S10E01 | Sackkontrolle

Wir möchten euch herzlich zur ersten Episode der zehnten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüßen. Sie basiert auf der Story „Sackkontrolle“ von Rahel. Sie hören: Was passiert, wenn Autoren zu oft Southpark sehen und deswegen an, Himmel, Testikel denken. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Analsonde, Pitralon, Nasenhaarrasierer, Zwetschgenknödel“ und „Füllfederhalter“ vertextet und sie spielt am Setting „Zahnarztwartezimmer“. Der Sprecher dieser Episode ist Werner Wilkening. […] Weiterlesen

Advents-Special | Ausgrabung

Die Eiszapfen glitzerten in dieser kalten Nacht, schimmerten im Licht der Halogenstrahler, die gar lange nach Mitternacht den Kirchturm des Dorfes beleuchteten. Nichts regte sich auf dem an das Gotteshaus  grenzenden Friedhof, nichts außer zwei Gestalten in dunklen, dicken Kapuzenmänteln, die mit geschulterten Schaufeln neben einem Grab Halt machten.
„Ist es das?“, erkundigte sich der Gehilfe schwer schnaufend, ließ seine Schaufel mit einem lauten Geräusch auf die Waschbetonplatten aufkommen, schlug die Kapuze zurück und zeigte auf den schlichten Grabstein.
Sein Begleiter, der Professor, (der in Wirklichkeit kein Professor war) stützte sich auf seinem Werkzeug auf und seufzte: „Ja, das ist es. Das erste Mal ist immer am […] Weiterlesen

Sackkontrolle

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

„Fick dich, Justin!“, plärrte Cody lautstark durchs Zahnarztwartezimmer, in welchem die Lehrerin ihre Schützlinge alleingelassen hatte. „Du saublöde Pissnudel hast überhaupt keine Ahnung. Wir werden hier auf dem Altar geopfert!“
„Mann, Cody.“ Anthony legte seufzend seine Hand übers Gesicht. „Halt die Fresse. Nur weil du Angst vor dem Zahnarzt hast, musst du …“
„Diese Fotzenbremsspur von Zahnarzt kann mich mal kreuzweise mit Anlauf. Vor dem hab‘ ich keine Angst!“ Aufgebracht sprang der Zehnjährige auf, marschierte zur Broschürenauslage und riss ein Flugblatt heraus, auf dem ein glücklich lächelndes Kind zu sehen war. „Das sind Lügen, alles Lügen“, meinte er verschwörerisch, bevor er das Pamphlet auf den Boden […] Weiterlesen

Gaststory | Schlaf, Monster, schlaf

Menschen träumen. Sie träumen von schönen Dingen, von einer rosigen Zukunft oder sie träumen des Nachts wirres Zeug. Manchmal plagen sie Albträume, doch es gibt auch Menschen, die träumen nichts. Nie mehr! Sie sind die Beraubten, die Ausgestoßenen und jeder spürt es, selbst, wenn sie es niemandem erzählen. Etwas Unheimliches haftet an ihnen. Eine unangenehme Leere, die in ihrem Blick liegt, ins Unterbewusstsein ihrer Mitmenschen kriecht und sie rastlos zurücklässt.
Doch die, die heute traumlos sind, waren nicht immer so. Einst flogen ihre Gedanken höher, waren rosaroter und nur selten von Ängsten begleitet. Und dann kam sie … plündernd, raubend, quälend! […] Weiterlesen

Hoffnung. Eines Tages

Vier Uhr dreißig. Es ist kalt in der Halle E4 und Emma friert erbärmlich, trotz dem dicken Faserpelzpullover. Es stört sie nicht, genauso wie es sie stört. Seit Jahren fühlt sie sich hoffnungslos. Es ist nicht die Art von Hoffnungslosigkeit, die schmerzvoll schreit, auch nicht die leise, welche stumm und alleine leidet. Emmas Hoffnungslosigkeit ist zu einem unbegehbaren, intrinsischen Teil ihrer selbst gewachsen, sie ist weder versteckt, noch komplett sichtbar. Anders als die ausgestorbene Halle E4 ist Emmas Depression nicht kalt auch nicht warm, sie ist neutral, normal. Sie ist einfach da, eine Präsenz, die langsam, stetig jede Faser ihres Geistes ersetzt.
„So früh schon hier?“, sagt der Mann vom Tupperware-Stand. Seine Statur ist gering, das Haar schütter, aber das Grinsen umso breiter. Emma nickt und grinst tonlos, emotionslos […] Weiterlesen