Die fünfte Clue Writing Challenge geht zu Ende

Liebe Clue Reader und Clue Challenge Writer,

mit dem Ende des Sommers kommt auch das Ende der fünften Clue Writing Challenge. Es ist also an der Zeit, die Gartenmöbel einzumotten und mit der Trompete die Fanfare des Abschlussbeitrages anzustimmen, denn jetzt ist es so weit. Im Wissen darum, wie gespannt ihr seid, präsentieren wir euch in diesem Post den literarischen Mischsalat, der diesmal zusammengekommen ist.

Wahrscheinlich erinnert ihr euch noch, dass wir vor ungefähr zwei Monaten zur fünften Clue Writing Challenge aufgerufen haben. Dreizehn bekannte und neue Schreiberlinge haben sich an ihre Schreibtische gesetzt und steinhart die folgenden Vorgaben in ihren Texten verbaut:[…] Weiterlesen

Monatsvorschau | August 2017

Hallo, liebe Clue Reader

Langsam aber sicher mischen sich erste Herbstgerüche in die Sommerhitze, ein untrüglicher Hinweis darauf, dass es August ist. Bevor wir jedoch dem Sommer hinterhertrauern, feiern wir …

Fünf Jahre Clue Writing!
Selbstverständlich soll dieser Meilenstein mit Story-Specials gehörig zelebriert werden, die nach der Titelvorgabe „Fünf Jahre und […]“ verfasst werden. Am 4. August erschien die Geschichte von Rahel, am 11. August folgt Sarahs Special.
Gerne wollen wir diesen feierlichen Anlass schamlos ausnutzen, euch historische sowie […] Weiterlesen

Die fünfte Clue Writing Challenge

Liebe Leser, Schreiber und Literaten,

vielleicht erinnert ihr euch an unsere Clue Writing Challenges, die bereits vier Mal zum Mitschreiben aufgefordert haben. Heute geht es in die fünfte Runde und ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen beim Schreibspass mitzumachen – schreibt eine eigene Clue Writing Geschichte, die unseren Lesern im Anschluss vorgestellt wird und gewinnt mit etwas Glück zwei bleiststiftstarke Audiobooks.
Obschon wir wissen, was für ein aufmerksames Publikum ihr seid, wollen wir es uns dennoch nicht nehmen lassen, euch eine Erklärung zu der fünften Clue Writing Challenge zu liefern, damit eure Beiträge wahrlich grandiotastisch werden …[…] Weiterlesen

Der Ethos des H. Heinrich Häberli

Autorin: Rahel
Setting: Büro des Chefredaktors
Clues: Nanotubes, Korpulenz, Metaebene, Durst, Knopfzelle

Obwohl sich diese Kurzgeschichte an einem realen Handlungsort abspielt, sind die Geschehnisse und die handelnden Personen frei erfunden.
Schlagzeilen wie „Die Gewinner des Jungschützenfestes“ oder „Diebstahl in der Dorfbibliothek“ säumten H. Heinrich Häberlis Karriere, als wären sie leuchtende Pfeiler seiner journalistischen Bestrebungen. Man musste bloss die Metaebene dieser mondän erscheinenden Artikel beachten, was selbstverständlich kaum einer tat. Für die Neue Zürcher Zeitung hatte er als Jugendlicher schreiben wollen, später begnügte er sich mit überschaubareren Zielen, wäre froh […] Weiterlesen

Inside Clue Writing | Die Reise einer Wettbewerbseinsendung | Dritter Teil

Hallo liebe Damen, Herren und Literaten

Nachdem wir uns im ersten Teil unserer „Inside Clue Writing“-Trilogie zum Literaturwettbewerb über die Bewertungen und Auswahl der Beiträge unterhalten haben und im zweiten Teil über das Lektorat sprachen, kommen wir nun zum grossen Finale. Im dritten Teil geht es um die Administration, das Lektorat, den Buchsatz, sowie die Cover-Illustration, die unserer zweiten Clue Writing Anthologie vorausgingen.
Wir möchten aber zuerst unseren Patreon-Unterstützern für ihre Begeisterung und ihr grandiotastisches Engagement für unser Projekt danken. Besucht Dr. Jürgen Albers, Jennifer Hilgert und Hannes Niederhausen auch auf ihren Seiten und Social Media Kanälen, schenkt ihnen ein Like und gebt ihnen ein High Five, denn allein wegen […] Weiterlesen

S08E24 | Die wahre Berufung des Mister Grandiotastic

Wir möchten euch herzlich zur vierundzwanzigsten Episode der achten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Die wahre Berufung des Mister Grandiotastic“ von Rahel. Selbst Superhelden bekommen den Blues, wenn ihr Beruf nicht ihre Berufung ist. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Wäschekorb, Hund, Kissen, Rollstuhl“ und „Latein“ vertextet und sie spielt am Setting „Campingplatz“. Der Sprecher dieser Episode ist Werner Wilkening.

[…] Weiterlesen

Special zur fünfhundertsten Story | Die Bleistifte des Herrn C. aus W.

Wonnig seufzend legte Herr C. aus W. seinen abgewetzten Bleistift beiseite und schüttelte seine Handgelenke kräftig. Wie nahezu jeder Schriftsteller litt der Mittvierziger unter einer dauerhaften Sehnenscheidenentzündung und hatte gelernt damit zu leben, denn selbst die regelmässigen Pausen halfen nicht. Lediglich wenn er länger Urlaub von seinem Handwerk nahm, war er schmerzlos, ein Luxus, den er sich nur selten gönnte, schliesslich fiel ihm das Nichtschreiben schwerer als das Ertragen der chronischen Entzündung.
Herr C. aus W. sah auf seinen handgeschriebenen Entwurf, schob den Papierstapel vorsichtig zusammen, sodass Kante auf Kante lag. Fein säuberlich sortiert, genau so mochte er seine Arbeit wie sein Leben. Dann erlaubte er es sich, aufzustehen, um einen Kaffee zu holen. Wobei, sinnierte er, zur Feier des Tages dürfte es ein Whisky sein. Es […] Weiterlesen

Inside Clue Writing | Die Reise einer Wettbewerbseinsendung | Zweiter Teil

Hallo liebe Damen, Herren und Literaten

Der erste Teil unserer „Inside Clue Writing“-Trilogie zum Literaturwettbewerb „Schmerzlos“ ist schon ein Weilchen her und heute setzen wir unseren Blick hinter die Kulissen fort und erzählen, welche Aufgaben auf einen Literaturwettbewerbs-Veranstalter zukommen. Im zweiten Teil sprechen wir über das Lektorat der Texte, bevor wir im kommenden dritten Teil über die Textaufbereitung, den Buchsatz sowie die Administration eingehen werden.

Wir möchten allerdings off-topic beginnen und unsere Patreon-Fans der ersten Stunde für ihr Engagement für Clue Writing hervorheben. Besucht Dr. Jürgen Albers, Jennifer Hilgert und Hannes Niederhausen doch auf ihren Seiten und Social Media Kanälen, schenkt ihnen […] Weiterlesen

Interview | Henri Pose

Werte Clue Reader

Heute haben wir im Clue Writing Interview Henri Pose zu Gast, in dessen Bibliographie sich Krimi- wie Hamburg-Liebhaber wohlfühlen werden. Mit seinem Debütroman, dem Thriller „Eridanos“, betrat er noch als Abiturient die Selfpublisher-Bühne und veröffentlicht seit 2016 im Hause Midnight by Ullstein. In seiner bislang zweiteiligen Krimi-Reihe um den Privatdetektiv David Brügge präsentiert und Henri Pose neben gekonnt ausgearbeiteten Figuren ebenso hanseatisches Lokalflair, gewürzt mit Erinnerungen an den Film Noir. Sein dezent fliessender Schreibstil verspricht wenig Ablenkung von den Kernstücken seines literarischen Schaffens und trägt die Handlungen in eine Richtung, die sich dem Leser nicht gleich auf Anhieb erschliesst. Und […] Weiterlesen

Notiz an Hans

Autorin: Rahel
Setting: Landschaftsgärtnereiladen
Clues: Kriminologiejunkie, Politologe, Nerd, Blümchen, Rollmops

Das ist Hans. Er ist schlecht zu sehen, einerseits weil er sich hinter dem Yucca-Palmen-Regal versteckt und andererseits, weil meine Zeichenkünste nimmer ausreichen, eine ordentliche Skizze von Hans in meinen zerfledderten Notizblock zu kritzeln. Nun gut, Hans lässt sich ja auch beschreiben, also versuche ich das: Knapp eins neunzig hoch, kurzgeschorenes, haselnussbraunes Haar, passend zu den moosgrünen Augen, sehnige Gestalt, sportlich, dennoch nicht übermässig durchtrainiert, volle Lippen, welche sich pink gegen die leicht gebräunte Haut abheben […] Weiterlesen