Inside Clue Writing: Unser Umzug

Thumb.,NewsWerte Clue Reader,

Nun ist es schon zwei Wochen her, seit wir auf unseren neuen Server, cluewriting.de, umgezogen sind. Es wird zwar noch ein paar kleinere kosmetische Korrekturen geben, doch abgesehen davon glauben wir, ganz in unserer üblichen, selbstsicheren Manier, dass wir das gut gemacht und uns einen Keks verdient haben.
Aber was tut man eigentlich, wenn man nicht einen, sondern gleich zwei Blogs auf einen neuen Server migriert, die Menus anpasst, die Benutzeroberfläche neu gestaltet und dabei jeden einzelnen Link neu erstellen muss?
Wir nehmen euch jetzt in einem Rückblick auf unseren Umzug mit und verraten euch, was wir genau angestellt haben.

Wie fast alles, was wir für Clue Writing tun, ist die Idee bei einem gemütlichen Kaffee entstanden und wurde dann im Laufe der nächsten Monate weiter und weiter ausgefeilt. Dass alles lange vor dem ersten März, als wir von unserem WordPress-Server weggezogen sind, seinen Anfang genommen hat, könnt ihr euch sicherlich vorstellen. Eigentlich könnte man denken, dass ein Kurzgeschichtenblog ohne allzu viel Programmierung auskommt, doch spätestens dann, wenn man sich einen eigenen Server zulegt und gewisse Ansprüche an sich stellt, ist das nicht mehr der Fall. Glücklicherweise haben wir nicht nur eine versierte Grafikerin, sondern auch eine koffeinsüchtige IT-Bastlerin in unserem Zwei-Autorinnen-Team und so ist es logisch, dass wir uns sehr früh dazu entscheiden haben, auch unsere eigenen PHP- und CSS-Codes zu erstellen.

Wenn man für die neue Seite ein WordPress-Theme verwendet, ist es glücklicherweise nicht nötig, alles selbst zu programmieren. Man kann Änderungen im Design gezielt vornehmen, ohne die gesamte Funktionalität neu implementieren zu müssen.
Um jedoch sehen zu können, ob ein paar neue Code-Zeilen auch wirklich den gewünschten Effekt haben, sollte man sie testen, bevor die neue Oberfläche öffentlich zugänglich gemacht wird. Dafür hat Sarah mehrere Test-Seiten erstellt, auf denen sie sich austoben konnte. Und glaubt uns, wir haben sie auch mehrmals auf sehr kreative Art und Weise gecrasht, bevor dann alles geklappt hat. Doch ja, am Ende hat Sarah es geschafft, mehr als tausend Zeilen zu coden, die tatsächlich funktionieren und euch hoffentlich ein unterhaltsames Leseerlebnis auf unserer Seite bescheren werden. Denn eine wirklich gute Programmierung ist nur die, welche man als Nutzer nicht bemerkt. Auf dem Weg dahin sind natürlich in schlaflosen und kaffeegetränkten Nächten auch einige Dinge passiert, die dem Roman eines gewissen amerikanischen Bestseller-Autors entspringen könnten.

Untitled-1

Nun, was wäre Clue Writing ohne den kultigen gelben Bleistift? Natürlich haben wir ihn zu diesem Anlass leicht aufgepeppt und ausserdem hat er neue, bunte Freunde gefunden, die nun in jedem Beitrag erscheinen. Zusammen mit den neuen Bleistiften kamen natürlich auch passende Social Media Icons und ein generalüberholter Banner. Wie Rahels Grafiken zum Leben erwachen und was der geneigte Clue Reader schon an Bleistiften zu sehen bekommen hat, könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Thumb.,NewsSarahRahelInterviewsGuest

Als es dann endlich so weit war und es ans eigentliche Umziehen ging, war die Arbeit noch nicht getan. Einen Tag vor unserer grossen Ankündigung, haben wir alle Beiträge und Seiten auf den neuen Blog kopiert und begonnen, in einer Nacht- und Nebelaktion alles für das grosse Release anzupassen.
Zuerst einmal mussten alle Beiträge bei WordPress exportiert und auf unseren neuen Webserver importiert werden. Doch damit nicht genug, denn was wirklich spannend wurde, waren die tausend kleinen Details, die nicht auffallen – das wohl beste Beispiel dafür sind die Links. Logischerweise verändert sich jeder Link, wenn man auf einen neuen Server migriert und so haben wir die nicht nur ganzen Menüs angepasst sondern auch die Links in allen mehr als dreihundert Beiträgen und zwanzig Seiten editiert. Parallel dazu haben wir die farbigen Bleistifte, die neuerdings all unsere Posts zieren, eingefügt und ein paar Kleinigkeiten in der Formatierung geändert.
Und schliesslich, als wir nur noch weniger als eine Stunde vor der heroischen Enthüllung unserer neuen Seite standen, haben wir an all unsere Gastautoren und Partner Mails versandt, um ihnen zu sagen, wo sie ihre Stories und Beiträge in Zukunft finden können.
Am glorreichen ersten März, um achtzehn Uhr, haben wir unsere neue Seite veröffentlicht und unseren geschätzten Clue Readern einen einprägsamen, kurzen Link präsentiert, unter dem sie uns von nun an finden können.

Wir sind umgezogen

Und damit war auch das Ende des alten Blogs eingeläutet (der aus uns unerklärlichen Gründen noch zwei neue Follower bekommen hat, obwohl er eigentlich offline war). Wer uns nun auf der alten WordPress-Seite besucht, wird keine sichtbaren Beiträge mehr finden, sondern nur eine statische Seite, die daran erinnert, dass wir jetzt auf einem neuen Server zuhause sind. Wir verabschieden uns also mit übertriebenem Pathos von unserer alten WordPress-Seite, die uns zweieinhalb Jahre treue Dienste geleistet hat und sagen „Hallo“ zu unserem grandiotastischen neuen Blog, auf dem natürlich alles zu finden ist, was es auch vorher gab – Das und noch vieles mehr.

Zu guter Letzt müssen wir euch etwas gestehen, dass nicht so umwerfend ist wie der Rest unserer Arbeit: Wenn wir auch alle Kommentare und Follower auf die neue Seite mitnehmen konnten, so haben wir doch sämtliche Likes und Bewertungen verloren. Zugegeben, das ist nichts weiter als ein Wermutstropfen, nichtsdestotrotz mussten wir dagegen etwas tun! Neu könnt ihr unsere Beiträge mit Bleistiften statt Sternen bewerten, was den Kultstatus von unserem hochgeliebten gelben Bleistift nur noch erhöht und es zu ungeahnten Grössen des Ruhms führen soll! Um das zu erreichen, liebe Clue Reader, benötigen wir euch, denn wie alle Blogs lebt auch Clue Writing von den Kommentaren und Bewertungen, die ruhig auch mal kritisch sein dürfen, denn aus Kritik lernt man. Also nehmt euch doch die Zeit, die winzig-niedlichen Bleistifte unter einem Beitrag anzuklicken.

Und damit verabschieden sich eure Clue Writer für heute, wie immer mit lieben Grüssen und besten Wünschen,
Rahel und Sarah

CW Grafiken 2015

Kommentar verfassen