Der Wunsch

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Titelvorgabe: Der Wunsch

?☕ Für Sarah ☕?

Mir gegenüber sitzt du, stumm ein vegetarisches Schnitzel in Stücke schneidend, während du deine Aufmerksamkeit zwischen mir und dem abendlichen Fernsehprogramm halbierst. Dich beim Essen zu beobachten hat für meinen Spatzenappetit Gewöhnungszeit benötigt. Du isst so viel wie die Raupen, vor denen du dich gruselst und ich bin alleine vom Zusehen übersättigt; wohin all die Kalorien verschwinden, ist mir bis heute unklar. Dieser Umstand ist in tausend kleinen Insiderwitzen verewigt, denn du fürchtest meinen Humor auf deine Kosten nicht, vertraust Weiterlesen

Clue Writing Interview: Stephanie Mattner von SternenBlick

 Interviews - resizedWerte Clue Reader

Es passiert, was sich zu passieren gehört
Wir reimen zu Beginn gänzlich unerhört
Wollen fulminant, doch leise zelebrieren
Nicht bloss Wortschöpfungen kreieren
Wer sich an Desinteresse und Unrecht stört

Heute haben wir das Vergnügen, euch Stephanie Mattner im Clue Writing Interview vorstellen zu dürfen. Zum zweiten Mal wagen wir uns dabei aus unserer prosaischen Wohlfühlzone, denn Stephanies Herz ist der Lyrik verschrieben und ist bei ihr gar gross geraten. Das zeigt ihr unermüdlich-unerschrockenes Schaffen und Weiterlesen

S04E17: Alles wird gut

Logo - Clue Cast - resizedWir möchten euch herzlich zur siebzehnten Episode der vierten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Alles wird gut“ von Sarah. [unable to load content description]. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Raster, Sprühflasche, Handmodell, Linux-Handbuch“ und „Engagement“ vertextet und sie spielt am Setting „Teppichboden“. Die Sprecherin dieser Episode ist Johanna Ehrlich. Diese Story erscheint auf YouTube mit Extra-Animationen. […] Die ganze Episodenbeschreibung lesen

Alles wird gut

SarahAutorin: Sarah
Setting: Teppichboden
Clues: Raster, Sprühflasche, Handmodell, Linux-Handbuch, Engagement
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Ich liege auf dem mit Unrat übersäten und schmutzigen Teppichboden und habe das Gefühl, dass sich Raum und Zeit in die Ewigkeit ausdehnen. Ich weiss nicht mehr, welcher Tag es ist und es spielte auch keine Rolle mehr. Das Linux-Handbuch, aus naheliegenden Gründen eines der wenigen Dinge in meinem Blickfeld, liegt aufgeschlagen da, während der Wind, welcher durch zerbrochenen Fenster weht, manchmal eine Seite umblättert. Immer dieselbe Seite, hin und zurück, eine der Weiterlesen