Gaststory | Purer Multi-Fanboyism-Crossover oder: Ein Dankeschön für harte Arbeit

Hallo liebe Clue Reader,
heute möchten wir euch etwas ganz Besonderes präsentieren: Vor einiger Zeit erreichte uns von unserem Gast- und Anthologie-Autor Frederik Elting unverhofft eine Fan Fiction und zwar über … nun ja, über zwei gar schrullige Duos. Wir waren derart begeistert und geehrt, dass wir euch diesen Beitrag auf keinen Fall vorenthalten möchten und ihn nun im Rahmen unserer Geek Weeks vorstellen dürfen.

Der Mann im Jackett drehte den Schlüssel im altmodischen Schloss der blauen Tür, nachdem die schlanke Frau hindurch getreten war. Fast zärtlich strich seine Hand über das Holz, dann wandte er sich mit einer schnellen, tänzerischen Drehung dem Raum zu. […] Weiterlesen

Special zur dreihundertsten Story | Rahel

Sarahs Tag findet ihr hier.

„Okay, klar“, höre ich mich sagen, ohne so richtig aufgepasst zu haben. Mein Arbeitstag hat früh angefangen und lange gedauert und sogar wenn ich mich bemühen würde – was ich nicht tue – fiele es mir schwer, mich auf das zu konzentrieren, was Sarah mir mitteilen will. Meine Synapsen verlangen Ruhe, Entspannung und etwas Ablenkung vom ewigen Starren auf Bildschirme. Das einzige, was mich jetzt noch dazu anhalten könnte, diese beinahe dreistündige Skype-Konversation weiterzuführen, wäre die verlockende Aussicht auf einen meiner „Rants“ über dies und das gewesen. Egal wie ausgelaugt ich bin, mich in kindlicher Faszination über Dinge aufzuregen und sie gleichzeitig toll zu finden, hat mich […] Weiterlesen

Das Mädchen, das des Wartens überdrüssig wurde

„Sie ist brillant, nicht wahr?”, fragt er mich ohne eine Antwort zu erwarten, dreht sich einmal mit ausgestreckten Armen um die eigene Achse und murmelt: „So sexy!“
Da ist etwas Kindisches in seinen Augen, doch die Trauer vermag es nicht zu überstrahlen. Wann immer er meine Aufmerksamkeit nicht auf sich gerichtet glaubt, schimmert sie in Farben, die ich nicht kenne und doch scheint sie mir vertraut; die Trauer, die man in wenigen Augenblicken sammelt und die Jahrhunderte anhält.
„Grösser als ich mir vorgestellt habe“, flüstere ich meinem Charakter entsprechend, obschon mir heute nicht danach zumute ist. Etwas hindert mich daran zu vergessen, wer ich bin, was ich erlebt habe. Hier drin ist die Befreiung in vollem Gange und ich reise mit dem Mann ohne Alter und Verdruss durch Zeit und Raum. Im wahren Leben jedoch bin ich […] Weiterlesen

Blinzle nicht und lauf um dein Leben

Ich hasse es, wenn meine Schuhe nicht gleich fest gebunden sind, genauso wie ich es untertäglich finde, wenn mein Zopf nicht exakt in der Mitte meines Hinterkopfs liegt oder wenn die Anzahl Erdnüsse in meiner Snackschale ungerade ist. Ich bleibe stehen und mache mir selbst einige Sekunden vor, ich würde nur meine mittlerweile aufgewärmten Muskeln dehnen wollen, ehe ich meinen linken Schnürsenkel löse und neu verknote, dieses Mal richtig. Meine Puls-Uhr warnt mich mit ihrem immer schneller werdenden Piepsen davor, mich zu lange von meinen absurden Zwängen aufhalten zu lassen und als das schrille Geräusch durch meine Kopfhörer endlich zu mir durchdringt, werde ich nervös. Manchmal komme ich mir vor wie der Pawlow‘sche Hund, so sehr war ich darauf trainiert, auf gewisse Reize zu reagieren und das nicht nur, wenn es um meine Puls-Uhr […] Weiterlesen

Das gute Leben

Irgendjemand hatte mir mal gesagt, dass das gute Leben, das wir führen, nur dazu diene, uns vom Schmerz abzulenken. Ich bin mir nie sicher gewesen, ob das stimmte, doch heute war ich mir sicher. Mit gesenktem Haupt trat ich in die Suppenküche für Obdachlose und zwang mich dann, mich umzusehen. Ja, dachte ich mir, als ich all die gescheiterten Existenzen beobachtete, es stimmte wohl tatsächlich. Jetzt wäre ich wirklich froh gewesen, wäre Dr. Who aufgetaucht und hätte mich in seiner Tardis irgendwo und irgendwann hin mitgenommen, doch natürlich würde er nicht kommen.
Ich hatte Angst, irgendwie war für mich das Überschreiten der Schwelle zur Suppenküche ein offizielles Eingeständnis meines Abstiegs. Ich mochte vielleicht im Land der unbegrenzten Möglichkeiten leben, doch was viele vergaßen war, dass das Spektrum […] Weiterlesen