Erst töten, dann fragen

Mit einem gefrorenen Grienen nahm der Kellner Ps vollen Teller, deutete eine Verneigung an und trottete in Richtung Küche.
„Tut mir leid, dass du das mitansehen musstest“, meinte P zu Mara, die ihm gegenüber saß und schweigend in ihrem Lachs herumstocherte. „Manchmal muss man sich behaupten.“ Über Ps Nase verlief eine tiefe Furche, direkt vom unteren Rand des linken Nasenflügels bis zum inneren rechten Augenwinkel. Die gräulich lilafarbene Linie hatte P, wie er nie müde wurde zu erzählen, er von einem Angriff des Tigers erhalten. Neue Bekanntschaften ließen sich von dieser Geschichte immer fesseln; zum einen natürlich, weil Raubtierattacken als seltenes Ereignis grundsätzlich spannend waren, zum anderen, da jeder erfahren wollte, wie P zu so einer scheußlichen Narbe gekommen war. Die Neugier versiegte allerdings […] Weiterlesen

Monatsvorschau | August 2017

Hallo, liebe Clue Reader

Langsam aber sicher mischen sich erste Herbstgerüche in die Sommerhitze, ein untrüglicher Hinweis darauf, dass es August ist. Bevor wir jedoch dem Sommer hinterhertrauern, feiern wir …

Fünf Jahre Clue Writing!
Selbstverständlich soll dieser Meilenstein mit Story-Specials gehörig zelebriert werden, die nach der Titelvorgabe „Fünf Jahre und […]“ verfasst werden. Am 4. August erschien die Geschichte von Rahel, am 11. August folgt Sarahs Special. […] Weiterlesen

Interview | Stephanie Mattner von SternenBlick

Werte Clue Reader

Es passiert, was sich zu passieren gehört
Wir reimen zu Beginn gänzlich unerhört
Wollen fulminant, doch leise zelebrieren
Nicht bloss Wortschöpfungen kreieren
Wer sich an Desinteresse und Unrecht stört

Heute haben wir das Vergnügen, euch Stephanie Mattner im Clue Writing Interview vorstellen zu dürfen. Zum zweiten Mal wagen wir uns dabei aus unserer prosaischen […] Weiterlesen