Fan-Bonus | Wie Bert gerettet wurde

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

„Ich habe doch keine Ahnung von dem Zeug“, seufzte Amir, als er durch die zerfallende Gartenzwerg-Ausstellung schlurfte und mit der Hand durch sein dunkelbraunes Haar fuhr, um die Spinnweben zu entfernen. „Können wir nicht ein besseres Gesprächsthema finden als diese absurden Biedermeier-Gnome?“ […] Weiterlesen

Wahre Liebe zum Selbermachen

„Ich habe stets von der wahren Liebe geträumt“, schwärmte Katrin, während sie zwischen den endlosen Reihen aus Lagerregalen marschierte. „Du weißt schon: Loyalität, Aufrichtigkeit, Romantik bis ans Lebensende und all das halt.“ Sie kicherte ein wenig beschämt und blieb vor einem Regal mit der Aufschrift B-35 stehen. „Ah, da ist es.“
Liesa stöckelte neben die Lageristin, das Klacken ihrer Schuhe verstummte in der riesigen Halle. „Ich weiß nicht …“
„Doch, ist ganz bestimmt das da. B-35, Fach 529. Steht auf deinem Requisitionsformular.“ […] Weiterlesen

Ein schmerzhafter Ort

Dies ist der 5. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Ein gefährlicher Ort“.

Meghan kniete neben dem von Birken flankierten Bach hin, formte ihre Hände zur Schale und nahm gierig einige Schlucke. Als der Durst gestillt war, japste sie nach Luft. Chris, der ebenfalls getrunken hatte, streckte sich und sagte: „So habe ich mir früher eine ausgewogene Freizeit vorgestellt.“
Meghan lachte trocken, was sie ein wenig von ihren Sorgen ablenkte. „Was? Vor einem Killer-Kommando durch die Wildnis flüchten, um sie vom Camp der eigenen Leute wegzulocken?“ […] Weiterlesen

Special zum 1. April | Es wird still auf der ‚Arche Neo‘

Abgesehen vom Brummen in den Kühlelementen war es totenstill. Das verzweifelte Weinen der Frauen im Deck unter ihnen klang nach, obschon es längst verstummt war. Der Prozess hatte länger gedauert, als geplant, dank der Hilfe von Titus war es Michiko dann doch noch gelungen, ihre wertvollste Fracht in den Kryo-Schlaf zu versetzen. Der Verlust ging auch an den Einsatzmitgliedern nicht spurlos vorbei, jede Menschenseele an Bord hatte alles und jeden hinter sich gelassen, um an dieser letzten Reise teilzunehmen. Nun hockte sie im Schneidersitz vor der Konsole und behielt die Druckanzeige im Auge. Zwar war das nicht ihre Aufgabe, momentan […] Weiterlesen

Ein tödlicher Ort

Dies ist der 4. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Ein gefährlicher Ort“.

Schwer keuchend langte Meghan nach Chris auf der Bergkuppe an und schaute sich in der hereinbrechenden Dämmerung um. Sie schnaufte angestrengt, ehe sie zu Wort kam: „Okay, da sind wir.“
Ihr Begleiter war weniger außer Atem und linste auf den unter ihnen liegenden Wald. „Ja, gerade rechtzeitig. Ich sehe bis zum Gefängnis.“
„Jup.“ Mit zusammengekniffenen Augen erkannte sie es ebenfalls. Dummerweise war kein Optiker in der Verbannung gelandet, der sich um […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Proviant

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

„Vorwärts Kleiner“, rief Santiago seinem nicht sonderlich kleinen Hirtenhund Rudy zu, der aufhörte, in den Trümmern zu graben und artig herbeitrottete. „Es hat Scherben auf dem Boden, bleib besser bei mir.“
Er drehte sich ab und schaute sich in der Hälfte des zerfallenden Gartencenters um, die er noch nicht durchforstet hatte. Viel war nicht übrig, weder von der Ware noch vom Geschäft. Zwar war der Laden nicht […] Weiterlesen

Ein unsicherer Ort

Dies ist der 3. Teil der Fortsetzungsgeschichte „Ein gefährlicher Ort“.

„Ich mag Herbstanfang, diese wundervolle Stimmung.“ Meghan seufzte zufrieden, stellte ihren Rucksack auf ein kleines Plateau, das den sonst relativ steilen Berghang unterbrach, und setzte sich mit überkreuzten Beinen hin. Chris kam ihr schwer schnaufend hinterher und machte es sich schließlich auf einem mit Grasbüscheln bewachsenen Grund bequem. „Okay, da bin ich“, keuchte der ehemalige Cop. „Nach der Affenhitze im Sommer definitiv eine Erleichterung.“
„Was stöhnst du rum? Völlig untypisch“, lachte sie und kramte gepökeltes […] Weiterlesen

Verlängerter Urlaub

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Da kümmert man sich extra um den Stromanbieterwechsel, um Geld zu sparen, schließt neue Versicherungen ab und dann das“, knurrte Martina und schaute auf das sonnengeflutete Dörfchen unter ihnen und das angrenzende blaue Meer. Einige Tauben gurrten über ihnen auf dem Dach und sie genoss die Brise auf ihrer Haut. Thorsten schlurfte hinter seiner Frau auf den Balkon und legte ihr einen Arm um die Schultern: „Ach Schatz, wenigstens sind wir in Griechenland, hätte ja schlimmer kommen können – auf einer Städtereise zum Beispiel. Dieses Kaff ist […] Weiterlesen

Was man kommen sieht

Mit einem lauten Seufzer ließ sich Han auf einen verwitterten Gartenstuhl fallen und schaute sich in der Abenddämmerung um. „Na?“
„Mir ist nicht wohl“, murmelte Carmen, die es sich auf der anderen Seite vom Balkon gemütlich gemacht hatte und auf die verwaiste Stadt herunterstarrte. Auf einer ehemaligen Kreuzung hatte sich ein kleiner Weiher gebildet, der Wind trug Grillenzirpen zu ihnen. Das Hinterrad eines rostenden Fahrrads ragte zwischen einigen Haselstauden und einen Stopp-Schild aus der Wasseroberfläche. Nach kurzem Schweigen ergänzte sie: „Zu […] Weiterlesen

Special zum 1. August | Neutral

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Hustend erhob sich Erwin aus der Schlammpfütze und sah sich um. Sandra, seine Kollegin, war ebenso mitgenommen von ihrer Bruchlandung im Busch. „Flitzekacke!“, motzte sie, pulte einige Dornen aus ihrem Top und drehte sich dem Soldaten mit dem geschulterten Scharfschützengewehr zu. „So wie du röchelst platzt dir bald deine alte Raucherlunge.“
„Meine Nase ist voller Matsch“, verteidigte sich der Mann im Tarnanzug […] Weiterlesen