Verlustsache

„Suchen Sie etwas?“ Die blonde, spindeldürre Hotelangestellte an der Rezeption hob die Augenbrauen, was ihr einen fragenden, nahezu verschüchterten Ausdruck verlieh. Jason gab ein zustimmendes Geräusch von sich, ehe er erläuterte: „Ja, eine Diskette. Das Etikett ist grün und darauf steht ‚Projekt Adlerhorst‘. Hat möglichweise jemand einen solchen Datenträger bei Ihnen abgegeben?“
Jason glaubte, gleich Blut zu schwitzen – dem jungen Mann war klar, sein Chef war keiner von der vergebenden Sorte. Wenn er den Datenträger zu spät ablieferte, konnte er genauso gut seine Kündigung selbst einreichen.
„Diskette?“, murmelte die Rezeptionistin und begann in einer Kiste unter der Theke zu wühlen. „Ja, hier haben wir etwas, ist jedenfalls irgend so ein neumodisches […] Weiterlesen

S04E16 | Shit happens

Wir möchten euch herzlich zur sechzehnten Episode der vierten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Shit happens“ von Rahel. Notorische Pechvögel sollten sich nicht an gewissen Arbeitsplätzen aufhalten. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Nippes, Warnschild, Formatierung, Ikonoklasmus“ und „Fussbad“ vertextet und sie spielt am Setting „Hochplateau“. Die Sprecherin dieser Episode ist Rahel.

Wut tut gut!

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Seit ich heute Morgen beim Duschen ausgerutscht und meinen Sturz mit dem Beckenboden auf dem Badewannenrand aufgefangen hatte, fühlten sich meine Genitalien irgendwie geschwollen an. Und ja, verflucht nochmal, das Wort „irgendwie“ traf nicht so ganz zu, obwohl es mich beruhigte, wenn ich es innerlich immer wiederholte. Nicht, dass das jemanden interessierte. Selbstverständlich dachte ich mir das alles nur, statt es jemandem zu erzählen, was wohl auch erklärte, warum es niemanden interessierte. Doch es tat höllisch weh und ich war der festen Überzeugung, dass ich das verdammte Recht hatte, mich auch mal aufzuregen! Und nur weil ich zu schusselig war, um mich bei meiner […] Weiterlesen

Shit happens

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Im Alter von sechs Jahren, hatte Gunter die grandiose Idee gehabt, sein Frühstück mit einer Gabel aus dem Toaster herauszufischen; dank der Sicherung hatte er den Vorfall mit leichten Verbrennungen überlebt.

„Shit!“ Ächzend versuchte er das große Einmachglas auf seinen behandschuhten Finger zu balancieren, scheiterte aber, so dass der Samen-Container mit einem lauten Scheppern auf dem Boden aufschlug und das Plastiksiegel absprang. Frustriert kickte er gegen das deckenhohe Kellerregal, das gefährlich ins Wanken geriet, bevor er sich bückte, um das verunglückte Glas zu inspizieren und erneut zu versiegeln. „Man sollte […] Weiterlesen