S11E09 | Fünf Jahre und ein Weltuntergang

Wir möchten euch herzlich zur neunten Episode der elften Staffel des Hörgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüßen. Sie basiert auf der Story „Fünf Jahre und ein Weltuntergang“ von Sarah. Manchmal, nur manchmal, kann ein Ende auch ein Neuanfang sein. Diese Kurzgeschichte wurde nach einer Titelvorgabe verfasst. Der Sprecher dieser Episode ist Werner Wilkening. Diese Geschichte spielt in einem erweiterten Universum von Sarah. […] Weiterlesen

Apokalypse für Anfänger

„Scheiße, scheiße, scheiße!“, keuchte Samantha, als sie die Treppe hochhastete. Die Pistole in ihrer Hand fühlte sich ungewohnt an, schwer, wenn auch zugleich beruhigend. Im Gegensatz dazu war der Schweiß an ihrem Körper nur unangenehm, stellte sie nebenbei fest, fasziniert, konnte sie im Adrenalinrausch noch solche Nebensächlichkeiten bemerken. „Verfluchtes Haus“, wetterte sie, als wie wieder im zweiten Stock anlangte, die ganzen Treppen machten ihr irgendwann noch den Garaus. Ein weiterer Grund zur Sorge, denn in einer kollabierten Gesellschaft würde sie entweder ganz schnell abnehmen und fit werden oder mit dem Großteil der Menschheit abkratzen.
Geistesgegenwärtig entschloss sie sich, Peters Waffe vorerst in die Tasche ihres Strickjäckchens zu stecken, ehe sie in die Küche zurückkehrte. Ihr […] Weiterlesen

Patreon-Bonus | Bericht aus dem Pentagon

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit auf Patreon als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar. Um die Geschichte zu lesen, gebt bitte euer Passwort ins unterstehende Feld ein:

Unsere Favoriten | Episode 21

Werte Clue Reader

Ja, es ist wieder so weit
Zur besten Horror-Zeit
Gibt’s Favoriten
Und wir bitten
macht euch gleich bereit!

Folgend könnt ihr unsere Lieblingskurzgeschichten aus unseren letzten fünfundzwanzig Stories, aufgelistet nach dem Erscheinungsdatum, sehen. […] Weiterlesen

Special zum fünfjährigen Jubiläum | Fünf Jahre und ein Weltuntergang

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.
Diese Geschichte spielt im erweiterten Universum „In ferner Zukunft“.

„Fünf Jahre ist es her, seit es seinen Anfang genommen hat. Die glühende Sonne ist auf- und untergegangen, der Wüstensand steckt jeden Tag in meinen verfluchten Schuhen und Jahreszeiten verwandelten sich in eine Erinnerung aus einer weit entfernten Epoche meines Lebens. Ich hätte mir einen schöneren Ort als diese Staubschüssel für mein Exil aussuchen sollen, doch dazu ist es zu spät, ich bin hier gestrandet.“
„Bist du ein Poet oder so?“, will der grobschlächtige Kerl wissen, der sich an die Bartheke lehnt. Ich gluckse müde und entgegne: „Nein, betrunken.“
„Ist dasselbe“, gibt er schulterzuckend zurück und stürzt seinen Agavenschnaps in einem […] Weiterlesen

S08E08 | Angriff auf den Block

Wir möchten euch herzlich zur achten Episode der achten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Angriff auf den Block“ von Sarah. Niemand, auch keine Aliens, sind in der Agglomeration willkommen! In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Flügel, Schaf, Enthusiasmus, Teppichboden“ und „Gewürznelke“ vertextet und sie spielt am Setting „Wohnblock“. Der Sprecher dieser Episode ist Klaus Neubauer. […] Weiterlesen

Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor | Der Abhang

Dies ist der 13. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor“.

„Wisst ihr was mir am meisten fehlt?“, durchbrach Clint die Stille. „Seit die Welt urplötzlich zu einem Haufen stinkender Gedärme explodiert ist, meine ich.“ Der Professor rümpfte die Nase und schüttelte ob Clints farbiger Sprache den Kopf. „Musik?“, riet Tess gelangweilt. Sie schob ihre durchweichten Wanderstiefel dicht über dem Boden durchs feuchte Gras. Die kleiner gewordene Gruppe marschierten seit beinahe vier Stunden über einen Hügelkamm, zu ihrer Rechten führte eine sanfte Böschung zu einem verschmutzten See, auf der anderen Seite ging es steil bergab ins Tal. „Nein.“ Clint jauchzte übermütig und […] Weiterlesen

Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor | Die Unterführung

Dies ist der 12. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor“.

Barbara stach mit großen Schritten voran, ihr um mehrere Zentimeter geschrumpfter Hintern schwenkte dabei beinahe hypnotisch hin und her, wackelte, wenn ihre Knöchel beim Gehen zitterten. Clint hatte ihr vor einer Weile den Rucksack abgenommen und ging schweigend neben der ergrauten Frau durch den strömenden Regen. Rooster, der Professor und Tess folgten ihnen außer Hörweite. Sie waren nach Marthas und Helens Beerdigung zwei weitere Nächte in der Berghütte geblieben, hatten Kraft getankt sowie Stunden damit zugebracht, auf der Terrasse sitzend ihre Pläne zu besprechen. David und […] Weiterlesen

Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor | Der Berg

Dies ist der 11. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Hoffe auf das Beste, aber bereite dich auf das Schlimmste vor“.

„Keinen Schritt weiter“, blaffte eine unbekannte, kratzige Stimme. Nur wenige Sekunden später strauchelte ein alter Mann durch die Büsche, eine kurzläufige Schrotflinte auf die kleine Truppe gerichtet. „Was habt ihr mit meinem Damm angerichtet?!“, wetterte er vollkommen entgeistert und begann, aufgeregt mit seiner Waffe zu fuchteln. Rooster linste zu Clint, welcher offenbar zwischen Schock und vollkommener Verwirrung auf den Greis im abgewetzten Blaumann starrte.
„Deinem Damm?“, fragte Juan schließlich. Der fremde Typ machte zugegebenermaßen […] Weiterlesen

Tabula Rasa

Jason streckte seine Arme und ließ die Gelenke laut knacken, links und rechts, schön nacheinander, denn alles musste seine Ordnung haben. Minutiöse Planung was das Einzige, was ihn von dem dunklen Abgrund trennte, der ihn zu verschlingen drohte, Struktur und Ordnung. Sein Stuhl knarrte und er erhob sich mit einem Seufzen. Genau drei Runden schritt er mit der stoischen Gelassenheit eines Strafgefangenen um den maßiven Eichenholzsekretär und musterte dabei das Jagdhorn, das an der Wand hing, da wo er es nach seinem letzten Jagdausflug vor zwanzig Jahren hingehängt hatte. Wieder setzte er sich, ignorierte die Schmerzen im Rücken geflissentlich, wer seinem Schmerz freien Lauf ließ, war ein Versager, ein wertloses Stück. Ohne Fleiß kein Preis, wie sein Opa stets zu sagen pflegte, damals, vor langer Zeit. Jason hatte keine Kinder, keine […] Weiterlesen