Monatsvorschau | Januar 2016

Logo - Clue Writing - resizedWerte Clue Zweitausendundsechzehner

Endlich sind wir wieder da und erlösen euch mit unseren legendären Clue Writing Inhalten von dem Unterhaltungschaos des Internets! Aber bevor wir gleich loslegen, wollen wir erst ein wenig von unseren Ferien erzählen und das obligatorische „Hurra, ein neues Jahr ist da!“-Gelaber hinter uns bringen …
Also, unsere Ferien waren, wie zu erwarten, arbeitsam. Wir haben uns zwischen Plätzchen, Tannenbäumen, Raketen und Winterausflügen kräftig ins Zeug gelegt, sodass ihr auch im neuen Jahr nie auf Neues aus der Schmiede der Clue Writer warten müsst. Davon, dass wir nicht bloss stur und grössenwahnsinnig, sondern durchaus auch emsig sind, konntet ihr euch im letzten Jahr schon überzeugen und wer jetzt noch immer an uns zweifelt, soll wie alle anderen aufmerksam dabeibleiben.
2016 bricht das fünfte Jahr unseres Literaturprojekts herein und auch der Clue Cast wird etwas zu feiern haben, denn unser Hörerlebnis wird im April stolze einhundert Episoden zählen und ein Jahr durch eure Gehörgänge gerauscht sein. Nachdem eine Clue Writerin im letzten Herbst ihren Erstling veröffentlichen durfte, wird in diesem Frühling die erste Anthologie aus unserem Hause folgen. Wir haben viele unterschiedliche und grandiotastische Texte von ebenso vielen unterschiedlichen und nicht minder grandiotastischen Autoren und Autorinnen extra für euch handgepflückt und zu den Gewinnern unseres Literaturwettbewerbs erkoren – Wir freuen uns schon, die werten Damen und Herren Literaten in euren Bücherregalen und Audiosammlungen verewigen zu dürfen.

Dank unseren in vollen Zügen genossenen Ferien fängt das Clue Writing Jahr 2016 mit einem gar kurzen Monat an. Erneuerungen gibt es aber trotzdem so einige, macht euch also gefasst.
Wie ihr mittlerweile sicherlich verstanden habt, lieben wir unser kleines aber feines Projekt und sind bereit, uns dafür ordentlich anzustrengen (echt jetzt Leute, das meinen wir ernst). In trauter Zweisamkeit feilten und bastelten wir seit 2012 an Clue Writing, bis wir vor einem Jahr tatkräftige Stimmunterstützung durch unsere geschätzten Clue Caster erhalten haben. Weil das so toll läuft und wir unsere Helden nicht mehr missen möchten, dachten wir uns, es wäre wohl an der Zeit, die Tore von Clue Writing für weitere Schreiberlinge, Buchfanatiker, Helfer und generelle Grandiotasten zu öffnen. Wer mag, ist herzlich willkommen, auf unserer brandneuen Seite Die Jobs zu stöbern und sich im Stillen oder Lauten zu überlegen, ob er seinen Alltag durch die Mitarbeit an Clue Writing oder dem Clue Cast etwas literarischer gestalten möchte. Keine Scheu, werft einen Blick auf die Ausschreibungen und seid versichert, dass wir eure Mail mit Knicks und Rückwärtssalto entgegennehmen werden.

Mitmachen geht allerdings auch ganz kurzzeitig, ist doch klar. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Gaststory oder einem Auftritt in einem unserer Interviews, in denen ihr mit euren literarischen Eskapaden prahlen könnt?
Vergesst auch nicht unsere Blogparade, die noch bis zum 20. Januar für alle geöffnet ist, die einen eigenen Blog oder eine Internetseite besitzen. Als wäre das Abenteuer des Geschichtenschreibens alleine nicht Anreiz genug, könnt ihr dabei ein Exemplar von Tharina Wagners Debütroman „Blassrosa oder die geheime Taktik des Monsieur F“ gewinnen. Nicht vergebens versehen wir dieses brillante Machwerk mit dem Titel „Bestseller-verdächtig“ und weil wir absolut begeistert davon sind, bieten wir gleich noch eine zweite Möglichkeit, den Roman zu gewinnen: Schlagt uns Clues vor und verpasst eure Chance nicht, euch Tharinas Witz, Charme und Tiefgang einzuverleiben.

So, das reicht erst mal. Jetzt aber los mit dem Programm des Januars …

Clue Writing Interview mit Bettina Hahnloser – 17.01.2016
Diejenigen von euch, welche den Clue Cast aufmerksam verfolgen, werden den Namen von Bettina Hahnloser sicherlich sofort erkennen. Die bekannte Schweizer Journalistin gehört nämlich zu unseren Freunden und hat sich zudem als Sponsorin an unserem kleinen, aber feinen, Projekt beteiligt. Aber in diesem Interview soll es nicht darum gehen, denn wir wollen mit ihr über ihr neuestes Buch „Der Uhrenpatron“ sprechen, das die Leser zu einer spannenden Reise in die Geschichte der Schweizer Uhrenindustrie einlädt. In diesem Interview wird uns Bettina, natürlich höchst pünktlich, nicht nur mehr über das Schreiben eines Non-Fiction Werkes erzählen, sondern auch einen Einblick in das Gewerbe liefern, für das die Schweiz nebst dem Käse wohl am bekanntesten ist.

Die dritte Clue Writing Blogparade geht zu Ende – 24.01.2016
Wir haben bereits erwähnt, dass uns Schreiberlinge und Blogger bis zum zwanzigsten Januar ihre Beiträge, die in einem Wohnblock spielen, zukommen lassen können. Danach machen wir uns fix ans Lesen all jener Posts, die bei uns in einem Kommentar verlinkt wurden, damit wir sie euch an diesem schicksalhaften Sonntag alle gebührend vorstellen können. Für euch folgt dann ein gemütlicher Abend, oder gar eine ganze gemütliche Woche, voller Lesefreude. Momentan freuen wir uns weiter über frisch eintrudelnde Geschichten von euch, soviel können wir allerdings schon verraten: Wie immer wird es faszinierend sein, zu sehen, was unterschiedliche Leute mit denselben Vorgaben so anstellen. Ihr glaubt uns nicht? Pha, dann schaut doch mal bei unseren vorherigen Blogparaden nach!

Gaststory von Brina Stein – 31.01.2016
Unser Gastautoren-Programm beginnt in diesem Jahr mit Brina Stein, natürlich volle Kraft voraus. Seit mehr als einem Jahrzehnt geniesst Brina ihre Kreuzfahrtabenteuer und hat entdeckt, dass sich diese wunderbar als Inspiration für fiktive Geschichten aller Art eignen. Literaturaktiv ist sie nicht bloss durch ihre zahlreichen, maritimen Publikationen, sondern ebenso als Vorstandsmitglied im Bundesverband junger Autoren. Ihr seht, die Autorin Brina Stein ist stets gut in Fahrt und so auch bei ihrem Auftritt auf Clue Writing. Für uns bewegt sie sich etwas weg von der See und lädt ihre Leser dazu ein, einem Künstler zu folgen, der sich am vorgegebenen Setting „S-Bahn“ Gedanken zu einem mal wieder sehr aktuellen Thema macht. Bestimmt tauchen in seinen Überlegungen die Clues „Burg, Staffelei, Wutausbruch, Wahlzettel“ und „Heizungsrohr“ auf, wer aber wissen möchte, was rundherum passiert und weshalb einige Passagiere der Realität gegenüber blind sind, muss sich noch etwas gedulden. Bis dahin empfehlen wir euch einen Ausflug auf Brinas Gastautorenseite, von dort führen nämlich Link-Boote direkt in die Hafenstadt ihrer maritimen Werke.

Kurzgeschichten – Jeden Dienstag und Freitag
Was wäre Clue Writing ohne die zweimal wöchentlich erscheinenden Kurzgeschichten? Ein Interview-Blog? Ein Podcast? Ein Spielplatz für zwei freizeitgeplagte Verrückte? Richtig, alles, einfach nicht Clue Writing! So fleissig wie ihr lest, bewertet, kommentiert und Clues vorschlagt, so fleissig schütteln wir uns jede Woche Geschichten aus dem Ärmel und daran wird sich so bald nichts ändern – zum Glück!

Podcast-Episoden – Jeden Montag und Donnerstag
Fun Fact: In unseren Büros läuft derzeit die Produktion der Oster-Episoden. Ja, das habt ihr richtig gelesen, wir sind geistig schon im Frühling angekommen, während ihr bei uns noch den Schneefall geniesst. Für euch geht es am Montag, dem 11. Januar gleich los, wenn es wieder heisst: Willkommen zum Clue Cast. Natürlich sind unsere Episoden wie üblich und immer überall dort zu finden, wo ihr nach akustischer Unterhaltung sucht. Auf Stitcher, TuneIn und iTunes veredeln wir eure Playlisten und auf YouTube spendieren wir sogar noch einige bewegte Bildchen obendrauf. Tja, was sollen wir sagen, ausser: Abonniert, Leute, abonniert mit Leidenschaft für Literatur, die euch direkt durch den Gehörgang serviert wird – und ja, über eure Bewertungen freuen wir uns genauso!

Clue Writing vor zwei Jahren – Jeden Mittwoch und Samstag
Wir schrieben ja schon, dass wir schon eine ganze Weile Unsinn und Literaturspass verbreiten und genau das wollen wir euch auf unseren Social Media Kanälen auf die Nase binden – äusserst freundlich, versteht sich. Auf Facebook locken wir euch jeden Mittwoch und Samstag in unsere Zeitmaschine und katapultieren euch zurück ins schon beinahe vergessene Jahr 2014, um euch zu zeigen, welche Geschichten damals gerade so richtig im Trend lagen. Euch ist bestimmt klar, was jetzt kommt, wir notieren es trotzdem: Klickt auf die gelben Icons, besucht uns im Land der Vögel, Stalker und überall dort, wo wir gespannt auf eure Likes, Follows und Kommentare warten.

Der Clue Writing Newsletter – Jeden Samstagabend frei Haus
Ja, wir haben einen Publikationsplan, ja, ihr wisst bereits, dass wir unentwegt neue Inhalte präsentieren und ja, eigentlich solltet ihr unsere vorhersehbaren Aktivitäten bereits in- und auswendig kennen. Doch egal wie fokussiert man ist, egal wie gewissenhaft man uns verfolgt und beobachtet, die Angst, etwas zu verpassen, lässt einem nie ganz los … Den Horror, eines Tages zu bemerken, etwas ach so Grandiotastisches übersehen zu haben, können wir euch mit dem Clue Writing Newsletter einfach so mir nichts dir nichts ersparen. Da soll noch einer behaupten, wir würden nicht an das Wohl unserer Leser denken …

Na, seht ihr? Kaum hat das Jahr begonnen, geht es bei uns schon wieder rund und das ganz ohne zu rotieren!

Mit lieben Grüssen und den obligaten grandiotastischen Wünschen
Eure Clue Writer
Rahel und Sarah

Deinen Senf dazu abgeben!