Road Trip | Nachwuchs der anderen Art

Dies ist der 1. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Road Trip“.

Dies ist unsere Geschichte, oder besser, meine Geschichte, denn du bist abwesend. Nun ja, gewissermaßen, ich ahne, du bist da draußen, musst es sein. Irgendwo. Offen gestanden zögere ich, bin überfordert damit, wo ich anfangen soll, wieso ich dir das eigentlich erzähle, doch ich brauche ein Publikum, kann die Einsamkeit nicht mehr ertragen. Unzählige Jahre liegen zwischen uns, unzählige Meilen hinter mir. Naja, wird schon schiefgehen, ich blamiere mich lediglich vor jemandem, der mir nicht zuhört.

Ich wusste, was käme, hatte es bereits lange gewusst. An einer längst vergessenen Stelle […] Weiterlesen

Gaststory | Im Kiefernhain

Dort kommen sie!
Mit Spürhunden, Metallharken und einem ernsten, grauhaarigen Mann im Rücken. Die Hunde zerren an den kurzen Leinen. Immer die Nase am kürzlich gepflügten Kartoffelacker.
Ein milder Wind streicht zwischen den dichtstehenden Kieferstämmen hinein in den Wald. Ungewöhnlich warm für diese Jahreszeit, umspielt er meine Finger, die sich um einen knorrigen Ast klammern.
Die untergehende Sonne taucht die Szenerie in einen einladenden Orangeton und sie kommen stetig näher.
Ich habe sie eingeladen. Eingeladen zu diesem Spiel. Es wird das letzte dieser Art sein, denn es beginnt mich zu langweilen. Doch dieses eine Mal noch, werde ich ihnen alles […] Weiterlesen

S01E03 | Menschenskinder

Willkommen zur dritten Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Menschenskinder“ von Rahel. Gedanken über Kinder beschäftigen uns alle, ob wir uns nun welche wünschen, welche haben oder eigentlich gar nichts mit ihnen zu tun haben möchten. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Giftsumach, Stockente, Tagesschau, Drucker“ und „Taschentuch“ vertextet und sie spielt am Setting „Loft“. Die Sprecherin dieser Episode ist Bettina Spallek.

Menschenskinder

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Als sie vor einer Stunden aufgewacht war, hatten noch einige orangefarbene Sonnenstrahlen die Fensterfront, die beinahe gänzlich mit schwerem Samtstoff abgedunkelt war, durchdrungen, doch jetzt war eine kleine antike Leselampe in dem, mit Backsteinmauern umrahmten Zimmer die einzige Lichtquelle. Jenna setzte sich in den fahlen Schein der durch den Lampenschirm sickerte, kämmte ihr noch nasses Haar mit den Fingern aus dem  Gesicht und nippte schläfrig an ihrem viel zu heißen Kaffee. Als sie ihren Blick flüchtig durch das Loft gleiten ließ, zuckte sie etwas zusammen und schob den Gedanken beiseite, dass sie dieses Chaos irgendwann doch würde […] Weiterlesen