Interview | Henri Pose

Werte Clue Reader

Heute haben wir im Clue Writing Interview Henri Pose zu Gast, in dessen Bibliographie sich Krimi- wie Hamburg-Liebhaber wohlfühlen werden. Mit seinem Debütroman, dem Thriller „Eridanos“, betrat er noch als Abiturient die Selfpublisher-Bühne und veröffentlicht seit 2016 im Hause Midnight by Ullstein. In seiner bislang zweiteiligen Krimi-Reihe um den Privatdetektiv David Brügge präsentiert und Henri Pose neben gekonnt ausgearbeiteten Figuren ebenso hanseatisches Lokalflair, gewürzt mit Erinnerungen an den Film Noir. Sein dezent fliessender Schreibstil verspricht wenig Ablenkung von den Kernstücken seines literarischen Schaffens und trägt die Handlungen in eine Richtung, die sich dem Leser nicht gleich auf Anhieb erschliesst. Und Weiterlesen

S01E06 | Eine gute Tat

Willkommen zur sechsten Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Eine gute Tat“ von Sarah. In der Blütezeit des Film Noire waren die Bösen noch richtig böse und die Guten noch richtig gut – oder etwa doch nicht? In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Misthaufen, Garageneinfahrt, Hitzewelle, Misogynie“ und „Papageienfeder“ vertextet und sie spielt am Setting „Irish Pub“. Der Sprecher dieser Episode ist Klaus Schankin.

Killing me Softly

SarahAutorin: Sarah
Setting: Fumoir
Clues: Napalm, Goldfisch, Polyethylenterephthalat (PET), Steinmauer, Faulheit

Die jazzigen Klänge einer Interpretation des Klassikers „Killing me Softly“ hallten durch das vom Dunst leicht getrübte Fumoir, als Elias einen Schritt auf die bordeauxroten Sessel zu machte und sich eine Zigarette ansteckte. Den Regenschirm und den triefenden Trenchcoat hatte er bereits beim Eingang des aus einem grosszügigen Wintergarten umgebauten Raucherraums abgelegt und und seine Schuhsohlen hatte er sorgfältig auf Vorlegeteppich trockengerieben. Auch wenn der Regen in der Dunkelheit der Weiterlesen

Eine gute Tat

SarahAutorin: Sarah
Setting: Irish Pub
Clues: Misthaufen, Garageneinfahrt, Hitzewelle, Misogynie, Papageienfeder
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Die Hitzewelle hielt die Stadt weiterhin fest in ihrem feucht-tropischen Griff und obwohl es bereits nach zehn Uhr abends war, trugen die meisten Passanten gerade mal so viel Stoff am Leib, wie unbedingt nötig war, um nicht ungesittet zu wirken. Neonschilder in allen erdenklichen Farben spiegelten sich in dem regennassen Pflaster, das bereits bessere Tage gesehen hatte da das ganze Viertel noch nicht viel vom Wirtschaftsboom erlebt hatte, der das Weiterlesen