Eine Geschichte zum Abschluss

„Alex plustert sich für seine kleine Gruppe aus Möchtegern-Machos und zukünftigen gescheiterten Bürofachangestellten auf. Ich sehe ihm dabei zu, wie er es genießt, sich in der Bewunderung der Tussen-Clique badet und ich komme nicht umhin, mich zu wundern: Weiß er es? Ist ihm bewusst, dass er von heute Abend an nie wieder glänzen, er schon beim ersten Klassentreffen statt Beifall lediglich Mitleid ernten wird? Die letzten Jahre werden seine besten bleiben, die kurze Ära, in der er der Größte war, bevor er in die Untermittelmäßigkeit absäuft. In der Nähe schnaubt irgendwer […] Weiterlesen

Das raue Landleben

Lina fluchte, als sie ihren Wagen über die Zufahrtsstraße zum Hof lenkte und begriff, was für ein Drama sich vor ihr abspielte. Zumindest in jeder anderen Familie könnte man das ein Drama nennen, dachte sie sich, als sie anhielt und sich die Bescherung besah: Ein Traktor stand quer auf dem Kieselweg, der Tank-Anhänger war umgekippt und von einer braunen, bestialisch stinkenden Lache umgeben. Lina stieg, eine weitere Verwünschung ausstoßend, aus und ging auf das Chaos zu, wohlbedacht, nicht in den Schlamassel zu treten. „Papa? Alles in Ordnung bei dir?“ […] Weiterlesen

Special zum 1. August | Neutral

Hustend erhob sich Erwin aus der Schlammpfütze und sah sich um. Sandra, seine Kollegin, wirkte nicht minder mitgenommen, immerhin war sie Kopf voran in einem Busch gelandet. „Flitzekacke!“, zischte sie, Dornen aus ihrem Top pulend, ehe sie sich nach dem Soldaten mit dem geschulterten Scharfschützengewehr umwandte: „Hör schon auf zu husten, sonst platzt dir noch deine alte Raucherlunge!“
„Ich hatte die Nase im Matsch“, verteidigte der Mann im Tarnanzug sich und versuchte, möglichst viel von der Brühe von seinen Hosen zu […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Touristenprobleme

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Mirnham saß auf einer Parkbank und starrte auf die von Grünspan besetzte Statue irgendeines männlichen Menschen, der vor langer Zeit irgendwas Besonderes geschafft haben musste. Dies war sein erster Besuch in New York und er hatte sich vorgenommen, jede Sekunde davon zu genießen, immerhin hatte man nur selten die Chance dazu, an einem völlig neuen Ort […] Weiterlesen

Die Übergabe

Jack huschte in die von Abfällen übersäte Hofeinfahrt und starrte im sommerlichen Nieselregen kurz nach oben. Er konnte nach einigem Suchen die defekte Straßenlaterne ausmachen, die den Lichtmangel zwischen den Backsteinbauten verursachte. Fahrig wischte er sich das feuchte Haar aus dem Gesicht und kramte eine Zigarette aus der Tasche. Wieso bloß mussten sie sich nachts in einer verlassenen Gasse treffen? Sicher, was sie vorhatten war gefährlich und absolut illegal, aber man hätte ja wenigstens einen trockenen Ort wählen können. Er ächzte und steckte sich eine Fluppe an, in […] Weiterlesen

Für eine Handvoll Nüsse

Wanda Wellensittich balancierte auf ihrem Hölzchen und starrte aus dem Käfig auf den mit Spannteppich ausgelegten Abgrund, der sich bis zum Schränkchen mit den Nüssen erstreckte. „Was für eine Schande“, quietschte sie entnervt. „Wir wollen mehr von den Nüssen und weniger von diesem gesunden Futter.“
Hermann Hansi-Bubi krächzte zustimmend. „Natürlich. Bloß, soll man tun? Ausbrechen, alle Nüsse aufessen und dann zurückkehren? Unmöglich.“
„Sehr wohl möglich“, erwiderte Wanda entschlossen, während Hermann […] Weiterlesen

Special zur siebenhundertsten Story | Volatil in Megalopolis

Hämisch glucksend wischte sich James The Janitor den Schweiß von der Stirn. Die Bombe war viel zu schwer, davon ließ er sich allerdings nicht aufhalten, er ließ sich von überhaupt nichts aufhalten! Weder von korrupten Gesetzeshütern noch den vermaledeiten Politikern und erst recht nicht von diesen dilettantischen Superhelden, die die Stadt vor dem Bösen beschützten. Sein Plan war absolut perfekt, dachte sich der Schurke im Blaumann und grinste vor sich hin. Naja, abgesehen davon, dass er den Sprengsatz schleppen musste, bedauerlicherweise war ein Gabelstapler für den Weg durch die […] Weiterlesen

Der Drogenbaron von Oberhausen

Diese Geschichte ist Teil der lose verbundenen Story-Reihe „Die Profis“.

„Das war eine verdammt miese Idee“, murrte Marcel, als er zwischen den Rosen hindurchschlich. Er versuchte den Dornen möglichst auszuweichen, was in der von einer schmalen Mondsichel erhellten Nacht alles andere als einfach war. Fred folgte ihm mit wenig Abstand, froh darum, ging ihm der Kamerad voraus. Bereits nach einigen Sekunden fragte Marcel: „Kommst du dir auch vor wie in einem dieser billigen Horrorfilme mit grauenhafter Beleuchtung und schlechter […] Weiterlesen

MacGuffin

Maximilian MacGuffin war ein simpler junger Mann vom Lande. Er mochte es, wenn sein Essen vor Frittierfett troff, sein Garten spross und ab und an ein paar leckere Rüben in der Jahresernte waren. Heute war allerdings gar nichts simpel. Der Bürgermeister ihrer kleinen Siedlung, Edward Exposition, hatte ihn ins Rathaus gebeten, nicht aber aufs Volkszählungsbüro oder zur Viehmeldestelle, sondern in ein geheimes Kämmerchen, das hinter dem Sprechzimmer lag. Sein ganzes Leben hatte MacGuffin im Dorf verbracht und dabei nie etwas von dem Geheimraum […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Bitcoins im Wunschbrunnen

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

„Fuck, fuck, fuck.“ Brüllend kickte Mischa gegen die halb geöffnete Tür zum Luftschutzbunker. „Fuck!“
„Jo, das ist eher suboptimal“, kommentierte Mirko trocken, hob ein Bein und betrachtete, wie das Regenwasser von seinen Turnschuhen tropfte.
„Ach, echt?“ Er stampfte vorbei an den Regalen zur Rückwand des improvisierten Serverraums. „Meinst du, es ist suboptimal, du verschissene Fickfresse?“ […] Weiterlesen