S07E19: Advents-Special: Strikte Familienangelegenheit

Wir möchten euch herzlich zur neunzehnten Episode der siebten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Strikte Familienangelegenheit“ von Rahel. Babbo Natale sagt, man wendet sich nicht gegen die Familie. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Flügel, Schaf, Enthusiasmus, Teppichboden“ und „Gewürznelke“ vertextet und sie spielt am Setting „Wohnblock“. Die Sprecherin dieser Episode ist Annika Gamerad.

Weiterlesen

Die wahre Berufung des Mister Grandiotastic

Banner&Logo - Clue WritingAutorin: Rahel
Setting: Campingplatz
Clues: Wäschekorb, Hund, Kissen, Rollstuhl, Latein

Wie das langgezogene Fauchen eines faulen Löwen grollte der Donner über Mitch Mitchels hinweg. Auf einen trüben Tag, folgte ein ebenso düsterer Abend. Murrend packte der hochgewachsene Mann seinen Wäschekorb, warf einen Blick in die Wolken und schlurfte vorbei an den stets verdreckten Waschräumen in Richtung seines Campers. Wenn er sich recht überlegte, so waren nicht bloss dieser Tag sowie der dazugehörige Abend finster. Die ganzen drei Monate, die er nun schon hier auf dem Campingplatz zur Dauermiete hauste, hatte sich die Sonne in seinem Leben rar gemacht. Mitch Mitchel schielte nach links, nach rechts, Weiterlesen

Strikte Familienangelegenheit

Autorin: Rahel
Setting: Wohnblock
Clues: Flügel, Schaf, Enthusiasmus, Teppichboden, Gewürznelke
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Diese Kurzgeschichte erscheint im Rahmen der dritten Clue Writing Challenge.

„Hey, Babbo“, rief der etwas untersetzte Rizzare sehr zu meinem Ärger in Richtung der Küche. Jeder wusste, dass man den grossen Natale nicht zu stören hatte, wenn dieser seine Tomatensuppe köchelte. „Babbo, wir sind zurück.“ Lampo und Tuono sassen auf der Couch, sahen auf und bedeuteten dem Schreihals, still zu sein. Weiterlesen

Tiefschwarz

RahelAutorin: Rahel
Setting: Erkerbalkon
Clues: Nichtraucherschild, Tartan (Muster), Nichtigkeit, Fahrplan, Persiphlage

Er hielt Jennifer so fest in seinen Armen, wie er noch nie jemanden gehalten hatte. Hinter ihnen zogen in der Ferne grosse Gewitterwolken vorbei, vielleicht kamen sie näher, doch Toms Aufmerksamkeit war zu sehr auf das unglaubliche Geschehen hinter der Balkontür fixiert, als dass er den unheilvollen Himmel bemerkt hätte. Die zierliche Gestalt an seiner Brust zitterte von Sekunde zu Sekunde heftiger, erschütterte unter den grauenvollen Bildern, die sie hatten mitansehen müssen. Weiterlesen