Der Fänger im Rhododendron

„Sie hören Radio Z-Welle. Es ist genau dreiundzwanzig Uhr und es folgen die Nachrichten.“ Während ich in meinem Technikraum saß und Svenja beim Verlesen der Tagesereignisse zuhört, konnte ich sehen, wie sie hinter der Glaswand ihr dichtes goldblondes Haar ausschüttelte, sodass es majestätisch wie eine Löwenmähne über ihren muskulösen Rücken fiel. „…Terrorist ist noch nicht gefasst, das FBI hat aber eine heiße Spur.“ Meine Aufmerksamkeit driftete wieder ab, da die Hitze in dem kaum belüfteten Nachrichtenstudio unseres Lokalsenders einfach zu groß war – ein tropisch-schwüler Sommertag war über die Stadt hinweggezogen und hatte sie mit seinem feuchtwarmen Nebel betäubt, beinahe in Lethargie versenkt und auch die ersten Regentropfen des heraufziehenden Gewitters, die ich im orangen Lichtkegel der […] Weiterlesen