Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor – Der Abhang

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Titelvorgabe: Der Abhang

Dies ist der 13. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor“. Links zu den anderen Teilen findet ihr hier.

„Wisst ihr was mir am meisten fehlt?“, durchbrach Clint die Stille. „Seit die Welt urplötzlich zu einem Haufen stinkender Gedärme explodiert ist, meine ich.“ Der Professor rümpfte die Nase und schüttelte ob Clints farbiger Sprache den Kopf. „Musik?“, riet Tess gelangweilt. Sie schob ihre durchweichten Wanderstiefel dicht über dem Boden durchs feuchte Gras. Die kleiner gewordene Gruppe marschierten seit beinahe vier Stunden über einen Hügelkamm, zu Weiterlesen

S06E05: Special zum 1. August: Die letzten Eidgenossen

Logo - 1. AugustWir möchten euch herzlich zur fünften Episode der sechsten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Die letzten Eidgenossen“ von Sarah und ist ein Special zum Schweizer Nationalfeiertag. Willkommen zum schweizerischen National-Weltuntergang! In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Buchse, Sellerie, Eidgenosse, Humor“ und „Madame“ vertextet und sie spielt am Setting „Geheimer Armeebunker“. Der Sprecher dieser Episode ist Klaus Neubauer. […] Die ganze Episodenbeschreibung lesen

Die wahre Berufung des Mister Grandiotastic

Banner&Logo - Clue WritingAutorin: Rahel
Setting: Campingplatz
Clues: Wäschekorb, Hund, Kissen, Rollstuhl, Latein

Wie das langgezogene Fauchen eines faulen Löwen grollte der Donner über Mitch Mitchels hinweg. Auf einen trüben Tag, folgte ein ebenso düsterer Abend. Murrend packte der hochgewachsene Mann seinen Wäschekorb, warf einen Blick in die Wolken und schlurfte vorbei an den stets verdreckten Waschräumen in Richtung seines Campers. Wenn er sich recht überlegte, so waren nicht bloss dieser Tag sowie der dazugehörige Abend finster. Die ganzen drei Monate, die er nun schon hier auf dem Campingplatz zur Dauermiete hauste, hatte sich die Sonne in seinem Leben rar gemacht. Mitch Mitchel schielte nach links, nach rechts, Weiterlesen

S05E13: Kurz oder … Ein Drama in sechs Akten

Logo - Clue Cast - resizedWir möchten euch herzlich zur dreizehnten Episode der fünften Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Kurz oder … Ein Drama in sechs Akten“ von Dr. Silke Vogt, die zu den fünf Gewinnerbeiträgen des ersten Clue Writing Literaturwettbewerbs gehört. Der Weg zur Behörde endet im Wahnsinn. Die Geschichte wurde nach dem vorgegebenen Titel „Kurz“ verfasst. Die Sprecherin dieser Episode ist Annika Gamerad. […] Die ganze Episodenbeschreibung lesen

Der Wunsch

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Titelvorgabe: Der Wunsch

?☕ Für Sarah ☕?

Mir gegenüber sitzt du, stumm ein vegetarisches Schnitzel in Stücke schneidend, während du deine Aufmerksamkeit zwischen mir und dem abendlichen Fernsehprogramm halbierst. Dich beim Essen zu beobachten hat für meinen Spatzenappetit Gewöhnungszeit benötigt. Du isst so viel wie die Raupen, vor denen du dich gruselst und ich bin alleine vom Zusehen übersättigt; wohin all die Kalorien verschwinden, ist mir bis heute unklar. Dieser Umstand ist in tausend kleinen Insiderwitzen verewigt, denn du fürchtest meinen Humor auf deine Kosten nicht, vertraust Weiterlesen

S05E07: Special zur hundertsten Episode: Undercover

Logo - 100-1 CC Jubiläum - resizedWir möchten euch herzlich zur siebten Episode der fünften Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Undercover“ von Sarah. Egal, wie oft man es versucht, man kann einfach nicht langweilig werden. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Hundertstel, Hunderternote, Hundertjahrfeier, Hundertfach“ und „Hundertjähriger Krieg“ vertextet und sie spielt am Setting „Hundertwasser-Museum“. Der Sprecher dieser Episode ist Klaus Schankin. […] Die ganze Episodenbeschreibung lesen

S04E02: Wünsch dir was

Logo - Clue Cast - resizedWir möchten euch herzlich zur zweiten Episode der vierten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Wünsch dir was“ von Rahel. Wenn du alle Anspielungen entdeckst, gewinnst du unseren niemals endenden Respekt! In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Blauwal, Massageöl, Chipstüte, Presslufthammer“ und „Müllhalde“ vertextet und sie spielt am Setting „Hauptquartier der geheimen Weltregierung“. Die Sprecherin dieser Episode ist Sarah Schulz.

Clue Writing Interview: Tharina Wagner

InterviewsWerte Clue Reader,

wusstet ihr, dass der Ernst des Lebens durchaus Lachkrämpfe verursachen kann? Nein, dann wird es höchste Zeit, dass ihr unsere Interviewpartnerin flambant neuve kennenlernt. Mit einer gehörigen Portion Vorfreude flöten wir: Ajourd’hui nous souhaitons la bienvenu à une auteure formidable, Tharina Wagner.
Tharina schreibt, seit sie schreiben kann und dass sie dabei nicht bloss die Orthographie beherrscht, sondern auch alles andere, was eine Autorin so können muss, beweist sie uns mit ihrem Erstling „Blassrosa oder die geheime Taktik des Monsieur F“. Nach einer Schreibpause in den Jugendjahren fand sie zum Weiterlesen

Die Killer im Comicbuchladen

Autorin: Sarah
Setting: Comicbuchladen
Clues: Wunschbrunnen, Gedächtnisverlust, Spiegelkabinett, Durchfall, Pferdeschwanz

„Komm zurück, ich will doch nur spielen“, rief Lenny durch den Comicbuchladen, bevor er langsam die Treppe hoch schlich. Die Dielen des alten Gebäudes knarrten unter seinen Füssen, auch die Tatsache, dass der Sneakers trug, änderte daran nichts. Das gelbliche Licht der einsamen, etwas entfernten Strassenlaterne zeichnete den Schriftzug des Schaufensters als kaum leserliches, verzerrtes Muster auf den Boden ab und draussen pfiff der Wind um das Gebäude, rüttelte an den Bäumen. Eine nasse Zeitungsseite klatschte gegen das Fenster, blieb kleben und entlockte Jenny, die Weiterlesen

Nicht lustig!

RahelAutorin: Rahel
Setting: Beerdigung
Clues: Ellenbogen, Gesprächsmanieren, Nachttischlampe, Gratin, Standpauke

„Du findest das lustig?“, flüsterte Maddie empört, zog mich von den Trauergästen weg und verschränkte dann ihre Arme vor der Brust. Ich wusste, dass es nur eine richtige Antwort auf ihre Frage gab, die Unwahrheit, also schüttelte ich schuldbewusst den Kopf.
„Wieso sagst du denn so etwas Fürchterliches?“ Die feinen Linien auf ihrer Stirn glätteten sich langsam und ich wartete so lange ab, bis sie ganz verschwunden waren, Weiterlesen