Stephen und das Lama des Todes

Autorin: Sarah
Setting: Lamaplantage
Clues: Katzenjammer, Hundswetter, Rattenschärfe, Trampeltier, Mucksmäuschenstille

„Stephen! Was ist dein verfluchtes Problem, du Trampeltier?“, wetterte Fernando und fuhr, ohne Atem zu holen, fort. „Pass gefälligst auf wo du hintrittst, da ist alles voller Lamakacke!“
Sein dunkelhaariger Kamerad zog seinen Wanderschuh aus dem Dung. Der Ekel war seinem Gesicht deutlich anzusehen. „Bäh. Bei dem Hundswetter wird alles zur Pampe. Wir hätten den Truck näher am Eingang parken sollen statt vor dem Zaun.“ Er kniff die Lider zusammen und blinzelte in die Regenwolken hoch, aus denen der Wind eiskalte, […] Weiterlesen

Lass uns spielen

Autorin: Rahel
Setting: Backstube
Clues: Schaffner, Milchkanne, Laternenpfahl, Teppichhändler, Hirnanhangdrüse

Jerome stand vor der Teigmaschine und betrachtete die rotierenden Bewegungen im Kessel. Wie üblich war es heiss in der Backstube, es war halb vier Uhr morgens und der Betrieb lief auf Hochtouren. Dennoch fror er, ihm war flau. Sein Magen fühlte sich eiskalt an. Der Arbeitsraum lag im Keller, dennoch gewährte eine schmale Luke den Blick in den Hinterhof, wo das satte Grün eines Ahorns Tag für Tag mehr ins Gelbliche kippte. Ein Grossteil der Blätterpracht verschrumpelte mittlerweile zu seinen Wurzeln, raschelte jeweils unter Jeromes schweren Schritten, wenn er kurz nach […] Weiterlesen

Gaststory | Schlaf, Monster, schlaf

Gastautor_HorrorAutor: Marco Habermann
Setting: Verlies
Clues: Kochtopf, Zerstäuber, Mohnsamen, Vorfreude, Karma

Menschen träumen. Sie träumen von schönen Dingen, von einer rosigen Zukunft oder sie träumen des Nachts wirres Zeug. Manchmal plagen sie Albträume, doch es gibt auch Menschen, die träumen nichts. Nie mehr! Sie sind die Beraubten, die Ausgestoßenen und jeder spürt es, selbst, wenn sie es niemandem erzählen. Etwas Unheimliches haftet an ihnen. Eine unangenehme Leere, die in ihrem Blick liegt, ins Unterbewusstsein ihrer Mitmenschen kriecht und sie rastlos zurücklässt.
Doch die, die heute traumlos sind, waren nicht immer so. Einst flogen ihre Gedanken […] Weiterlesen

Entspann dich

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Setting: In der Dunkelheit
Clues: Morgenstern, Steinchen, Freudentaumel, Maikäfer, Obsession

Dreizehn Minuten nach Mitternacht. Das Plätschern des Gewitters sickert durch die doppelt verglasten Fenster des Schlafzimmers, der veraltete Radiator surrt wie ein Schwarm Maikäfer. Ich sitze in der Dunkelheit, irgendwo zwischen Schlummer und Wachzustand und drohe, zu einem jämmerlichen Klischee zu verkommen. Es zieht mich aus dem Bett, zurück an den Computer wo so manche Aufgabe auf mich wartet. Aber mir schwant, dass meine Erschöpfung es verdient ernstgenommen, statt unter Arbeit begraben zu werden. Nur heute, ausnahmsweise, will […] Weiterlesen

S03E05 | Schlafstarre

Wir möchten euch herzlich zur fünften Episode der dritten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Schlafstarre“ von Rahel und ist Teil des Halloween Horror Monats. Hunger und Einsamkeit können unsere Alpträume real werden lassen. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Aberglaube, Farbschachtel, Klick, Lichtschalter“ und „Nachkommastelle“ vertextet und sie spielt am Setting „Flugzeugträger“. Die Sprecherin dieser Episode ist Rahel.[…] Weiterlesen

S01E18 | Incubus: Der Dämon in meinem Bett

Willkommen zur achtzehnten Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Incubus: Der Dämon in meinem Bett“ von Rahel. Es gibt diesen verrückten Zustand, in dem du wach bist und dir nichts sehnlicher wünschst, als aufzuwachen. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Waldmeister, Kasachstan, Pappkamerad, Minivan“ und „Potentiometer“ vertextet und sie spielt am Setting „Schlafzimmer“. Die Sprecherin dieser Episode ist Bettina Spallek.

Tiefschwarz

RahelAutorin: Rahel
Setting: Erkerbalkon
Clues: Nichtraucherschild, Tartan (Muster), Nichtigkeit, Fahrplan, Persiphlage

Er hielt Jennifer so fest in seinen Armen, wie er noch nie jemanden gehalten hatte. Hinter ihnen zogen in der Ferne grosse Gewitterwolken vorbei, vielleicht kamen sie näher, doch Toms Aufmerksamkeit war zu sehr auf das unglaubliche Geschehen hinter der Balkontür fixiert, als dass er den unheilvollen Himmel bemerkt hätte. Die zierliche Gestalt an seiner Brust zitterte von Sekunde zu Sekunde heftiger, erschütterte unter den grauenvollen Bildern, die sie hatten mitansehen müssen.[…] Weiterlesen

Gaststory | Albtraumhafte Rendezvous

GuestAutorin: Tinka Wallenka
Setting: Moskau
Clues: Gummibärchen, Landschaftsgestaltung, Rotstift, Unruhezustand, Innenleben

Bereits in den frühen Morgenstunden wurde die Tür zu unserem Zimmer aufgerissen und die Frau im weißen Kittel kam herein. “Kontrolle!”, rief sie ungeachtet dessen, dass wir bis eben noch geschlafen hatten. Doch wir wurden jeden Morgen so geweckt. Inzwischen fragte ich mich, ob ich mich wohl je daran gewöhnen werde. Irina schreckte hoch und rieb sich die Augen. Ich hingegen war schon wach. Ich befand mich in diesem Unruhezustand, der mein Innenleben schon so lange verzehrte. Die Frau nahm ihren Rotstift und strich […] Weiterlesen

Wissen ist Macht – Die Insel

SarahAutorin: Sarah
Setting: Samoa
Clues: Tischlampe, Häkelnadel, Schlüsselanhänger, Lieblichkeit, Grunzen

Dies ist ein Interludium zur Fortsetzungsgeschichte „Wissen ist Macht“,. Links zu den anderen Teilen findet ihr hier.

„Charlene?“, flüsterte die ruhige Frauenstimme neben ihrem Ohr und der Schleier vor ihrem Gesichtsfeld begann sich zu lüften. Grüne, blaue und braune Farbtupfer wurden klarer, setzten sich zu dem Innern eines Zimmers zusammen, durch dessen Fenster der sonnenüberflutete Strand von Samoa zu erkennen war, auf dem eine einsame Palme […] Weiterlesen

Incubus: Der Dämon in meinem Bett

RahelAutorin: Rahel
Setting: Schlafzimmer
Clues: Waldmeister (Pflanze), Kasachstan, Pappkamerad, Minivan, Potentiometer
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Ich wache auf und ich falle, falle ins Nichts. Doch die wohl bekannte Sensation des abrupten Aufwachens weicht bald der ungewissen Ahnung, von einer fremden Präsenz gefesselt zu sein. Panik ergreift meinen Körper, doch während Adrenalin mit der Geschwindigkeit von explodierendem Kerosin durch meine Arterien rauscht, bleibt mir jede Bewegung verwehrt. In meinen Gedanken schreie ich so laut, dass meine Lungen zu bersten drohen und ich winde mich […] Weiterlesen