Wissen ist Macht | Epilog

Dies ist der Epilog zur Fortsetzungsgeschichte „Wissen ist Macht“.

Es engt mir den Brustkorb ein, lastet schwer auf mir, droht, mich zu ersticken. „Steh auf“, befehle ich mir stumm, schaue mich flehend in der Bibliothek um und erkenne niemanden, bleibe letztendlich wie gelähmt sitzen. Eigentlich möchte ich niemanden sehen, niemanden sprechen, aber ich benötige Input, irgendwelche audiovisuellen Stimuli, die mich in die Realität zurückholen, mich meine soziale Verpflichtung zur perfekten Höflichkeit bewusst werden lassen und den Raum in meinem Kopf füllen, den eben Chaos, Kontrollverlust sowie eine endlose Abwärtsspirale der Lähmung eingenommen haben. […] Weiterlesen

S04E01 | Jäger der verlorenen Stadt

Wir möchten euch herzlich zur ersten Episode der vierten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Jäger der verlorenen Stadt“ von Sarah. Richtige Archäologen werden niemals, aber wirklich niemals, alt. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Blumenpapier, Wolldecke, Tyrannosaurus Rex, Traumfänger“ und „UFO“ vertextet und sie spielt am Setting „Atlantis“. Die Sprecherin dieser Episode ist Stephanie Preis.

Gaststory | Showtime

„Das Wort Nephrektomie kommt, wie fast alle Fachbegriffe der Medizin, aus dem Griechischen. ‚Nephros’ ist die Niere, ‚ektemnein’ bedeutet ‚herausschneiden’. Dieses theoretische Wissen ist Ihnen bereits bekannt, nehme ich an. Eine solche Totalentfernung der Niere werde ich Ihnen heute vorführen. Eventuell wird es ein wenig blutig werden, aber daran sind Sie als Studierende der Medizin ja gewöhnt oder sollten es zumindest sein. Ach ja, und bitte fallen Sie mir hier nicht in Ohnmacht, sonst könnten ihnen vielleicht ein paar Innereien fehlen, wenn sie wieder aufwachen. Schließlich gehen der Universität bei so vielen Studenten langsam die Leichen aus.“

Er warf einen Blick in die Runde und grinste. Nach seiner langjährigen Erfahrung als […] Weiterlesen

Gaststory | Albtraumhafte Rendezvous

Bereits in den frühen Morgenstunden wurde die Tür zu unserem Zimmer aufgerissen und die Frau im weißen Kittel kam herein. “Kontrolle!”, rief sie ungeachtet dessen, dass wir bis eben noch geschlafen hatten. Doch wir wurden jeden Morgen so geweckt. Inzwischen fragte ich mich, ob ich mich wohl je daran gewöhnen werde. Irina schreckte hoch und rieb sich die Augen. Ich hingegen war schon wach. Ich befand mich in diesem Unruhezustand, der mein Innenleben schon so lange verzehrte. Die Frau nahm ihren Rotstift und strich unsere Namen von der Liste. Dann ging sie weiter. “Guten Morgen”, murmelte meine Zimmergenossin und ich erwiderte ihren Gruß. Manchmal kam mir dieser Alltag hier wie eine Endlosschleife vor, wobei ich vor allem auf die Nächte liebend gern verzichten würde. Denn sie sind es, in denen er mich heimsucht und tyrannisiert. Der Mann aus meinen […] Weiterlesen

Jäger der verlorenen Stadt

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Sag mal“, fragte Harry leise, als er auf die weite, vom Mondlicht bestrahlte Marschlandschaft in der spanischen Einöde schaute, die sich vor ihnen ausbreitete, „wann waren wir uns eigentlich sicher?“
Lara, die sich auf einen Felsbrocken gesetzt hatte, zuckte ratlos mit den Schultern. „Keine Ahnung, das war vor langer Zeit. Vielleicht vor zwanzig Jahren?“
Harry wandte sich ihr zu. „Wollen wir?“ Sie erhob sich nickend, griff nach ihrem Gehstock und strich eine Strähne ihres grauen Haars aus dem Gesicht. Langsam schritten sie auf das gigantische Loch in dem Boden zu, das in der Gegend des Guadalquivir-Flusses lag. […] Weiterlesen

Gaststory | Rache ist süss

Als Michael erwachte, ging es ihm echt schlecht: Er hatte Kopfschmerzen und ihm war übel. Stöhnend öffnete er die Augen, nur um sie ganz schnell wieder zu schließen. Das Licht war viel zu hell, einfach nicht auszuhalten. Warum ging es ihm nur so mies? Egal, Helga musste ihm erst mal etwas gegen die höllischen Kopfschmerzen geben, dann würde man weitersehen können. Merkte sie nicht wie schlecht es ihm ging? Schlief sie so fest oder war sie schon aufgestanden? Seine linke Hand tastete nach seiner Frau und der Schreck fuhr ihm in alle Glieder. Da war nichts. Nicht nur seine Frau war nicht da, das Bett war einfach zu Ende, seine Finger glitten ins Leere. Er lag eindeutig nicht in seinem Bett. Erschrocken riss er die Augen auf, um sie gleich wieder zuzukneifen. Nein, so ging das nicht. Was war nur los? Wo war er? Ganz vorsichtig blinzelte er mit halb geschlossenen […] Weiterlesen