A.K.R.O.N.Y.M.

Philipp lehnte gegen das hölzerne Balkongeländer und gönnte sich eine Zigarette. Seit seiner Scheidung wohnte er in dem Häuschen am Waldrand, wo einzig der Postbote, ein paar verirrte Wanderer und unzählige Rehe vorbeischauten. Manchmal begäbe sich Phillip am liebsten mit dem Scharfschützengewehr aufs Dach, um die Reifen des pöstler’schen Mopeds zu zerschießen und auch vor dieser Störung Ruhe zu haben. Dieser Plan war allerdings aus zweierlei Gründen unrealistisch: Einerseits besaß Philipp kein Scharfschützengewehr und andererseits lieferte der Pöstler den Löwenanteil von Phillips Lebensmitteln.
Vor zwei Tagen jedoch hatte die jährliche Konferenz Phillips Leben drastisch auf den Kopf gestellt, denn der Zufallsgenerator hatte seine Residenz als Veranstaltungsort auserkoren. Und so musste er sich wohl oder übel damit abfinden, dass seine Berufskollegen sein unglaublich friedvolles […] Weiterlesen

Pommes-Man und Burger-Boy

Es war eine düstere, regnerische Nacht, wie sie die Bewohner von Godamn City zur Genüge erlebten. Ab und an zuckte ein Blitz durch die Wolken, erhellte Seitengassen und wurde von einem Donnergrollen verfolgt, das Fundamente erzittern ließ.
Betty trat pitschnass in das heruntergekommene Diner an der Fifth Street, wo sie als erstes ihren Pony auswrang, was vom Manager, dem alten Mister Wong, mit einem indignierten Blick zur Kenntnis genommen wurde. Den vom Sturm zerfetzten Regenschirm stellte sie neben der Eingangstür hin, ehe sie zur Theke marschierte. Die Sohlen ihrer Chucks quietschten auf den schmuddeligen Fliesen, das Geräusch vermischte sich mit dem Gemurmel der wenigen Kunden sowie einer altmodischen Melodie im Radio.
„Guten Abend“, grüßte sie der Inhaber, als sie an der Theke anlangte und […] Weiterlesen

S05E22 | Die unglaubliche Wohngemeinschaft

Wir möchten euch herzlich zur zweiundzwanzigsten Episode der fünften Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Die unglaubliche Wohngemeinschaft“ von Sarah. Auch Superhelden müssen irgendwo leben. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Leggingsfachgeschäft, Fahrradverleih, Fernbedienung, Couch“ und „Besen“ vertextet und sie spielt am Setting „Nordpol“. Die Sprecherin dieser Episode ist Katja Keßler.
[…] Weiterlesen

Die unglaubliche Wohngemeinschaft

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Es ist saukalt“, bemerkte Kay lapidar und kickte einen Eisbrocken weg. Dieser segelte um sich selbst rotierend davon und verschwand am Horizont, ehe der junge Mann wieder in die gut beheizte Forschungsstation eintrat. „Bald werde ich diesen Ort sowas von satt haben.“
„Bis dahin dauert es aber sicher noch etwas“, murmelte die auf der Couch sitzende Cassandra abwesend, nur um einen Augenblick später von ihren Fußnägeln aufzusehen, die sie sich gerade lackiert hatte. „Verdammt, Kay, mach die Scheißtür zu, es zieht und ich bin barfuß!“ […] Weiterlesen

S01E17 | Electro-Man und die Lampenräuber

Willkommen zur siebzehnten Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Electro-Man und die Lampenräuber“ von Sarah. Wir treffen einen aussergewöhnlichen Superhelden, der mit Fug und Recht als speziell bezeichnet werden kann. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Traubenzucker, Verschlagenheit, Schnuller, Kiefernnadel“ und „Vase“ vertextet und sie spielt am Setting „Lampenfachgeschäft“. Der Sprecher dieser Episode ist Boris Baumann.

Electro-Man und die Lampenräuber

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Der Abend war längst über Godamn City hereingedämmert und die viel zu spärlich aufgestellten und schwachen Straßenlaternen tauchten alles in ein Zwielicht, als Mr. Davenport mit seinem Gehstock über die knarrenden Dielen aus dem Hinterzimmer in den Verkaufsraum des Lampenfachgeschäfts humpelte. Seine schlohweißen, zerzausten Haare leuchteten im Schein der unzähligen Lampen, die fast die gesamte Verkaufsfläche überstellten. „Lois?“, fragte er mit seiner asthmatischen Stimme und die junge, unscheinbare Verkäuferin wandte sich um und stellte eine grün leuchtende Vase auf ein Regal zurück und fragte: „Was denn, Mr. Davenport?“ […] Weiterlesen