Gaststory | Bitte warten

Er zog den Kopf ein, als er durch das niedrige Schott auf das kleine Kommandodeck seines Raumschiffes trat.
„Willkommen an Bord der Gasoline“, sagte er zum alten Mann, der hinter ihm durch das Schott trat.
„Danke, Kapitän Hillri“, antwortete der seltsame Mann, der nichts als einen Rucksack bei sich hatte.
Nepo Hillri III schaltete den Bordcomputer ein. Er vernahm das vertraute Summen der Aggregate, dem er auch schon als kleiner Junge gelauscht hatte, als der Gasfrachter noch seinem Vater gehört hatte. Aber heute hatte er nicht die Zeit, anhand der zum Teil komplexen Geräuschabfolgen auf die richtige Funktion seines Schiffes zu schließen. Auf […] Weiterlesen

Bauernschlau, oder wie die Welt gerettet wurde

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Etwas gelangweilt lenkte Bauer Kraut seinen Traktor durch das Dorf und genoss das tuckernde Geräusch, das das antiquierte Gefährt machte. Sein Blick fiel auf den rostigen Fahnenmast, an dem bis vor einigen Jahren immer stolz seine Landesflagge geweht hatte. Als dann Frau Müllers Arthritis zu stark geworden war, als dass sie das Ding noch selbst hätte hissen können, war auch diese Tradition ausgestorben. Ja, die Welt veränderte sich, dachte sich Bauer Kraut etwas melancholisch und sah sich in seiner Traktorkabine um, einen der wenigen Orte auf dieser Erde, der noch so war wie eh und je. Jedes Mal, wenn er sich neue Hustenbonbons kaufte, die er auf seinem Traktor lutschen […] Weiterlesen

Gentrifizierung, oder: Der Angriff der Hipster

„Aus dem Weg, du Hipster-Trottel“, schrie Kassandra genervt und der zirka dreißigjährige Mann mit seinen überteuren Sportschuhen und im Marken-Karohemd, der vor ihr den Vitaparcours entlangjoggte, fuhr erschrocken zusammen und wandte sich verdutzt um. Bevor er etwas entgegnen konnte, war sie auch schon an ihm vorbeigerannt. Obwohl sie bereits ziemlich keuchte, machte sie unerbittlich weiter, machte einen Schritt nach dem anderen auf dem weichen Waldboden und konnte, während sie die kalte, feuchte Morgenluft des Waldes einatmete, die vielfältige Flora riechen, ein Duftspektakel ohnegleichen. Bei der nächsten Station, fand sie eine hoch angebracht Reckstange und vermutete, ohne die Anleitung gelesen zu haben, dass sie Klimmzugübungen machen sollte, also blieb sie etwas keuchend stehen. Sie lehnte sich […] Weiterlesen

Spiegelwelten

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.
Diese Geschichte spielt im erweiterten Universum „In ferner Zukunft“.

Zielstrebig schritt Natala durch den ausgestorbenen und düsteren Gang an Bord der Lerbina-Raumstation, einem bereits etwas maroden, doch zumindest großen Konstrukt, das um den gleichnamigen Planeten kreiste und in einer reicheren Gegend bestenfalls aus Nostalgie noch nicht verschrottet worden wäre. Hier draußen, am Rand der bewohnten Galaxis, waren die Lebensbedingungen härter, die Karrieremöglichkeiten beschränkter und hier saßen die Blaster lockerer als auf den auf Hochglanz polierten Zentralwelten mit ihren Megastädten und dem großen Wohlstand. Natala stammte aus […] Weiterlesen