Tod von oben

Banner&Logo - Clue WritingAutorin: Sarah
Setting: Helikopter
Clues: Schnürsenkel, Absatz, Sohle, High Heels, Politur

Dies ist Sarahs Teil einer Kurzgeschichten-Kollaboration. Rahels Story findet ihr hier.

„Toby“, scheppert eine männliche Stimme ungehalten in meinen Headset-Kopfhörern. „Wo zum Teufel steckst du?“ Rasch lasse ich den Controller los und drehe die Laustärke herunter, bevor meine Gehörgänge bleibenden Schaden nehmen. Mein Helikopter gleitet weiter, wie mir ein Blick auf den Fernseher bestätigt. Gerade, als ich den Controller wieder zur Hand nehmen will, fällt mir mein linker Sneaker auf, dessen Schnürsenkel aus unerfindlichen Gründen offen Weiterlesen

S02E12 | Der Pakt

Wir möchten euch herzlich zur zwölften Episode der zweiten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Der Pakt“ von Sarah. Manche Levels sind so schwer, dass man sie allerhöchstens mit einem Cheat schlagen könnte. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Anleitung, Menschenmasse, Schneiderpuppe, Krankheit“ und „Distanzhalter“ vertextet und sie spielt am Setting „Schusterei“. Die Sprecherin dieser Episode ist Sophia-Helena Rossi.

S01E21 | Fear and Love in Los Santos

Willkommen zur einundzwanzigsten Episode des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast. Sie basiert auf der Kurzgeschichte „Fear and Love in Los Santos“ von Rahel. Heute entführen wir alle (casual) Gamer unter euch in eine wohl bekannte Welt und zeigen, dass Videospiele zu mehr als bloss Wettbewerbsgedanken führen können. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Patzer, Mittelmässigkeit, Kotzbrocken, Phänomenologie“ und „Membran“ vertextet und sie spielt am Setting „Los Santos“ aus „Grand Theft Auto“. Die Sprecherin dieser Episode ist Sophia Helena Rossi.

Gaststory | 45: Die Schweinehälften kommen!

GuestAutorin: Petra Arentzen
Setting: Lebensmittelgeschäft
Clues: Korrektorat, Gleitgel, Sandwichpapier, Xbox, Defibrillator

„18 an 47“, „45 an 36“, piep, piep, piep, „18,49€ bitte“, kassierte ich und da sah ich sie, die Meute meiner Kollegen, wie sie schnaubend und mit roten Köpfen auf die Kasse zukamen. Wie eine Horde wütender Stiere, die die Straßen von Pamplona plattwalzen. Ich liebe diesen Witz und mein Grinsen geht wahrscheinlich gerade einmal um meinen ganzen Kopf, aber meine Kollegen, na ja… die sind nicht immer so lustig wie ich. Weiterlesen

Weihnachts-Special | Klmöpdfösflsfnlfnfsjf

LogoXMasAutorin: Sarah
Titelvorgabe: Klmöpdfösflsfnlfnfsjf

„Schau mal, es schneit“, rief Cynthia begeistert und deutete auf den mit einer weissen Puderzuckerschicht bedeckten Weg vor ihnen. Ihr Mann warf ihr einen flüchtigen Blick zu und meinte dann: „Ja, heutzutage gibt es nur eine Möglichkeit, weisse Weihnacht feiern zu können.“
„Und all dem Getue um nichts für ein paar Stunden zu entkommen“, fügte sie hinzu. „Keine Streitereien beim Familienessen, kein riesiger Braten, kein Problem damit, sich zu überessen…“
„Bis wir morgen deine Familie besuchen, dann geht’s richtig los.“ Hamid lachte und reichte ihr den Controller für die Spielkonsole. Er hatte extra die Rollladen geschlossen Weiterlesen

Fear and Love in Los Santos

RahelAutorin: Rahel
Setting: Los Santos (aus Grand Theft Auto)
Clues: Patzer, Mittelmässigkeit, Kotzbrocken, Phänomenologie, Membran
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Er hatte sie schon von weitem gesehen und eigentlich hatte er sie überfallen wollen, so wie er das immer tat, doch als er näher kam blieb er verdutzt stehen. Sie stand alleine bei den Docks, direkt unter dem La Puerta Freeway und tippte gelassen auf ihrem Smartphone herum, währendem der mässige Verkehr vor ihr auf der Nebenstrasse vorbeirauschte, so als würde sie nicht existieren. Misstrauisch stieg er aus seinem schwarzen Entity XF aus, ging dahinter in Weiterlesen

Der Pakt

SarahAutorin: Sarah
Setting: Schusterei
Clues: Anleitung, Menschenmasse, Schneiderpuppe, Krankheit, Distanzhalter
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Der Raum sah aus, als wäre in ihm schon seit Jahren weder etwas aufgeräumt, geschweige denn angefasst, worden. Die Ausstellungs- und Werkmöbel waren zusammengestellt und teilweise mit Tüchern, auf denen sich eine dicke Staubschicht abgesetzt hatte, abgedeckt. Gar das alte Ladenschild der Schusterei stand noch in dem verlassenen Geschäftslokal an eine Wand gelehnt, in verblassten und wohl aufgepinselten Lettern war das Gründungsjahr 1909 zu erkennen. „Wir sind in einem Grab gelandet“, krächzte Cynthia mit Weiterlesen