Wenn der eine schießt und der andere jagt, fällt die dritte

Im Gegensatz zu ihrem Verlobten war An kein abergläubischer Mensch, sie hatte sich allerdings vorgenommen, sich ihm zuliebe mehr auf seine Interessen einzulassen. Immerhin bemühte er sich stets, begleitete sie regelmäßig ins Fitnessstudio und übernahm den größeren Teil des Haushalts, damit sie Zeit für ihre LetsPlay-Videos hatte.
„Siehst du, dort hinten sind Teile des alten Tower House“, flüsterte Ben aufgeregt und erklärte zum wiederholten Mal: „Das exakte Gründungsdatum von Leap Castle ist ungeklärt. Einige glauben, das Tower House sei schon im zwölften Jahrhundert errichtet worden, andere datieren es später, vierzehntes bis sechzehntes Jahrhundert.“
„Aha“, brummte An, mit dem Blick in die Ferne schweifend. „Für das sind diese Holzpfähle da?“ Sie stellte hin und wieder Fragen wie diese, Fragen, auf die sie eigentlich gar keine […] Weiterlesen

Ego

Jan mochte es nicht, sich mit Hilberträumen zu befassen. Nicht etwa, weil er eine rational begründbare Abneigung dagegen hätte, sondern lediglich wegen einer inneren Dissonanz, die er nicht in Worte fassen konnte. Natürlich war das vollkommen widersinnig, doch es hielt ihn nicht davon ab, sich trotzdem in dem Maße mit ihnen zu beschäftigen, welches in seinem täglichen Leben von ihm gefordert wurde, also machte es ihm nichts aus. Die Tatsache, dass er sich als Plattenleger nicht um Hilberträume, Orthonormalbasen oder das zornsche Lemma kümmern musste, war sicher förderlich für seine zufriedene Gleichgültigkeit. Aus demselben Grund konnte er sich auch eine gewisse Ignoranz bezüglich des ersten Weltkrieges leisten, für den er sich nun wirklich überhaupt nicht interessierte, egal wie oft ihm die Signifikanz dieses schmutzigen Grabenereignisses […] Weiterlesen