Fan-Bonus | Geheimdienst am Gartenzaun

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Ich nehme einen tiefen Atemzug und lehne mich gegen die Rückwand des Gartenhäuschens. Die hölzerne Reisetruhe meiner Uroma knarrt unter meinem Hintern und ich wundere mich, ob es gescheiter wäre, woanders hinzusitzen. Aus Gewohnheit bleibe ich, wo ich bin. Dann wird mir bewusst, […] Weiterlesen

S10E02 | Nummer Einundsechzig

Wir möchten euch herzlich zur zweiten Episode der zehnten Staffel des Hörgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüßen. Sie basiert auf der Story „Nummer Einundsechzig“ von Sarah. Am Ende sterben sie alle als gute Menschen. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Fortsetzung, Heizungsrohr, Werbegeschenk, Nagelstudio“ und „Staubsaugersack“ vertextet und sie spielt am Setting „Gartenhäuschen“. Der Sprecher dieser Episode ist Clemens Weichard. […] Weiterlesen

Nummer Einundsechzig

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Wir alle wissen, wie Geschichten enden, bei denen ein verwahrloster Kerl mit Reiserucksack und einem Messer in der Hand auf ein Grundstück einbricht: Früher oder später gibt es keine Fortsetzung, außer im Stil einer „Law & Order“ oder Real-Crime-Doku. Nun, meine Story endet nicht ganz so, wie ihr erwarten würdet. Obwohl icheingebrochen bin, habe ich weder den Mann gefoltert noch die Frau vergewaltigt, denn ich bin wohl der […] Weiterlesen

Wissen ist Macht | Thors Hammer

Dies ist ein Interludium zur Fortsetzungsgeschichte „Wissen ist Macht“ und spielt zwanzig Jahre vor den Ereignissen der Serie.

Keuchend stolperte der junge Mann in das verlotterte Gartenhäuschen, stieß die Tür zu und setzte sich auf den Boden. Bei seiner Rekrutierung für die Sondereinsatztruppe er sich niemals träumen lassen, jemals in diese Lage zu geraten. Seine Uniform war dreckig, an einigen Stellen zerrissen, sein Gesicht mit Kratzern übersäht, bis auf seine Waffen und die Wasserflasche trug er keine Ausrüstungsgegenstände mehr mit sich.
„Scheiße, das war knapp“, zischte er und begriff im nächsten Moment, dass es keinen guten Grund gab, Selbstgespräche zu führen. Seine Verfolger hatte er […] Weiterlesen