S09E12 | Special zur zweihundertsten Episode | Reingewaschen von Menschlichkeit

Wir möchten euch herzlich zur zwölften Episode der neunten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüßen. Sie basiert auf der Story „Reingewaschen von Menschlichkeit“ von Rahel. Krieg ist so eine Sache – jeder erlebt ihn anders und doch bedeutet er für alle dasselbe. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Zweihundert, Zweihunderttausend, Zweihunderternote, Zweihundert Stundenkilometer“ und „Zweihundert Millionen Mikroben“ vertextet und sie spielt am Setting „Zweihundertste Etage“. Der Sprecher dieser Episode ist Clemens Weichard. […] Weiterlesen

Special zu Rahels zweihundertster Story | Reingewaschen von Menschlichkeit

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Sir, die Truppen warten auf Anweisungen.“ Mac brachte kaum mehr als ein heiseres Flüstern zustande. „Sir?“
„Ich habe verstanden, Mac“, unterbrach er den General der Armee. „Wir wissen beide, was zu tun ist. Ich will bloß eine Weile warten, bevor … bevor ich Zweihunderttausend Männer in den Tod schicke.“ Der Präsident wandte sich ab und ging einige Schritte auf das massive Panoramafenster zu. Niemand wollte solch eine Entscheidung treffen, gleichgültig in welcher Lage, dennoch sah er sich nun genau mit dieser schrecklichen Bürde konfrontiert. […] Weiterlesen

S04E17 | Alles wird gut

Wir möchten euch herzlich zur siebzehnten Episode der vierten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Alles wird gut“ von Sarah. [unable to load content description]. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Raster, Sprühflasche, Handmodell, Linux-Handbuch“ und „Engagement“ vertextet und sie spielt am Setting „Teppichboden“. Die Sprecherin dieser Episode ist Johanna Ehrlich. Diese Story erscheint auf YouTube mit Extra-Animationen. […] Weiterlesen

Alles wird gut

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Ich liege auf dem mit Unrat übersäten und schmutzigen Teppichboden und habe das Gefühl, dass sich Raum und Zeit in die Ewigkeit ausdehnen. Ich weiß nicht mehr, welcher Tag es ist und es spielte auch keine Rolle mehr. Das Linux-Handbuch, aus naheliegenden Gründen eines der wenigen Dinge in meinem Blickfeld, liegt aufgeschlagen da, während der Wind, welcher durch zerbrochenen Fenster weht, manchmal eine Seite umblättert. Immer dieselbe Seite, hin und zurück, eine der wenigen willkommenen Abwechslungen in meiner, den Umständen entsprechend eingeschränkten, Wahrnehmung. Das Wasser in der Sprühflasche, die wegen der nunmehr vertrockneten Zimmerpflanzen in einer Ecke […] Weiterlesen