Zuckerguss und Einstichstellen

Es ist mein erster Arbeitstag im neuen Job. Wie es sich für einen Neuling gehört, tänzle ich aufgeregt durch die Menschenmasse, atme tief ein und hoffe, nicht mein nettes Jackett zu verschwitzen. Gemietete Kleidung sollte man in einem einigermaßen passablen Zustand zurückgeben, denke ich mir und weiche einigen herausgeputzten Herren aus. Klar, es ist eine Hochzeit, aber ich komme mir sogar in der schicken Kleidung fehl am Platz vor und das aus gutem Grund. Noch gestern hatte ich versucht, den Boss davon abzubringen, mir diesen Auftrag zuzuschanzen. Leider erfolglos. Normalerweise habe ich kaum moralische Probleme mit den Dingen, die ich tue, an einer Hochzeit ist sowas allerdings fragwürdig. Nein, das ist zu viel für mich. Ein Lachen lenkt mich von meiner Suche nach dem Gesicht, […] Weiterlesen

S08E20 | Mamas Liebhaber

Wir möchten euch herzlich zur zwanzigsten Episode der achten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Mamas Liebhaber“ von Rahel. Achtung: Mamas Glück kann zu Skepsis führen. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Lamellen, Schweissausbruch, New York Times, Frettchen“ und „Firewire-Port“ vertextet und sie spielt am Setting „Flughafen-Wartehalle“. Die Sprecherin dieser Episode ist Inger Kurowiak. […] Weiterlesen

Mamas Liebhaber

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Es ist jetzt ziemlich genau achtzehn Jahre her, seit Papa Mama verlassen hat. Ich war damals in der dritten Klasse und habe mich gewundert, weswegen die beiden nicht zur Schulaufführung von „Schneewittchen“ gekommen sind. Der Grund, wie ich nach einem langen Fußmarsch nach Hause erfuhr, wäre vorherzusehen gewesen: Mama saß heulend auf dem Teppich vor der Badewanne und Papa war mitsamt Pete, unserem Hund, gegangen. Seit diesem verregneten, tränenreichen Abend, kann ich weder Theaterstücke noch Papa mehr leiden.
„Sind meine Haare okay?“, fragt Mama mich erneut, also nicke ich schief lächelnd. In […] Weiterlesen

Alles voll Porno, Mann!

Kiki stöhnte so laut sie konnte, während Brad auf das Ende der unendlich scheinenden Szene wartete. Er fand, dass sie eine der Pornodarstellerinnen war, die ihre Arbeit schon seit geraumer Zeit nicht mehr mit Herzblut erfüllten und sich ab und an auch langweilten, doch trotzdem ihr Bestes gaben, weil sie dies in jedem Job tun würden.
„Schnitt, machen wir fünfzehn Minuten Pause“, rief Brad, als die Szene endlich fertig abgedreht war und trat von der Plattform hinunter, die er anstelle seines Regie-Stuhls genutzt hatte und Greg, der junge Kameramann, stellte seinen Apparat ab und zündete sich eine Zigarette an. Brad war zum Schluss gekommen, dass es aussichtslos war, dem Burschen beizubringen, dass man am Set nicht rauchen durfte. Noch schien Greg die Szenen interessant zu finden, doch Brad war überzeugt, dass das nicht mehr lange […] Weiterlesen