233541 – Mein Name ist Yitzhak!

Du kauerst unter einer Birke, klammerst dich zitternd an ihren dünnen Stamm. Vorhin habe ich ihre Stimmen vernommen, in ihren Stiefel walzten sie zackig durchs Unterholz, eilten an uns vorüber. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass unser Verschwinden so schnell auffällt, hoffte, es käme frühestens beim morgendlichen Appell zur Sprache. Was unser Ausbruch für die anderen, unsere Freunde und Leidensgenossen, bedeutet, ist mir klar. Ich denke kaum mehr daran, wegen dir.

„Efim, sei still“, befehle ich dir im Flüsterton. Du gehorchst, verschluckst dein Wimmern und gewährst mir, dich ins kalte Weiß zu drücken. Erst heute früh habe ich das Loch im Zaun hinter der Wäscherei erspäht. Obwohl ich […] Weiterlesen

S09E09 | Wer einen Vogel hat …

Wir möchten euch herzlich zur neunten Episode der neunten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüßen. Sie basiert auf der Story „Wer einen Vogel hat …“ von Sarah. Wir begrüssen unserer Hörer im Vogelnest. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Steuerberater, Urin, Sekundenzeiger, Freundschaftsanfrage“ und „Pager“ vertextet und sie spielt am Setting „Kathedrale“. Der Sprecher dieser Episode ist Klaus Neubauer. Diese Geschichte spielt in einem erweiterten Universum von Sarah. […] Weiterlesen

Special zum vierjährigen Jubiläum | Jahr Vier

Dies ist der 4. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Vier Jahre“.

„Himmel, jetzt ist die Schlange schon wieder so lang“, beschwert sich Mika, was ihm von allen erstaunte Blicke beschert – normalerweise wäre er der letzte Kandidat dafür, über etwas Alltägliches zu lamentieren. „Egal, wie viel sie ausbauen, sie kommen der Nachfrage nicht hinterher.“
„Ich dachte, ausgerechnet du als Physiker würdest jetzt einfach einen Witz über Gravitation machen“, kichert Nadine. „Vielleicht haben die ja ein schwarzes Loch im Club versteckt?“
Ich wende mich kurz dem „The Clue“ zu, Mika hatte Recht, die Schlange ist tatsächlich […] Weiterlesen

Special zum vierjährigen Jubiläum | Jahr Zwei

Dies ist der 2. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Vier Jahre“.

Kathrin starrt nachdenklich auf ihre wie immer perfekt mit dunkelrotem Nagellack manikürten Finger. Offenbar hat sie einen jener Momente, in denen sie das Geschehen um sich herum ausblenden kann. Ich frage mich, ob ich in der Stimmung, in der sie sein muss, noch etwas so unwichtiges zustande brächte wie die Nägel zu lackieren (nicht, dass ich mir die Nägel lackiere, versteht sich). Ich folge ihrem Blick, vorbei an ihren schönen Händen und auf den regennassen Boden, in dem sich das gelbe Neonschild des „The Clue“ zwischen den unzähligen Schuhen der Wartenden spiegelt.
„Hey, Anton, träumst du oder was?“, stupst mich Nadine an, ehe sie schäkert: „Komm […] Weiterlesen

Wer einen Vogel hat …

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.
Diese Geschichte spielt im erweiterten Universum „In ferner Zukunft“.
Fortsetzung und Schluss zu: „Die Geburt des Ikarus“.

„Ich habe ja schon immer gewusst, der alte Ire hat einen Vogel, aber das ist schon ein klein wenig übertrieben“, kommentierte Liv trocken und ließ sich auf den Pilotensessel des alten Frachtraumschiffes fallen. Die kleine Japanerin wurde sofort von Dale angefahren, der angespannt auf die Konsole starrte, über der ein Radar-Hologramm angezeigt wurde. „Halt die Klappe, das ist ein gewaltiges Problem!“
„Einen schlechten Steuerberater zu haben, das wäre ein gewaltiges Problem“, konterte […] Weiterlesen

Katz und Maus

Die Luft kühlte sich nach der Hitze des Tages langsam ab. Im Gegensatz dazu wurde die Stimmung in dem weitläufigen Saal immer hitziger. Thien war vor einer Weile mit hängenden Schultern und leerem Rucksack in ihr vorläufiges Quartier zurückgekehrt. Schon wieder kein Essen. Doch das war nicht die schlimmste Nachricht, die er mitgebracht hatte, Mei hatte sie kontaktiert und es verhieß nie etwas Gutes, wenn sich die Immobilienmaklerin bei ihnen meldete. Schlimmer noch, Thiens Akku hatte nach wenigen Minuten den Geist aufgegeben, weswegen sie nun nicht einmal wussten, weshalb Mei angerufen hatte. Lian, der jüngste in der Gruppe, tigerte aufgeregt vom einen Ende des kargen Raums zum anderen. Seine abgewetzten Turnschuhe schlurften laut über den betonierten Boden, bis Naren ihn mit einer entnervten Geste stoppte. „Es reicht! Diese […] Weiterlesen