S11E03 | Der Ethos des H. Heinrich Häberli

Wir möchten euch herzlich zur dritten Episode der elften Staffel des Hörgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüßen. Sie basiert auf der Story „Der Ethos des H. Heinrich Häberli“ von Rahel. In einer Welt voller Clickbait, Fake News und voreingenommenen Möchtegernjournalisten, wagt es der rüstige Schweizer H. Heinrich Häberli, an seinem Ethos festzuhalten. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Nanotubes, Korpulenz, Metaebene, Durst“ und „Knopfzelle“ vertextet und sie spielt am Setting „Büro des Chefredaktors“. Der Sprecher dieser Episode ist Klaus Neubauer. […] Weiterlesen

Der Ethos des H. Heinrich Häberli

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.
Obwohl sich diese Kurzgeschichte an einem realen Handlungsort abspielt, sind die Geschehnisse und die handelnden Personen frei erfunden.

Schlagzeilen wie „Die Gewinner des Jungschützenfestes“ oder „Diebstahl in der Dorfbibliothek“ säumten H. Heinrich Häberlis Karriere, als wären sie leuchtende Pfeiler seiner journalistischen Bestrebungen. Man musste bloß die Metaebene dieser mondän erscheinenden Artikel beachten, was selbstverständlich kaum einer tat. Für die Neue Zürcher Zeitung hatte er als Jugendlicher schreiben wollen, später begnügte er sich mit überschaubareren Zielen, wäre froh gewesen, für die Freiburger Nachrichten Lokalnews zu recherchieren. Naja, es kam wie es eben kam, weshalb H. Heinrich Häberli seit bald vierunddreißig Jahren Chefredakteur, […] Weiterlesen

S05E08 | Heute

Wir möchten euch herzlich zur achten Episode der fünften Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Heute“ von Rahel. Heute ist nicht heute, ist nicht gestern, nur morgen ist morgen. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Zuteiler, Hospiz, Wärterin, Kreis“ und „Wahnsinn“ vertextet und sie spielt am Setting „Journal“. Die Sprecherin dieser Episode ist Annika Gamerad. Mehr über den Clue Cast erfahrt ihr auf cluewriting.de sowie am Ende dieser Episode. […] Weiterlesen

Heute

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Tag 1:
Heute haben sie mich vom Hospiz hierhin verlegt und mich gleich in eine kleine Kammer geführt, wo meine wenigen Habseligkeiten in einem grauen Schrank verstaut wurden. Ich weiß nicht, wo genau man mich hingebracht hat, geschweige denn, wie lange ich hierbleiben muss und alle scheinen mir nur sehr vage, oder gar keine Auskunft geben zu wollen. Das Ganze macht einfach keinen Sinn, niemand scheint so richtig zu wissen, was man mir sagen darf und was nicht, einige behaupten sogar, ich solle meinen Aufenthalt hier als Urlaub betrachten. Doch trotz den Ungereimtheiten gefällt es mir hier bislang […] Weiterlesen