Über Totenwachen, Kätzchen und schlechtes Gewissen

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Creek Valley High School, Mannschaftsküche des State Footballteams. Drei Mädchen in Cheerleaderuniform sind dabei, Pappteller zusammen zu räumen und Essensreste in Tupperwareboxen zu verpacken. Im Hintergrund ist Feixen der Cheerleader sowie aufgeregtes Gemurmel von der Gewinnermannschaft zu hören. Auf dem Fensterbrett sprießt ein einsamer Krokus und deutet darauf hin, dass die Frühlingsferien bald beginnen.

Celine: „Das war echt voll knapp.“
Abigail: „Ja, aber wir haben die Kurve gekriegt. Zum Glück, sonst würde mir Matti bestimmt auf die Nerven fallen.“ […] Weiterlesen

Neulich in der Zwergponymanufaktur

„Aber … Sir!“, stammelte Ququinox und trippelte über den rostigen Steg, der die Montagehalle überspannte. „Wir können nicht einfach so unsere Produktion verdoppeln, ohne die notwendigen Investitionen vorzunehmen und zusätzliches Personal einzustellen.“
Das laute hydraulische Zischen der Hufpresse unter ihnen übertönte die Antwort des Geschäftsleiters und Ququinox sah ihn mit großen Augen an; er verstand sofort, dass er sie nicht hören konnte und wartete, bis sie über der bedeutend leiseren Fellwalze angelangt waren, lehnte sich ans Geländer und seufzte. „Miss Ququinox, Sie wissen genauso gut wie ich, dass mir die Hände gebunden sind. Der Vorstand verlangt, dass wir unseren Output verdoppeln, ohne einen müden Pfennig mehr zu investieren. Unsere Arbeiter werden schon jetzt durchaus gut bezahlt, drei magische Bohnen pro Tag sind […] Weiterlesen

Gaststory | Das Pony im Weltraum

„Ich hab‘s!“, ruft David und wirft Zoe das Papierbällchen zu, das er in der letzten Viertelstunde aus dem Blatt mit der Liste geformt hat. „Wir machen eine Mischung aus Märchen und Science Fiction.“
„Haha“, lacht Zoe. „Dann erzähl mal, wie du dir das vorstellst.“
„Wir befinden uns in einer Märchenwelt und fügen ihr einfach noch das Internet hinzu. Dann lassen wir einen Prinzen online Katzenfutter bestellen. Doch weil der Internetbrowser mitten im Zahlungsvorgang abstürzt, muss er das Futter auf dem Markt kaufen gehen. Also lässt er ein Pony satteln und reitet los. Doch unterwegs ist der Weg plötzlich versperrt, weil es einen Felssturz gegeben hat und eine ganze Felsformation nun auf der Straße liegt. Dummerweise hat er nicht seine Rüstung, sondern ein Sommerkleid […] Weiterlesen