Autokorrektur aus der Unterwelt

Elizabeth ächzte fassungslos und lehnte sich an den Rand des Korbes, der am Heißluftballon hing. Sie fröstelte in ihrem Negligé, bei den eisigen Schneeflocken, die aus dem Nachthimmel fielen, kein Wunder. „Verdammt!“, zischte sie und wünschte sich in ihr warmes Bett zurück. Verschlafen rappelte sich Steve, ihr Partner seit mehreren Monaten, auf und wollte wissen: „Was zum Teufel …? Wo sind wir?“
„Es tut mir so leid, ich habe die Heizdecke gesucht, die Autokorrektur muss daraus ‚Heißluftballon‘ gemacht haben.“ Unsicher sah sich Elizabeth um, […] Weiterlesen

Biester

„Eugene“, seufzte Reyna schwer atmend und drehte sich auf den Rücken. Die Hitze ihrer Körper wärmte den Raum in den Zwischenwänden. Das Geheimzimmer war gerademal einen knappen Meter breit, reichte dafür vom ersten Stock bis unters Dach und wand sich hinter der Bibliothek entlang bis zur Küche. „Ach, Eugene, ich wünschte wir müssten nie weg.“ Der Angesprochene wischte sich zufrieden murrend Schweiß von Hals und Brust. Ihre Liebelei hielt schon einige Wochen an und Eugene hoffte, dass daraus eine ernsthafte Beziehung werden könnte. […] Weiterlesen

Wagen 225

„Meine Fresse“, schnaubte Roland und wuchtete sich in die Führerkabine der Rangierlok. Fritz schaute auf, grinste dumm und feixte: „Na, hat das Diätprogramm deiner Alten geholfen?“
„Nein, du Vollpfosten“, gab der andere zurück und blickte den Ablaufberg hinunter aufs von unzähligen kaltweißen Lampen erhellte Gleisfeld. „Lass mich mit dem Mist in Ruhe. Habe keine Lust auf solchen Scheiß, und wenn ich mir ein Käsesandwich gönne, gönne ich mir ein verkacktes Käsesandwich!“
Fritz kratzte sich am Kinn und gluckste. „Hm, ich weiß, wer heute nicht […] Weiterlesen

Über den Wolken

Diese Geschichte ist Teil der lose verbundenen Story-Reihe „Der Nachtvogel“.

„Ich hasse mein Leben“, fluchte Catherine, als sie über die ächzenden Bodenplanken zum Bug marschierte. Der Wind zerzauste ihre Frisur und ließ ihren Rock flattern, doch das fiel ihr nach Jahren an Bord der „Empress“ kaum noch auf. An der Reling angekommen umfasste sie das Geländer und genoss die Aussicht auf das Wolkenmeer unter ihr, das sich rund um das gigantische Luftschiff ausbreitete. Über ihr türmten sich die oberen Decks des alternden Leviathans und die vertraute […] Weiterlesen

Hinter dem Wurmloch gibt es Eiscreme

Es war gegen drei Uhr fünfzehn Standardraumzeit, als der Rand seines Würfels pulsierend blinkte und ein warmer Ton Wade von seiner Fernsehshow aufsehen ließ. Das grüne Leuchten verriet ihm, dass der Anruf von der Brücke kam. „Mist“, jammerte er und diktierte dem Entertainmentsystem zu pausieren, ehe er das Gespräch entgegennahm: „Ich habe Wochenende.“
„Wade, ich brauche dich auf der Brücke.“ Captain Faolans Gesicht erschien auf dem Holoschirm und wie üblich klang er gelangweilt. Egal worum es […] Weiterlesen

Special zum 1. August | Unabhängigkeitstag

„Hey, willst du noch einen Zug?“, erkundigte sich Stefan, lehnte sich auf dem Rücksitz zurück und reichte Maria den Joint, was sie mit einem zustimmenden Geräusch zur Kenntnis nahm. Seit er seine Flamme vor zwei Jahren in der zehnten Klasse kennengelernt hatte, hatte sich sein Leben verändert – zumindest glaube er das. Die beiden waren ein tolles Team, selbst wenn sie nach außen hin kaum unterschiedlicher sein könnten – sie interessierte sich für Edelweiß, Pestwurz und Schlüsselblümchen, er für BMW, Mercedes […] Weiterlesen

Karens ganz normaler Tag im Labor

Karen lehnte sich auf dem Klo zurück und fixierte die weißlichen Paneele der aufgehängten Decke. Seit bei einer Zigarettenpause der Raucherraum explodiert war, weil einer ihrer Mitarbeiter volatile Substanzen dort gelagert hatte, hatte die junge Forscherin eine Kurzhaarfrisur und verbrachte ihre Pausen mit der E-Zigarette auf der Labortoilette. Leider war die Aussicht auf dem Klo nicht dieselbe, es gab bloß Fliesen, überall Fliesen, und die Tür mit dem Spalt darunter, durch den man die anderen pupsen hörte. […] Weiterlesen

Das perfekte Fantasy-Paar

Lady Nuary und Norwood Turek hechteten an der Heckenmauer vorbei, sie voran, er hinterher. Sie hatten ihre Verfolger abgehängt, vermutlich schon vor einigen Kilometern, aber je mehr Abstand sie zwischen sich und die Horde Wildgewordener brachten, desto besser. Im Spurt fasste er mit der Linken ihre Schulter, gleich danach mit der Rechten einen ausgedienten Fahnenmast, sodass sie beide schwungvoll um neunzig Grad herumwirbelten. Die Sonne ging gerade unter, als sie den Hintereingang […] Weiterlesen

Fan-Bonus | In der Hölle ist der Hase los

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

„Willkommen in der Hölle”, quietschte die Medusa am Empfangspult und züngelte ihn an. „Ah, Mister Molesti, Sie sind angemeldet.“ Ohne eine Miene zu verziehen zeigte sie auf den Schlund einer der riesigen Krokodilköpfe. „Wenn Sie eintreten, der Chef kommt gleich.“ […] Weiterlesen

Chartreuse

Diese Kurzgeschichte erschien im Rahmen der achten Clue Writing Challenge.

„Ach, Hagen, was für eine wunderbare Idee du da hattest“, schwärmte Danielle, nahm eine ihrer Haarsträhnen zwischen Zeigefinger und Daumen und kitzelte ihren Freund. „So schön ist’s.“ Um sie herum verteilt stapelten sich Pizzaschachteln, Chipstüten sowie ausgetrunkene PET-Flaschen. Bald vierundzwanzig Stunden lagen die beiden schon im Bett. Ihr Zimmer in der kleinen Pension verfügte über ein Panoramafenster, sie konnten sich kaum von der Aussicht losreißen. Das […] Weiterlesen