Züri-Gschnätzlets

Ab und zu stellte sich Sasha die Frage, wie viele Nächte er seinem Job noch nachgehen konnte, ehe er sein Ende fände. Angebrachte Gedanken für diese stürmische Herbstnacht, in der er auf dem Fahrersitz des schwarzen Geländewagens saß, der mit unauffälliger Geschwindigkeit durch die Lagerstraße rollte. Der Wind blies einige gelbe Blätter gegen die Windschutzscheibe, die sogleich vom Scheibenwischer weggeschoben wurden, während der Mittvierziger kurz routiniert die Ladung seiner Pistole prüfte. Es war bereits drei Jahre her, seit der gebürtige Berliner in diese Stadt, die sich selbst als kleinste Metropole der Welt bezeichnete, gekommen war. Nie hätte er damals gedacht, wie schnell er sich hier heimisch fühlen könnte, obgleich es einige Dinge gab, die er lernen musste: Die lokale Droge war Kokain, gar die schäbigen Ecken sauber geputzt und die […] Weiterlesen

Der Reisende

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.
Diese Geschichte spielt im erweiterten Universum „In ferner Zukunft“.

Er war der letzte wahre Extremophile, oder zumindest der einzige, den er kannte. Natürlich hinkte der Vergleich etwas, denn als Mensch war er faktisch ein mesophiler Organismus (und wer hätte es gedacht, er funktionierte nur unter aeroben Konditionen), doch trotzdem konnte er unter den feindlichsten Bedingungen überleben. Natürlich würde er im Weltraum einen Astronautenanzug benötigen, aber darüber beschwerte er sich nicht, das war nicht seine Art. Er glaubte an etwas und dafür war er auch bereit Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen, so einfach war das. Sie sagten wo er hingehen […] Weiterlesen

Leonie die Anfängerin

Er ärgerte sich ein klein wenig darüber, dass sein Körper auf seichten Alternativrock reagiert hatte, als er das Wippen seines Fußes endlich bemerkt hatte und verdrehte kurz die Augen, bevor er einen weiteren Schluck seines Americanos trank. Leonardo wartete seit geschlagenen vierzig Minuten auf jemanden und hatte sich bisher die Zeit damit vertrieben, alte Ninja-Turtle Folgen auf seinem iPad anzusehen, doch das Ding hatte mittlerweile den Geist aufgegeben und einen einfachen Akkuwechsel konnte man von diesem Mistgerät natürlich nicht verlangen. Also hatte er sich einen weiteren Kaffee geholt und vergeblich versucht, das lakonisch dreinschauende Mädchen hinter dem Tresen in ein Gespräch zu verwickeln, bevor er sich mit einem Blaubeermuffin, welchen er nicht zu essen plante, wieder auf den abgewetzten Ledersessel fallen ließ. Natürlich war er etwas […] Weiterlesen

Feindliche Übernahme

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

René lehnte sich zufrieden in die Polster des mächtigen Ohrensessels zurück und spielte mit dem Martiniglas in seiner Hand. Das Kaminzimmer des Gstaader Fünfsternhotels war leer und er genoss die lange ersehnte Ruhe nach dem Meeting, das ihn eher an einen Marathon, als an eine Geschäftssitzung erinnert hatte. In einer halben Stunde würde er zum Pool gehen und ein paar Bahnen schwimmen, so wie er es hier im Hotel jeden Abend tat. Für einen Besuch der Wellness-Anlagen blieb ihm danach keine Zeit, doch um ehrlich zu sein konnte er ohnehin nicht viel damit anfangen; die Gesichtsmasken erinnerten ihn an Schlamm, in der Sauna roch es nach […] Weiterlesen