Gaststory | Die Sache mit den Garnelen

Es war so frühlingshaft, wie ein Frühling nur sein konnte, als Thomas Ehrlichmann seine übliche Runde machte. Im Park drängten sich die Krokusse so dicht wie Konzertbesucher, die alle ihren Star hautnah erleben wollten. Ehrlichmann sog die honigduftgeschwängerte Luft ein. Vielleicht war er ja dieser Star, den die kleinen Frühlingsblüher anhimmelten. Unweigerlich musste er kichern. Das entsprach weder seinem Naturell, noch seinem Alter. Abrupt blieb er stehen, zog den Gürtel seines beigefarbenen Trenchcoats enger, klemmte sich die braune Ledertasche wieder unter den Arm und lief zielstrebig auf die Moritzstraße zu.
Eine Amsel stob schimpfend aus einem noch kahlen Gebüsch. Über dem lichten Haar von Ehrlichmann zwitscherten Meisen und Rotkehlchen gegeneinander an. Das laue […] Weiterlesen

S04E13 | Die Schatzsucher

Wir möchten euch herzlich zur dreizehnten Episode der vierten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Die Schatzsucher“ von Sarah. Mit Haldol werden Vollmondnächte erst richtig unterhaltsam. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Aquakultur, Unfähigkeit, Grusskarte, CPU (Central Processing Unit)“ und „Schmetterling“ vertextet und sie spielt am Setting „Trödelladen“. Die Sprecherin dieser Episode ist Annika Gamerad.

Gaststory | Der erste Fall des Kommissar Kobra

Ein Wagen rollte die steile Einfahrt herab auf den Hofladen zu, der sich im Erdgeschoß des alten Bauernhauses befand. Schon aus dieser Entfernung war der alte, blaue VW Passat zu sehen, der durch die Scheibe mitten in den Laden gekracht war. Im Inneren des verglasten Raumes standen ein paar Kunden, sowie eine ältere Frau, welche, ihrer grünen Schürze nach zu urteilen, die Inhaberin des Ladens war.
Das Auto hielt im Hof und ein großer Mann stieg aus. Er hatte dunkelbraune Haare, die in einen Dreitagebart übergingen, was sein Gesicht nichtsdestotrotz freundlich aussehen ließ. Mit langen Schritten betrat er den Laden durch das Loch der kaputten Scheibe, wobei er seinen schwarzen Mantel beiseite zog.
Sofort fiel sein Blick auf den Unfallwagen und die Sense, welche durch die […] Weiterlesen

S02E03 | Sommer-Special | 107 Minuten | Patrizia und der Überfall

Wir möchten euch herzlich zur dritten Episode der zweiten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „107 Minuten – Patrizia und der Überfall“ von Sarah und ist der dritte Teil unseres siebenteiligen Sommerspecials. Wer resolute Damen zum Handeln zwingt, muss damit rechnen, dass ihre Reaktion eine endgültige ist. Die Sprecherin dieser Episode ist Bettina Spallek.

S01E11 | Unerwartete Kundschaft

Willkommen zur elften Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Unerwartete Kundschaft“ von Rahel. Manchmal treten Leute in einen Laden, mit denen der Verkäufer nicht gerechnet hätte. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Oberstübchen, Popel, Herbstlaub, Gummibärchen“ und „Mandarine“ vertextet und sie spielt am Setting „Fernsehreparaturgeschäft“. Der Sprecher dieser Episode ist Dennis Prasetyo.

Gaststory | 45: Die Schweinehälften kommen!

„18 an 47“, „45 an 36“, piep, piep, piep, „18,49€ bitte“, kassierte ich und da sah ich sie, die Meute meiner Kollegen, wie sie schnaubend und mit roten Köpfen auf die Kasse zukamen. Wie eine Horde wütender Stiere, die die Straßen von Pamplona plattwalzen. Ich liebe diesen Witz und mein Grinsen geht wahrscheinlich gerade einmal um meinen ganzen Kopf, aber meine Kollegen, na ja … die sind nicht immer so lustig wie ich.

„Was soll das? Der Pfandautomat ist nicht voll und Code 47 gibt es überhaupt nicht.“ – Ich spüre feuchte Tröpfchen in meinem Gesicht. Die Tussi, die hier den Pfandautomaten reinigt, hat eine ziemlich lebhafte Aussprache. „45 an 36? 45 heißt Anlieferung der Schweinehälften und bei 36 läuft die Kundentoilette über.“ Mein Chef ist zum Glück ein […] Weiterlesen

Unerwartete Kundschaft

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Die alte Bahnhofsuhr, die seit Jahrzehnten hinter dem Tresen hing und deren gusseiserne Schnörkel noch nie einen Putzlappen gesehen hatten, zeigte dreizehn Minuten nach sechs an. Christoph Hugentobler, dessen Name in großen Lettern das Schild über dem Eingang zierte, pickte abwesend ein gelbes Gummibärchen aus dem Einmachglas und kaute geräuschvoll darauf herum. Er hatte seiner Frau gesagt, dass er die Naschereien für die Kinder aufgestellt hatte, doch in Wahrheit wollte er sich seine Tage damit etwas versüßen, währendem er auf Kundschaft wartete oder an einem alten Fernsehgerät herumwerkelte. Das widerspenstige Gummitierchen blieb unter seiner […] Weiterlesen

Jubiläums-Special | 107 Minuten | Patrizia und der Überfall

Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.
Dies ist der 3. Teil der Fortsetzungsgeschichte „107 Minuten“.

Patrizia seufzte und warf einen sehnsüchtigen Blick auf die laut tickende, alte, weiße Kunststoffuhr, die über der Eingangstür ihres Ladenlokals hing: Es war beinahe viertel nach Neun, nicht mehr lange und sie würde Feierabend machen. Wieder ein Tag, an dem sie von einem Streit erfahren hatte, den diese unmögliche Frau mit ihrem Sohn angezettelt hatte. Sie versuchte den Gedanken zu verdrängen, denn auch wenn sie diese Person nicht leiden konnte, es war die Entscheidung ihres Sohnes und damit musste sie leben. Das Geräusch einer Krankenwagensirene riss sie aus ihren […] Weiterlesen

Die Schatzsucher

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Wo bist du? Komm zu Papa“, murmelte Rick ungeduldig, während er sich durch einen unlogisch organisiert wirkenden Haufen von Trödel wühlte und alles Erdenkliche über seine Schulter warf. Butch duckte sich weg, als ein metallener Kerzenhalter in seine Richtung flog und seinen Kopf nur knapp verfehlte. Er rief gereizt: „Volltrottel, ich will meine Birne behalten! Dank deiner Unfähigkeit werde ich früher oder später auf eine verdammt dumme Art den Löffel abgeben.“
Sue interessierte sich offensichtlich weder für den Streit noch für die Suche der beiden Männer, sie sass mit dem Rücken gegen die Ladentheke gelehnt da und starrte […] Weiterlesen

Ziege mit Sonnenschirm

Satoshi knetete nervös auf seinen langgliedrigen Fingern und versuchte vergebens, einen legeren, gelangweilten Eindruck zu vermitteln, als er einige Schritte hinter seinem Vater durch die ordentlich vollgestellten Gänge des Künstlerbedarfsladens schlenderte. Zum ersten Mal seit seinem Abschluss vor beinahe zwei Jahren hatte er sich heute früh dazu überreden lassen, die Wohnung zu verlassen, obwohl die Streiterei am Frühstückstisch weniger mit Überredungskunst, als mit Erpressung zu tun gehabt hatte, aber die Erfahrung der letzten Monate hatte gezeigt, dass Satoshi mit vernünftigen Argumenten nicht mehr zu motivieren war. Hikikomori war das Wort, das sie Menschen wie ihm gaben und die Tatsache, dass sein erbärmlicher Lebenswandel einen Namen hatte, hatte es ihm enorm erleichtert sich einzureden, dass er krank war und somit […] Weiterlesen