Manchmal muss man einfach Purzelbäume schlagen

Warnung: Das in dieser Kurzgeschichte dargestellte Gedankengut könnte auf einige Leser beleidigend wirken. Mehr zu unseren Warnungen sowie wann und weshalb wir sie anwenden, erfahrt ihr in unseren FAQ.

„Na, der Idiot hat’s wenigstens hinter sich“, murmle ich und unterdrücke den sarkastischen Kommentar, den ich zu gerne meinen Mitreisenden mitgeteilt hätte, als die Durchsage „Personenunfall …“ erklingt. Meine Fresse! Ich weiß schon genau, was jetzt kommt: Warten im Schneefall, Bahnersatzbus, rappelvoll jammernder Vollpfosten, die keine Ahnung vom […] Weiterlesen

Advents-Special | Von jetzt an geht es nur noch bergab

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Von jetzt an geht es nur noch bergab“, spottete der grimmige Superschurke neben mir hämisch, setzte mit einer lächerlich heroischen Bewegung seine Skibrille auf und donnerte von dannen. Rasch zog ich meine Glock, gab mir einen Stoß und fuhr los, ihm hinterher über die Skipiste, die vom Tourismusverband als schwer eingestuft wurde. Ich wusste, ich musste ihn erledigen, koste es, was es wolle – als man mir den Job als internationalen […] Weiterlesen

S02E12 | Der Pakt

Wir möchten euch herzlich zur zwölften Episode der zweiten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Der Pakt“ von Sarah. Manche Levels sind so schwer, dass man sie allerhöchstens mit einem Cheat schlagen könnte. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Anleitung, Menschenmasse, Schneiderpuppe, Krankheit“ und „Distanzhalter“ vertextet und sie spielt am Setting „Schusterei“. Die Sprecherin dieser Episode ist Sophia-Helena Rossi.

Wissen ist Macht | Bocksprung

Dies ist der 4. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Wissen ist Macht“.

Ich habe Bockspringen immer gehasst. Wieso? Weil man voll auf die Fresse fliegt, wenn man landen will. Und wenn das nicht der Fall ist, dann springt man zu kurz, knackst sich was am Bein oder trägt starke Schmerzen an den Genitalien davon. Es gibt genau zwei Gründe, wieso man es doch immer wieder tut: Zum einen der an einen Drillseargeant erinnernde Sportlehrer mit seiner impertinenten, Tinnitus verursachenden […] Weiterlesen

Interview | Stefan Lange

Werte Clue Reader,

heute dürfen wir euch wieder einen Autoren und dessen autobiografisches Werk „Suicide: Drei Monate und ein Tag“ vorstellen.

Stefan Lange erzählt seinen Leser mit schonungslos offener, einfühlsamer und präzise gewählter Sprache einen Teil seiner Lebensgeschichte und zeigt darin die innere Zerrissenheit eines Menschen, der zwischen Gefühlsextremen pendelt. Sein Anliegen ist es, die Themen Depression und […] Weiterlesen

Jäger der Hoffnung

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Er hatte es gewusst, seit er siebzehn Jahre alt gewesen war und so gerne er daran gezweifelt hatte, war er sich absolut sicher, dass er durch Selbstmord sterben würde. Nun, natürlich wusste er nicht so genau, wann das geschehen würde, oder besser gesagt, wann er es geschehen lassen würde, aber so sehr er sich auch anstrengte, konnte er sich kein anderes Ende vorstellen. Einige Male hatte er den Fehler gemacht, diesen Gedankengang mit jemand […] Weiterlesen

Niederlage am Marsfeld

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Hast du gewusst, dass man Nachtbilder von Paris nicht kommerziell nutzen darf, wenn der beleuchtete Eiffelturm drauf ist?“, fragte Amélie und sah von ihrem Fensterplatz auf die nächtliche Stadt hinunter und lauschte der Blues-Musik, die im Restaurant spielte. Einzelne Schneeflocken wehten in die Tiefe, doch es war zu kalt um wirklich zu schneien. Steven sah von seinem Teller auf und erkundigte sich: „Wieso?“ Er hatte sich längst daran […] Weiterlesen

Der Pakt

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Der Raum sah aus, als wäre in ihm schon seit Jahren weder etwas aufgeräumt, geschweige denn angefasst, worden. Die Ausstellungs- und Werkmöbel waren zusammengestellt und teilweise mit Tüchern, auf denen sich eine dicke Staubschicht abgesetzt hatte, abgedeckt. Gar das alte Ladenschild der Schusterei stand noch in dem verlassenen Geschäftslokal an eine Wand gelehnt, in verblassten und wohl aufgepinselten Lettern war das […] Weiterlesen

Meisterwerk

Das Empire State Building erhob sich majestätisch im Smog der Großstadt, als Carol den Platz vor dem Gebäude überquerte und entlang der Fassade nach oben blickte. Stockwerk über Stockwerk türmte sich das Hochhaus nur wenige Meter vor ihr gen Himmel, so als würde es nach den Nebelschwaden greifen, in welchen seine Spitze verschwand. Sie musste sich nach hinten lehnen, um ganz nach oben sehen zu können, oder zumindest so weit, wie sie durch die weißgraue Suppe über ihr etwas erspähen konnte. Sie seufzte zufrieden, als sie sich dem Eingang zuwandte und den letzten Schluck aus […] Weiterlesen