News | Social Media

Hallo liebe Clue-Reader

In erster Linie möchten ich euch, unseren Lesern, herzlich danken, dass ihr nun bereits einen Monat mit uns durchgehalten habt. Wir haben schon jetzt einiges aus diesem Projekt gelernt und wir hoffen, euch weiterhin zu unserer werten Leserschaft zählen zu können. Da Clue Writing noch ein ziemlich junges Projekt ist, gibt es nebst Geschichten auch immer wieder etwas darüber zu erzählen, wo wir nun stehen und was seither geschehen ist.

Wir haben in letzter Zeit sowohl eine Facebook-Seite als auch einen Twitter-Account […] Weiterlesen

Präsidiale Stockenten

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„John Smith? Was für ein Name soll denn das sein?“, rief Aaron lachend aus, während er den Brief zur Seite legte. „Welche Eltern sind so grausam, ihr Kind so zu nennen? Kein Wunder, dass er Anwalt ist.“
Er sah sich in dem schwach erleuchteten Großraumbüro seiner Kanzlei um und ließ seinen Blick dann über die nächtlichen Lichter der New Yorker Skyline schwenken, wobei er immer sein Spiegelbild in der Fensterfront erkennen konnte. Das Schöne daran, im fünfzigsten Stock zu sein, war dass man die grandiose Aussicht genießen konnte; man konnte die Spitzen der Hochhäuser, wie sie majestätisch vor dem großen […] Weiterlesen

Hypertopia

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Es roch nach Blumen und Honig, vielleicht nach Bienenwachs, als sie ihre Augen zum ersten Mal seit langer, langer Zeit wieder öffnete. Die Zimmerdecke, die aus einer Art geschwungener Metallplatten bestand, und die viel zu weiche Matratze, auf der sie lag, verrieten ihr, dass sie nicht mehr zu Hause, in dem kleinen Reihenhäuschen in Kansas, war. „Wo bin ich?“ Als Sarah sich langsam aufrichtete und den etwas untersetzten Mann sah, der sie freundlich anlächelte, hatte sie ein starkes, schwer auf ihr lastendes Déjà-Vu Erlebnis, das ihr das Bewusstsein zu rauben drohte. „Guten Tag Miss Sarah. Bitte erschrecken sie nicht.“ Es roch nach Blumen und Honig, vielleicht nach […] Weiterlesen

Unnatürliche Auslese

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Ann saß auf dem alten Spitalbett und fragte sich, wie lange es dauern mochte, bis der Arzt wiederkam. Das Krankenhaus war beinahe verlassen, sie gehörte zu den letzten, die noch nicht evakuiert worden waren; vermutlich wurde sie nicht mit Priorität behandelt, weil sie keine Kinder hatte. Sie blickte sich in dem kargen Raum um, an dessen Wänden bereits die grünliche Farbe abzublättern begann und vor dessen Fenstern ein einziger kahler Baum in der nuklear verseuchten Einöde stand, die einst die Hauptstadt gewesen war. Sie streckte sich und konnte fühlen, wie ein scharfer Schmerz durch ihre Hüften fuhr – das Schrapnell war zwar entfernt worden, doch die […] Weiterlesen

Stolz und Treue

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Marvin wurde von kehligen Würgegeräuschen aus seinem Dämmerzustand aufgeweckt. Er setzte sich langsam auf, versuchte tief durchzuatmen und gönnte sich einige Sekunden der bewegungslosen Ruhe, um seinen Verstand zu klären. Davide saß direkt neben ihm und schien eine rege Unterhaltung mit jemandem zu führen. Seine dunkel gebräunten Hände flogen wild gestikulierend durch die Luft und bei jedem seiner Worte blitzten seine unnatürlich weiß wirkenden Zähne hervor. Marvin klopfte auf seine dreckige Uniformhose und beobachtete wie der Staub, der sich aus dem schweren Stoff gelöst hatte, langsam zu Boden sank und in dem restlichen Unrat […] Weiterlesen

Eine gute Tat

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Die Hitzewelle hielt die Stadt weiterhin fest in ihrem feucht-tropischen Griff und obwohl es bereits nach zehn Uhr abends war, trugen die meisten Passanten gerade mal so viel Stoff am Leib, wie unbedingt nötig war, um nicht ungesittet zu wirken. Neonschilder in allen erdenklichen Farben spiegelten sich in dem regennassen Pflaster, das bereits bessere Tage gesehen hatte da das ganze Viertel noch nicht viel vom Wirtschaftsboom erlebt hatte, der das Downtown bereits fest im Griff hielt, wo reheinweise glänzende Hochhäuser gen Himmel wuchsen. Paul ging eine Straße lang, an der ziemlich alte Autos geparkt waren, er hatte bisher nur Vorkriegsmodelle sehen können. Neben einer […] Weiterlesen

Postapokalyptischer Läufer

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Das Geräusch, das seine etwas in die Jahre gekommenen Laufschuhe bei jedem seiner Schritte machten, wurde vom Rascheln der Büsche hinter den weißen Lattenzäunen beinahe ganz verschluckt. Er rannte schon seit einiger Zeit und seine Beine waren müde, sein Gesichtsausdruck erschöpft geworden, doch er konnte es sich nicht erlauben, langsamer zu werden und so trieb er seinen Körper stetig vorwärts. Wenn alles gut laufen würde, würde er die kleine Arztpraxis in einigen Minuten erreichen können, aber Daniel vermied es davon auszugehen und bemühte sich sehr, trotz seiner erschlagenden Müdigkeit wachsam zu bleiben. […] Weiterlesen

Am Montag kommt der Weltuntergang

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Ich lehnte mich auf dem Liegestuhl zurück und genoss die atemberaubende Schönheit der Aussicht von dem Balkon mit dem verschnörkelten Schmiedeeisengeländer, der vorne an der kleinen viktorianischen Villa einen Rundblick über den sanft anfallenden Hügel und den bis jetzt noch nicht zugefrorenen See ermöglichte. In dem fahlen Licht der von Wolken verdeckten Wintersonne, die ein Halo bildete und den Balkon nicht zu wärmen vermochte, wirkte die schneebedeckte Landschaft fast unberührt, bis auf die kleinen Spuren eines Fuchses, die von der Waldgrenze bis zum wellenlosen See führten, und den Reifenspuren des Busses, welcher auf der Nebenstraße vor einer […] Weiterlesen

Menschenskinder

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Als sie vor einer Stunden aufgewacht war, hatten noch einige orangefarbene Sonnenstrahlen die Fensterfront, die beinahe gänzlich mit schwerem Samtstoff abgedunkelt war, durchdrungen, doch jetzt war eine kleine antike Leselampe in dem, mit Backsteinmauern umrahmten Zimmer die einzige Lichtquelle. Jenna setzte sich in den fahlen Schein der durch den Lampenschirm sickerte, kämmte ihr noch nasses Haar mit den Fingern aus dem  Gesicht und nippte schläfrig an ihrem viel zu heißen Kaffee. Als sie ihren Blick flüchtig durch das Loft gleiten ließ, zuckte sie etwas zusammen und schob den Gedanken beiseite, dass sie dieses Chaos irgendwann doch würde […] Weiterlesen

Von Gurken und langen Reisen

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Warum biss sie bloß jedes Mal, wenn sie eines dieser leckeren Baguette-Sandwiches aß, als Erstes in die Seite mit der Gurke? Rein logisch betrachtet sollte sie eine fünfzigprozentige Chance haben, zuerst die Tomate zu erwischen, doch dies geschah offensichtlich niemals. Manchmal machte die Welt einfach keinen Sinn, sinnierte Lena, bevor sie den letzten Bissen herunterschluckte. Sie hätte lieber am Ende den Gurkengeschmack im Mund gehabt, statt sich mit den widerspenstigen Tomatenkernen herumzuquälen.
Sie saß auf einer mit schludrig gesprühten Tags verschmierten Parkbank in der Berliner […] Weiterlesen