Special zu Rahels dreihundertster Story | Von Dreihundert auf Null

Warnung: Diese Kurzgeschichte greift ein Thema auf, das einige Leser beunruhigen könnte. Mehr zu unseren Warnungen sowie wann und weshalb wir sie anwenden, erfahrt ihr in unseren FAQ.

„Hübsch hast du es hier.“ Er näherte sich der magischen Grenze, der haarfeinen Linie, die zwischen ihm und der pulsierenden Neonhölle stand. Noch gelang es Robert einigermaßen stillzusitzen, seinem Gegenüber eine Maske zu präsentieren. Unter dem Tisch rieb er mit dem Daumen über seinen Zeigefinger, die Haut dort war verhornt, das Gelenk dick von der jahrelangen repetitiven Belastung. Er lächelte seinen kleinen Bruder an, […] Weiterlesen

Special zu Sarahs dreihundertster Story | Finch ist nicht perfekt

Seit bald neun Jahren war Ian Finch bei der Firma tätig, hatte sich vom austauschbaren Börsenmakler zu einem der Stars des Hauses hochgearbeitet. Wäre er ein normaler Mensch, der nette Mann von nebenan, könnte er stolz auf seinen und den Erfolg der Firma sein, darauf, seinen Kunden allein im letzten Quartal eine Milliarde Dollar eingebracht zu haben. Doch Ian war außergewöhnlich in jeder Hinsicht und daher war es anders gekommen. Als er in seiner Jugend begriff, wie gerne er Perfektion hatte, hatte er alles in seinem Leben darauf ausgelegt, seine ganze Existenz der […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Janes Ruhestand

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Es war bereits später Vormittag, als Jane gutgelaunt Kaffee braute und aus dem Fenster hinunter in die Talsenke sah. Man verschlief halt, wenn hier oben auf der Alp der Strom ausfiel, sodass der Wecker seinen Dienst versagte, dachte sie sich gleichmütig und begann, eine Melodie zu summen, die das Prasseln der Holzscheite im Herd begleitete. Wen interessierte es […] Weiterlesen

Special zur siebenhundertsten Story | Volatil in Megalopolis

Hämisch glucksend wischte sich James The Janitor den Schweiß von der Stirn. Die Bombe war viel zu schwer, davon ließ er sich allerdings nicht aufhalten, er ließ sich von überhaupt nichts aufhalten! Weder von korrupten Gesetzeshütern noch den vermaledeiten Politikern und erst recht nicht von diesen dilettantischen Superhelden, die die Stadt vor dem Bösen beschützten. Sein Plan war absolut perfekt, dachte sich der Schurke im Blaumann und grinste vor sich hin. Naja, abgesehen davon, dass er den Sprengsatz schleppen musste, bedauerlicherweise war ein Gabelstapler für den Weg durch die […] Weiterlesen

Der Besen ist der Schlüssel zu allem

Es war einmal eine große dicke Hexe. So begann sie, die Gutenachtgeschichte, die meine Urgroßmutter meiner Großmutter, meine Großmutter meiner Mutter, dann meine Mutter mir erzählte. Das Märchen um die große dicke Hexe, die am Stadtrand in einem schiefen Häuschen mit etlichen Tieren zusammenwohnte, war immer mein liebstes gewesen. Jeden Tag stand die große dicke Hexe auf, streckte sich und turnte einige Übungen, bevor sie in den Stall ging, ihre sieben Hühner, die beiden Ponys und die Hundemeute fütterte. Nach all den Jahren kann ich mich kaum an den Rest der […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Jennifers Angst vor der Dunkelheit

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Die übergroße Wanduhr, die wie alles andere im Hotel aussah, als wäre sie gerade aus einem frei drehenden Farbenrad gefallen, zeigte kurz vor Mitternacht. Eben hatte sich Kevin verabschiedet und war nach Hause gegangen. Jennifer hatte sich nie an die Nachtschichten im Casinohotel gewöhnt, ihr war unwohl dabei. Vermutlich lag es daran, dass sie ihre Angst […] Weiterlesen

Der Drogenbaron von Oberhausen

Diese Geschichte ist Teil der lose verbundenen Story-Reihe „Die Profis“.

„Das war eine verdammt miese Idee“, murrte Marcel, als er zwischen den Rosen hindurchschlich. Er versuchte den Dornen möglichst auszuweichen, was in der von einer schmalen Mondsichel erhellten Nacht alles andere als einfach war. Fred folgte ihm mit wenig Abstand, froh darum, ging ihm der Kamerad voraus. Bereits nach einigen Sekunden fragte Marcel: „Kommst du dir auch vor wie in einem dieser billigen Horrorfilme mit grauenhafter Beleuchtung und schlechter […] Weiterlesen

Zu viel

Es ist bald elf Monate her, seit eines ihrer etlichen Bücherregale, randvoll mit vornehmend ungelesenen, erst liebevoll sortierten, dann mehr und mehr lieblos angehäuften literarischen Werken, im Schlaf auf sie gestürzt war und sie sprich- sowie wortwörtlich wachgeprügelt hatte. Neben ein paar unschönen Prellungen und der ganz und gar hässlichen Platzwunde auf der rechten Schulter, der Seite, die bereits mit Tattoos einer Königskobra, zwei Meisen und einem mittlerweile verblassten, hellblauen Schmetterling verziert war, hatte sie sich eine Schädelfraktur zugezogen. […] Weiterlesen

Was im Tunnel lauert

Liam war einer jener Bauarbeiter, die ihren Job liebten. Er genoss die Vorstellung, Teil von etwas Großem zu sein, ein Bauwerk entstehen zu sehen, das künftig die Stadt veränderte, ihre Grenzen unermüdlich verschob. Zurzeit arbeitete er auf der Baustelle für die U-Bahn-Linie, die den alten Hafen mit dem Zentrum der Metropole verband. Einen Pop-Hit summend schlenderte er durch das im Rohbau fertiggestellte Segment des U-Bahn-Tunnels, lauschte den Baggern und dem Warnhorn. Erst, als er die Station der 62nd Street betrat, oder besser, die von wenigen Scheinwerfern […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Sebastiens Frau wird’s schon richten

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Mit beschwingten Schritten betrat Sebastien den Eingangsbereich und sah sich in der luxuriösen Verlagshauslobby um. Wie heutzutage ein Verlag, der vor allem Print-Bücher herausgab, noch so viel Geld machen konnte, war ihm unklar. Andererseits hatte der Autor noch nie viel vom Verlagswesen begriffen, immerhin sah er nur das Schreiben als seine Aufgabe, nicht die wirtschaftlichen Aspekte dahinter. […] Weiterlesen