedlung
Clues: Technologie, Personenwaage, Manifest, Seehund, Lektion

„Das ist eine Lektion fürs Leben“, lachte Ferdinand und stellte sein halb leergetrunkenes Glas stilles Valser Mineralwasser mit einem viel zu lauten Knall, der seiner Arthritis geschuldet war, auf den Tisch.
Else sah sich im Gemeinschaftsraum um und runzelte die Stirn. „Ferdi, was willst du in deinem Alter noch Lebenslektionen lernen? Wir sterben sowieso bald.“
Ferdinand gab ein vergnügtes Geräusch von sich. „Das hoffen meine Enkel auch immer, aber die haben sich geschnitten, diese Rotzbengel von Erbschleichern! Ich bin Weiterlesen

Gaststory | Die Sache mit den Garnelen

Autor: Marco Habermann
Setting: Lederwarengeschäft
Clues: Krustentier, Betörung, Tagesroutine, Wimperntusche, Beatmung

Es war so frühlingshaft, wie ein Frühling nur sein konnte, als Thomas Ehrlichmann seine übliche Runde machte. Im Park drängten sich die Krokusse so dicht wie Konzertbesucher, die alle ihren Star hautnah erleben wollten. Ehrlichmann sog die honigduftgeschwängerte Luft ein. Vielleicht war er ja dieser Star, den die kleinen Frühlingsblüher anhimmelten. Unweigerlich musste er kichern. Das entsprach weder seinem Naturell, noch seinem Alter. Abrupt blieb er stehen, zog den Gürtel seines beigefarbenen Trenchcoats enger, klemmte sich die Weiterlesen

Jillians Fort

Autorin: Sarah
Setting: Auf dem Regal
Clues: Mistgabel, Intercity, Tabellenkalkulation, Mäuschen, Hämorrhoiden

„Fuck, alles okay?“ Jillians besorgter Blick, als sie sich über mich beugt legt nahe, dass ich die Schimpfworte, welche ich normalerweise für mich behalte, diesmal tatsächlich ausgestossen habe. Ich versuche, eine stoische Miene zur Schau zu stellen, keine Schmerzen zu zeigen. „Naja, besser als Hämorrhoiden ist es allemal.“
„Öh …“ Sie deutet mit dem Finger auf mich, schüttelt verwirrt ihre Lockenmähne und will mir aufhelfen. So ganz vertraut ist sie auch nach all den Jahren noch nicht mit meinem Weiterlesen

Game Changer

Autorin: Sarah
Setting: Tumblr-Forum
Clues: Rationalität, Wissenschaftlichkeit, Methodik, Spezifizieren, Fachkenntnisse

Thread: [Intern] Forschungsprojekt: Soziokulturelle Implikationen von transnationalem Austausch tradierter Werthaltungen in urbanisierten religiösen Subkulturen im neoliberalen Umfeld.

[…]

Michael (#47/2017-01-16/7:58 PM):
Leute, Leute, Leute! Endlich haben wir es geschafft, ich bin ganz sicher, es gibt keinen Fehler in der Methodik. Weiterlesen

Hus heimliche Heldentaten

Autorin: Sarah
Setting: Eulenhorst
Clues: iPhone, Kunstnägel, Agendaseite, Giesskanne, Ziel

Hu war entspannt, genoss die momentane Ruhe im Eulenhorst, im ganzen Wald. Sie streckte ihre Flügel, wobei ihre Gelenke nur so knackten und schnappte sich dann die Giesskanne, um die Geranien vor dem Horst-Eingang zu bewässern. Kaum hatte Hu die Fenster aufgemacht, war es mit ihrer Gelassenheit vorbei; sie konnte einige Waldameisen ausmachen, die singend an den Baumstamm pinkelten. „Verschwindet, ihr Banausen, das stinkt zum Himmel!“, uhute sie und kippte das abgestandene Giesswasser über die Störenfriede, ehe sie das Fenster zuschlug und entnervt zurück in die Küche stakste. Weiterlesen

Im Kreis drehen

Autorin: Rahel
Setting: Kreissaal
Clues: Paternoster, Mannequin, Dreadlocks, Cadillac, Fingerhut

Da steht sie nun. Eingefroren an Ort und Stelle. Aus den schockgeweiteten Augen rollt eine Träne, denn geblinzelt hat sie schon länger nicht mehr. Was sich vor ihr abspielte, entsprach exakt ihren Vorstellungen, ja, es war geradezu eine perfekte Wiedergabe von dem, was sie erwartet hatte. Nur war es eben Realität. Kreischende, chaotische und überwältigend echte Realität.
„…nna“, hörte sie jemanden aus dem Dickicht der lärmerfüllten Überforderung rufen. „Susanna?“ Die Angesprochene nickte langsam, konnte sich dabei nicht vom Schauspiel Weiterlesen