Fan-Bonus | Sebastiens Frau wird’s schon richten

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Mit beschwingten Schritten betrat Sebastien den Eingangsbereich und sah sich in der luxuriösen Verlagshauslobby um. Wie heutzutage ein Verlag, der vor allem Print-Bücher herausgab, noch so viel Geld machen konnte, war ihm unklar. Andererseits hatte der Autor noch nie viel vom Verlagswesen begriffen, immerhin sah er nur das Schreiben als seine Aufgabe, nicht die wirtschaftlichen Aspekte dahinter. […] Weiterlesen

Der Memory-Stick ist im Wald

„Guten Abend werte Frau Esther.“ Statt mich anzusehen, nickt die Dame mit gesenktem Blick und steigt in mein winziges Reich. Ein Meter vierzig auf einen Meter sechzig misst die Fläche, die ich fünf Tage die Woche bewache, als wäre sie ein heiliger Tempel – irgendwie ist er das wohl, mein Fahrstuhl. „Die Acht?“, stelle ich die rhetorische Frage, so wie ich das immer mache, wenn Frau Esther Goldbaum vom Dinner mit ihrem Sohn Jakob heimkehrt.
„Natürlich, die Acht.“ Die Fältchen um ihren Mund sind tiefer, ihre Augenbrauen und Wimpern dünner geworden, dennoch bleibt ihre […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Der Moment der Entscheidung

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Tina legte ihre Beine auf dem wuchtigen Rollkoffer ab und stierte teilnahmslos auf die Deckenpaneele über der leeren Abflughalle. Hier und da ein paar Stunden auf einem Flughafen zu verbringen war in Ordnung, aber die ganze Nacht dort zu vertrödeln fand sie furchtbar. Ein Blick auf ihre Armbanduhr verriet ihr, es wäre gleich vier Uhr früh, bald stieg sie in die […] Weiterlesen

Rick, Mick, Brick und Ericks Dinger

„Das Teil sieht aus wie eine …“ Rick hielt inne, betrachtete die aufgereihten Instrumente, fasste sich ans Kinn, bevor er seinen Zeigefinger in die Luft streckte. „Eine Abwaschbürste.“
„Was hast du für seltsame Abwaschbürsten?“, wunderte sich Mick und Brick nickte wortlos. Der schweigsame Einbrecher hockte neben seinen Kumpanen im Schneidersitz auf dem Teppich und betastete behutsam die Werkzeuge ihres neuen Komplizen, die fein säuberlich poliert in einem Etui lagen und von dem eines tatsächlich an ein Bürstchen erinnerte. „Wie meinst du? Ganz […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Der Postbote klingelt nachts

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Es war viertel nach elf abends, als es mehrfach an der Tür läutete. Tomás dachte erst, das Klingeln käme vom Fernseher, allerdings unterhielt sich der Privatdetektiv mit dem ikonischen Schnäuzer derzeit bei einem Beachvolleyballfeld mit Higgins, wo weit und breit kein Haus zu sehen war. Tomás’ Irritation über den spätabendlichen Besucher verwandelte sich […] Weiterlesen

Regenwinter

Sandra lehnte sich auf dem Sessel zurück und fixierte das flackernde Kaminfeuer, dessen Prasseln vom Trommeln der Regentropfen gegen die Fenster des Ferienhauses begleitet wurde. Kurt, ihr bester Freund seit der Schulzeit, lag auf der Couch und knurrte eben: „Da geht man in die Berge, um zuzugucken, wie es in den Schnee regnet.“
„M-hm“, nuschelte Sandra, halb müde und halb überfressen, und wandte sich vom Feuer ab. „Immerhin haben wir das Chalet für eine Woche […] Weiterlesen

Mutters Vase

Diese Kurzgeschichte erschien im Rahmen der achten Clue Writing Challenge.

Es war einer jener Abende, die er früher so richtig genossen hätte, heute signalisierte die Dämmerung lediglich das Ende eines elend langen Tages zwischen Küche, Wohnzimmer und Balkon. Walter streckte sich, gähnte, müde vom Müßiggang und raffte sich schließlich auf, um sich die Füße zu vertreten. Hagen, der auf ihm gelegen war, reagierte mit einem faulen Ächzen und rollte sich auf der nunmehr leeren Couch zusammen. Eigentlich liebte Walter sein Leben mit Hagen, […] Weiterlesen

Die richtige Entscheidung

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Der Don lehnt sich zurück und nimmt einen Zug von seiner Havanna. Seit ich unter ihm arbeite, habe ich ihn nie länger als eine Viertelstunde ohne Zigarre gesehen. Das Rauchen gehört zu ihm wie der Espressos und das Beseitigen seiner Konkurrenten. Wer sich nun denkt, der Don sei ein typischer Mafioso, hat sich geschnitten, denn er besucht lieber die Hundeshow als das Pferderennen – so auch heute. Also sitzen wir auf unseren Plätzen und beobachten die Hunde und Trainer beim Vorführen […] Weiterlesen

Niemand ist besser als ich!

Er stinkt nach dem Stück speckiger Kernseife, die der Wirt im Dorf für seine Gäste bereitstellt und einem scharfen Aftershave. „Das FBI hat mir Sie geschickt“, nuschle ich missmutig.
„Sheriff Rysio, ich kann Ihnen versichern, der Beste für den Job zu sein, ich habe meine Abschlussprüfung mit Bravour und Ehren bestanden.“ Das mag sein, vermutlich war es erst dieses Jahr. Bolzengerade sitzt er auf dem Schemel und wirkt in meiner kleinen Kammer, überhaupt hier in der Gegend, völlig deplatziert. Der Detective […] Weiterlesen

Echte Profis, oder: Wenn Hennen brennen

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Keine Sorge, ich bin Profi“, versicherte Gundel und ließ sich auf dem Stroh nieder. „Ich mache das bereits seit Ewigkeiten in Vollzeit.“
Martha dagegen wirkte wenig überzeugt und flüsterte ihrer alten Freundin zu: „Das sagst du bei jeder, die in die WG einzieht – guck sie dir an, sie ist noch fast ein Küken.“
„Ich kann dich hören, dummes Huhn“, zischte die Neue. „Und ich heiße übrigens Corina.“ […] Weiterlesen