Beagle

Autorin: Rahel
Setting: Drittes Untergeschoss
Clues: Marmorblock, Schwimmer, Bombenstimmung, Teetasse, Chromosom

Dies ist ein Interludium zu der Fortsetzungsgeschichte „Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor“. Links zu den anderen Teilen findet ihr hier.

„Testsubjekt Oscar, Lima und Quebec weisen erste Anzeichen der …“ „… signifikante Veränderungen der Wucherung am …“ „… Verhaltensauffälligkeiten. Das Subjekt erreicht Stufe vier auf der …“

Er streichelt einen Beagle. Das Tier schläft ruhig auf seinem Schoss, atmet leise ein und Weiterlesen

Aus dem Kopierraum kommen

Autorin: Rahel
Setting: Kopierraum
Clues: Zimtschnecke, Desinteresse, Fernbedienung, Modernismus, Fusspilz

„Komm, mach die Tür zu“, befiehlt Jamal heiter. Ich gehorche, lausche dem Klackern seiner Gürtelschnalle und starre in die Ecke des zerschlissenen Posters vis-à-vis der Kopiermaschine. Ein grunzendes Ächzen ertönt, begleitet vom Rascheln seiner Jeans, dann meint er: „Es kann losgehen.“ Ich wende mich ihm zu, lache daraufhin lauthals los. Da sitzt er nun, auf der Glasplatte des Kopierers. Die heruntergelassene Hose hängt in den Kniekehlen und seine Hände verdecken mir leider die Sicht, dafür schenkt er mir sein charmantes Grinsen, ein extra-breites noch dazu. Weiterlesen

Patreon-Bonus: Die Seele eines Mannes

Dies ist eine Bonus-Story für unsere Patreon-Unterstützer. Möchtet ihr diese Geschichte lesen, könnt ihr euch auf Patreon registrieren, um das Passwort zu erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar. Um die Geschichte zu lesen, gebt bitte euer Passwort ins unterstehende Feld ein:

Repeat Beat

Autorin: Rahel
Setting: Museum für Kriegsgeschichte
Clues: Kompass, Slushie, Hummel, Mohnsamen, Nasepopeln

Was sie getan haben, begleitet uns bis heute.

Eine seltsame Mischung aus Interesse, Schuld und gelangweiltem Pflichtgefühlt streift durch die gut besuchten Hallen. Das Museum für Kriegsgeschichte erhält Aufschwung, wann immer wir den Untergang befürchten.
„Kurt, kommst du?“ Mit schlurfendem Gang folgt der Angesprochene dem Ruf seiner Mutter. Sie ist aufgeregt, regt sich auf, vielleicht mehr als die anderen Statisten in diesem Weiterlesen

Im Kreis drehen

Autorin: Rahel
Setting: Kreissaal
Clues: Paternoster, Mannequin, Dreadlocks, Cadillac, Fingerhut

Da steht sie nun. Eingefroren an Ort und Stelle. Aus den schockgeweiteten Augen rollt eine Träne, denn geblinzelt hat sie schon länger nicht mehr. Was sich vor ihr abspielte, entsprach exakt ihren Vorstellungen, ja, es war geradezu eine perfekte Wiedergabe von dem, was sie erwartet hatte. Nur war es eben Realität. Kreischende, chaotische und überwältigend echte Realität.
„…nna“, hörte sie jemanden aus dem Dickicht der lärmerfüllten Überforderung rufen. „Susanna?“ Die Angesprochene nickte langsam, konnte sich dabei nicht vom Schauspiel Weiterlesen

Notiz an Hans

Autorin: Rahel
Setting: Landschaftsgärtnereiladen
Clues: Kriminologiejunkie, Politologe, Nerd, Blümchen, Rollmops

Das ist Hans. Er ist schlecht zu sehen, einerseits weil er sich hinter dem Yucca-Palmen-Regal versteckt und andererseits, weil meine Zeichenkünste nimmer ausreichen, eine ordentliche Skizze von Hans in meinen zerfledderten Notizblock zu kritzeln. Nun gut, Hans lässt sich ja auch beschreiben, also versuche ich das: Knapp eins neunzig hoch, kurzgeschorenes, haselnussbraunes Haar, passend zu den moosgrünen Augen, sehnige Gestalt, sportlich, dennoch nicht übermässig durchtrainiert, volle Lippen, welche sich pink gegen die leicht gebräunte Haut abheben Weiterlesen

Patreon-Bonus: Christmas Caroline

Dies ist eine Bonus-Story für unsere Patreon-Unterstützer. Möchtet ihr diese Geschichte lesen, könnt ihr euch auf Patreon registrieren, um das Passwort zu erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar. Um die Geschichte zu lesen, gebt bitte euer Passwort ins unterstehende Feld ein:

Advents-Special: Dies ist eine Geschichte über Tanten

Autorin: Rahel
Setting: Wohnküche
Clues: Erkältungsmedikament, Plätzchen, Loch, Unruhe, Blutung

Dies ist eine Geschichte über meine Tante Rose. Sie ist kurz, die Geschichte sowie Tante Rose, denn es gibt redlich wenig zu erzählen. Tante Rose sähe das bestimmt anders, sie gehört keinesfalls zu der Sorte Mensch, die behautet: „Ach, ich bin uninteressant, über mich gibt es kaum etwas zu sagen.“ Im Gegenteil, wo viele gegen die Schamesröte auf ihren Wangen ankämpfen, wann immer sie mit Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeiten überschüttet werden, fühlt sich Tante Rose nicht bloss geschmeichelt, sondern in ihrer Überzeugung bestätigt. Zumindest solange der Weiterlesen

Nikolaus-Special: Rückschlag

X-Mas 2015 - resizedAutorin: Rahel
Setting: Bergtunnel
Clues: Polizeieinsatz, Zug, Sitzfleisch, Mondkristall, Schmierung

Mit einer Bummelmütze im klassischen Nikolausen-Rot auf dem Kopf, kauerte Melinda auf dem Asphalt. Sie war in der Nähe aufgewachsen, eine knappe halbe Autostunde entfernt, dennoch hatte sie diesen Ort noch nie zuvor gesehen, hatte nicht einmal gewusst, dass hinter dem Bahnhof, welchen sie tagtäglich im Zug passierte, mehr als bloss ein kleines Grüppchen Ferienhäusern lag. Ali war auf die Idee gekommen, sich hier zu treffen, sagte, er hätte die Gegend vor einer Ewigkeit auf einem Schulausflug kennengelernt. Es war Anfang Dezember, heute Abend würden Leute mit falschen Bärten Weiterlesen

Wasser ist flüssiger als Blut

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Titelvorgabe: Wasser ist flüssiger als Blut

Zwölf lange Jahre hatten sie sich vorbereitet, jede Einzelheit bis ins Detail geplant, waren dem Beispiel ihres grossen Vorbildes gefolgt, hatten dessen Vorlagen ausgefeilt, verbessert, perfektioniert. Und nun DAS! Schnaubend stapfte Benjamin durch den schmalen Flur im Obergeschoss seines Hotels. Blanke Wut mischte sich mit Verzweiflung, er musste sich beherrschen, um nicht entweder eine Wand mit seinen blossen Fäusten einzuschlagen oder sich schluchzend auf den bunt gemusterten Teppich zu werfen. Er entschied sich für keine der beiden Optionen, sondern zwang sich dazu, einige Male tief durchzuatmen und anschliessend seinen Geschäftspartner anzurufen. Weiterlesen