Niemand glaubt Joseph

Joseph lehnte sich auf der Hollywoodschaukel zurück und nahm einen tiefen Zug von seinem Sargnagel. Das Zirpen der Zikaden erfüllte die schwüle Abendluft in den Everglades und der Kopf des zauseligen Mittvierzigers wurde von unzähligen Moskitos umschwirrt. „Regen liegt in der Luft“, brummte Joseph und nahm einen Schluck seines Feierabendbiers, als in einer Staubwolke ein Pick-Up-Truck heranratterte, der vor Dekaden einmal rot gewesen war. „Na also, da kommt die Schnarchnase.“
Der Truck kam mit auf dem Kies schliddernden Reifen zum Stehen, Dave, […] Weiterlesen

Schlaf ein

Warnung: Diese Kurzgeschichte enthält Szenen, die auf einige Leser beunruhigend wirken könnten. Mehr zu unseren Warnungen sowie wann und weshalb wir sie anwenden, erfahrt ihr in unseren FAQ.

Eine unsichtbare Hand langt in meinen Schädel, der Daumen verkeilt sich in meiner Augenhöhle, presst mit aller Kraft nach außen. Mir ist, als könnte ich den Knochen reißen hören. Hinter meinem Brustbein schwappt säurehaltige Lava, sie wabert hoch und ich beuge mich gerade noch rechtzeitig über den Kübel, bevor die Kotze aus mir strömt. Ein blendendes Feuerwerk begleitet den immensen Druck, kurz glaube ich, mein Hirn sei […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Nicht hier. Nicht dort. Dazwischen.

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Eine harte Woche lag hinter, eine ebenso beschwerliche vor ihr. Margarethe befand sich im Niemandsland der Zeit, im schmierigen Sonntagabendstrudel, der sie weder hier noch dort zur Ruhe kommen ließ. Das eine nicht überwunden, das andere nicht begonnen und innerlich schon vier Schritte voraus, zündete sie sich eine Zigarette an. Sie schloss die Augen und lehnte sich gegen den Türrahmen. Die Kinder lagen im Bett, ihr […] Weiterlesen

Warten auf den Helden

Mit einem Seufzen bestieg Ferdinand die Leiter, die am Dachfenster lehnte und steckte den Kopf heraus in die kühle Frühlingsluft. Die Mittagssonne blendete den Gipser, als er sich eine Zigarette anzündete und er beschattete die Augen. Von hier oben genoss er die perfekte Aussicht über die Baustelle, auf der er seit letztem Herbst arbeitete. „Wo ist er?“, murmelte Ferdinand und suchte mit zusammengekniffenen Augen die Zufahrtsstraße ab. Unter ihm verstummte die Schleifmaschine, mit welcher der Schreiner Amir sich an der Dachbalkenkonstruktion zu schaffen gemacht hatte und er brüllte hoch: […] Weiterlesen

Ada Ismene im Kuckucksnest

Im Tollhaus glich ein Tag dem anderen, Wochen verschmolzen zu einem zähflüssigen Einheitsbrei. Ada hockte seit einer Weile im Hofgarten, der Winter prasselte tröpfchenweise auf sie herab, ihr Spiegelbild waberte in einer Pfütze, daneben lag ein Tannenzapfen, der sie an den den uralten Nadelbaum neben dem Bahnhof denken ließ. Sie war schon seit Jahren nicht mehr in der Ortschaft, wo der Fluss in die See mündete, gewesen. Zu kaputt sei sie, etwas war mit ihr schiefgelaufen, ein Rädchen im Getriebe zerbrochen. Seufzend hob sie den Zapfen auf, zwirbelte ihn am Stiel […] Weiterlesen

Weihnachts-Special | Mary Lou, Joss und der Erlöser im Methlabor

„Du hast dich verfahren, Häschen“, frotzelte Mary Lou und zupfte am Sicherheitsgurt, der ihr in die Brust einschnitt. Wortlos nahm Joss den letzten Zug seiner Lucky Strike und schnippte den Stummel hinaus in den Schnee, bevor er das Fenster des alten Dodges hochkurbelte. „Du hast einen lausigen Orientierungssinn, wir hätten vorhin an der Tanke nach dem Weg fragen sollen. Gib’s zu!“ Joss linste müde zu seiner hochschwangeren Angetrauten, der Abdruck ihres Bauchnabels war unter dem hellblauen Pulli zu erkennen. Eigentlich war sie es, die etwas zuzugeben hätte, doch er war […] Weiterlesen

Advents-Special | Niemand will auf dem Scheißhaus sterben

„Sind alle da?“, fragte Eberhard Schulz tippte ein wenig verloren auf dem Tablet herum. Aus den Reihen seiner Arbeiter tönte jemand: „Ich glaube, ja.“ Es war eine ganze Weile her, seit er als Schichtleiter seine Runden durch die Fabrikationsstätte gemacht hatte – es half ja nichts, wenn alle krank waren, packte halt der Firmenchef höchstpersönlich mit an.
„Prima. Also kann es losgehen.“ Er hatte den Betrieb vor knapp zwei Monaten von Jeremias Marmet übernommen. Dieser war kurz nach Antritt seiner Pensionierung verstorben, ein Herzinfarkt soll es gewesen sein. Es […] Weiterlesen

Advents-Special | Der blinde Passagier

Diese Geschichte spielt im erweiterten Universum der „Promise“-Reihe.

„Na, was gibt’s zum Abendessen?“, erkundigte sich Natala und lehnte sich in den Durchgang zur Küche. Stanley, der erste Maat an Bord des Raumschiffes und ihr bester Freund, legte die Soßenkelle zur Seite du gestikulierte in Richtung der Pfannen: „Bratkartoffeln an Inote-Pizsoße.“
„Nicht schlecht“, meinte der Captain gutgelaunt und schlenderte zum Kameraden. „Kann ich dir helfen?“
„So wie du kochst, lieber nicht“, frotzelte er. „Du kannst mir aber sagen, wo du den Pfannenwender verlegt hast, den finde ich seit Ewigkeiten nicht […] Weiterlesen

Nikolaus-Special | Nuklearer Nikolaus

Diese Geschichte ist Teil der lose verbundenen Story-Reihe „Weihnachtsdorf“.

trank sein Aperol aus, stellte das leere Glas auf die Konsole neben sich und schaute sich in der Elfenmenge um, die das Kontrollzentrum füllte. Alle plauderten durcheinander und unterhielten sich angeregt, bloß er war in Gedanken versunken und starrte auf seine schicken Sportschuhe, die er aus Modegründen nie zuschnürte. Die Einweihungsfeier für die neuen Reaktoren vom lokalen Atomkraftwerk im Eisberg, das den Nordpol mit Strom versorgte, hatte ihn auf einen Einfall gebracht. Noch schuldete der begnadete Autor und Regisseur seinen Leuten ein Stück für die […] Weiterlesen

Klara Klebers Kunstblockade

„Ich habe eine vertrackte Kunstblockade“, klönte Klara Kleber. „Es ist zum Kleister kauen!“
„Kleister. Ein ulkiges Wort“, gab Gabriela Gäbeli geistesabwesend zurück. „Und wenn es um Fischkleister geht, ein ekliges noch dazu.“
„Fischkleister wird schon lange nicht mehr mit Knochenmehl hergestellt“, klärte Klara Kleber auf, da humpelte Habi Habibi herbei.
„Krücken? Wieso hast du denn Krücken?“, krächzte Klara Kleber entsetzt und auch Gabriela Gäbeli guckte ihren Kommilitonen konsterniert an. „Hast […] Weiterlesen