Biester

„Eugene“, seufzte Reyna schwer atmend und drehte sich auf den Rücken. Die Hitze ihrer Körper wärmte den Raum in den Zwischenwänden. Das Geheimzimmer war gerademal einen knappen Meter breit, reichte dafür vom ersten Stock bis unters Dach und wand sich hinter der Bibliothek entlang bis zur Küche. „Ach, Eugene, ich wünschte wir müssten nie weg.“ Der Angesprochene wischte sich zufrieden murrend Schweiß von Hals und Brust. Ihre Liebelei hielt schon einige Wochen an und Eugene hoffte, dass daraus eine ernsthafte Beziehung werden könnte. […] Weiterlesen

Meine Güte

In aller Früh hatte man Aphul aus seinem Heim gepflückt, ihn mitsamt seiner Familie, seinen Freunden und Nachbarn einen nach dem anderen in die endlose Dunkelheit eines Metallcontainers geworfen. Es war eng, kreuz und quer standen, nein, lagen sie über- und untereinander, zerkratzten und erdrückten sich gegenseitig. Wie lange sie schon darauf warteten, aus dieser bestialischen Bredouille befreit zu werden, konnte er unmöglich sagen – Stunden, Tage oder nur Minuten? Die Luft war dick, getränkt mit dem süßlich-modrigen Gestank der aufgeplatzten Wunden, die kleinsten sanken […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Mistkarre

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

„Und, möchten Sie sich den Innenraum ansehen?“, fragte die alte Dame müde lächelnd, öffnete die Fahrertür und animierte Henry mit einer ausladenden Geste zum Einsteigen. Zugegebenermaßen war der fünfundneunziger Lexus keinesfalls sein Traumauto, doch für Träume fehlte es ihm an Geld. […] Weiterlesen

Dunkelbirne

„Ey, schön dich zu sehen. Wie geht’s?“, rief Arif, winkte und marschierte mit ausladenden Schritten auf ihn zu. Jeder freute sich, wenn Sandro im Sortierzentrum erschien, hier war er nicht eine Arschgeige ohne Aufgabe, sondern eine Erleichterung. Sein Spitzname war Bonus, denn anders als die restlichen Mitarbeiter wurde er nie eingeplant, er tauchte einfach ab und an auf, wenn er stabil genug war. Derzeit schaffte er es tatsächlich wöchentlich zur Arbeit, teilweise sogar zweimal, wenn er eine gute Nacht hatte. Sein Bruder, der ihm diesen Job besorgt hatte, ihm eigentlich bei allem zur Seite […] Weiterlesen

Hinter dem Wurmloch gibt es Eiscreme

Es war gegen drei Uhr fünfzehn Standardraumzeit, als der Rand seines Würfels pulsierend blinkte und ein warmer Ton Wade von seiner Fernsehshow aufsehen ließ. Das grüne Leuchten verriet ihm, dass der Anruf von der Brücke kam. „Mist“, jammerte er und diktierte dem Entertainmentsystem zu pausieren, ehe er das Gespräch entgegennahm: „Ich habe Wochenende.“
„Wade, ich brauche dich auf der Brücke.“ Captain Faolans Gesicht erschien auf dem Holoschirm und wie üblich klang er gelangweilt. Egal worum es […] Weiterlesen

Gewitter

„Angenehm, wie es abgekühlt hat. Später soll es gewittern.“ Suvik seufzte schwärmerisch, blieb stehen, um die Röhrenblüte einer Sonnenblume zu inspizieren und blinzelte mehrfach. Irgendwie machten ihm seine Augen heute zu schaffen, wahrscheinlich war es der Blütenstaub oder Schlafmangel.
„Ja, die ersten Wolken sind schon nahe.“ Seine Frau deutete auf die in gelblich-grauem Licht schimmernde Bergkette und zupfte ihre Bluse zurecht. „Dem Boden wird ein ordentlicher Schauer bestimmt guttun, so […] Weiterlesen

Fan-Bonus | Bündel, die wir durchs Leben tragen

Dies ist eine Bonus-Story, ein Dankeschön für unsere Steady– und Patreon-Unterstützer. Wer Zugang zu diesem und vielen weiteren exklusiven Inhalten haben möchte, kann sich jederzeit als Clue Writing Unterstützer registrieren und das Passwort erhalten. Selbstverständlich bleiben alle regulären Inhalte von Clue Writing kostenlos verfügbar.

Es war ein nebliger Februarmorgen, klirrendkalt und nur scheinbar menschenleer, so der bedeutungsschwangere Beginn dieser Geschichte. Gerhard Buri, der Leiter im hiesigen Supermarkt, setzte vorsichtig einen Schritt vor den anderen, leise scheltend schleppte er zwei Säcke voller Gerümpel, das er aus Mutters Wohnung geräumt hatte, übers Glatteis. Nach […] Weiterlesen

Am Ende

Sie waren früh aufgebrochen, eine wahre Meisterleistung, die Kids vor Sonnenaufgang aus dem Bett zu zerren, an den Frühstückstisch zu bugsieren und anschließend ins Auto zu verfrachten. Die letzten Wochen waren zu einer Bewährungsprobe für Matthias mutiert, dabei hatte er sich zu Beginn der ganzen Sache darüber gefreut, endlich mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Der Lockdown wurde aber von der erfreulichen Abwechslung rasch zum ernüchternden Homeoffice-Horror und das obwohl er mit […] Weiterlesen

Siegel hinter Schloss und Riegel

Simon Siegel war unser Nachbar, als ich ein Kind war. Er lebte gute zweihundert Meter entfernt auf dem alten Bächler-Grundstück und hatte sich dort ein Reich erschaffen, das mich mittlerweile bizarr anmutet. Damals, als Junge, der quasi direkt neben dem exzentrischen Mann aufwuchs, schien mir das alles völlig normal. Vermutlich gehört das zum Erwachsenwerden dazu, wie das Entdecken neuer Vorlieben. Mischsalat ist ein gutes Beispiel dafür, den fand bis zu meinem achtundzwanzigsten Lebensjahr schauerlich […] Weiterlesen

Das perfekte Fantasy-Paar

Lady Nuary und Norwood Turek hechteten an der Heckenmauer vorbei, sie voran, er hinterher. Sie hatten ihre Verfolger abgehängt, vermutlich schon vor einigen Kilometern, aber je mehr Abstand sie zwischen sich und die Horde Wildgewordener brachten, desto besser. Im Spurt fasste er mit der Linken ihre Schulter, gleich danach mit der Rechten einen ausgedienten Fahnenmast, sodass sie beide schwungvoll um neunzig Grad herumwirbelten. Die Sonne ging gerade unter, als sie den Hintereingang […] Weiterlesen