Special zum fünfjährigen Jubiläum | Fünf Jahre und ein Weltuntergang

Diese Geschichte spielt im erweiterten Universum „In ferner Zukunft“.

„Fünf Jahre ist es her, seit es seinen Anfang genommen hat. Die glühende Sonne ist auf- und untergegangen, der Wüstensand steckt jeden Tag in meinen verfluchten Schuhen und Jahreszeiten verwandelten sich in eine Erinnerung aus einer weit entfernten Epoche meines Lebens. Ich hätte mir einen schöneren Ort als diese Staubschüssel für mein Exil aussuchen sollen, doch dazu ist es zu spät, ich bin hier gestrandet.“
„Bist du ein Poet oder so?“, will der grobschlächtige Kerl wissen, der sich an die Bartheke lehnt. Ich gluckse müde und entgegne: „Nein, betrunken.“
„Ist dasselbe“, gibt er schulterzuckend zurück und stürzt seinen Agavenschnaps in einem […] Weiterlesen

Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor | Beagle

Dies ist ein Interludium zur Fortsetzungsgeschichte „Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor“.

„Testsubjekt Oscar, Lima und Quebec weisen erste Anzeichen der …“ „… signifikante Veränderungen der Wucherung am …“ „… Verhaltensauffälligkeiten. Das Subjekt erreicht Stufe vier auf der …“

Er streichelt einen Beagle. Das Tier schläft ruhig auf seinem Schoß, atmet leise ein und aus. Ein und aus, während die Bildschirme zeigen, was mit ihnen allen geschehen wird. Ein und aus. Die Welt, sie steht in Flammen und Juan soll sie löschen. Deswegen […] Weiterlesen

S01E07 | Stolz und Treue

Willkommen zur siebten Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Stolz und Treue“ von Rahel. Nicht jede Arbeit auf einem Frachtschiff ist so ungefährlich, wie man sich vielleicht denken mag. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Bajonett, Prospekt, Malstift, Herzmuskel“ und „Ninja“ vertextet und sie spielt am Setting „Frachter“. Der Sprecher dieser Episode ist Dennis Prasetyo.

Stolz und Treue

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Marvin wurde von kehligen Würgegeräuschen aus seinem Dämmerzustand aufgeweckt. Er setzte sich langsam auf, versuchte tief durchzuatmen und gönnte sich einige Sekunden der bewegungslosen Ruhe, um seinen Verstand zu klären. Davide saß direkt neben ihm und schien eine rege Unterhaltung mit jemandem zu führen. Seine dunkel gebräunten Hände flogen wild gestikulierend durch die Luft und bei jedem seiner Worte blitzten seine unnatürlich weiß wirkenden Zähne hervor. Marvin klopfte auf seine dreckige Uniformhose und beobachtete wie der Staub, der sich aus dem schweren Stoff gelöst hatte, langsam zu Boden sank und in dem restlichen Unrat […] Weiterlesen