Kinderspiel

Rahel - resizedAutorin: Rahel
Setting: Übungsgelände
Clues: Agent, Kuschelkissen, Whiskyflasche, HDMI-Kabel, Verwirrung

Remys Kaugummi schmeckte mit jedem Kauen weniger nach chemischen Erdbeeren, sodass der eklige, schweissig-salzige Nachgeschmack der letzten Stunden wie heisse Galle hochstieg. Gebückt sass er am Rande des Militär-Übungsgeländes und hoffte, kauernd zwischen dem hohen Maschendrahtzaun und den Gebüschen unentdeckt zu bleiben. Es war heute keinesfalls zum ersten Mal geschehen, eigentlich sollte er sich daran gewöhnt haben, doch irgendetwas war anders. Als wäre plötzlich ein Schalter in seinem Kopf umgelegt worden, war er entschlossen, […] Weiterlesen

S03E15 | Ich wünschte, ich wüsste wie es sich anfühlt, frei zu sein

Wir möchten euch herzlich zur fünfzehnten Episode der dritten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Ich wünschte, ich wüsste wie es sich anfühlt, frei zu sein“ von Rahel. Es gibt Fälle, in denen Abschied höchst befreiend ist. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Schlagbohrer, Konsument, Grundlagenforschung, Niemandsland“ und „Tintenfass“ vertextet und sie spielt am Setting „Schrebergarten“. Der Sprecher dieser Episode ist Werner Wilkening.[…] Weiterlesen

S03E07 | Kochen mit Eis

Wir möchten euch herzlich zur siebten Episode der dritten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Kochen mit Eis“ von Rahel und ist Teil des Halloween Horror Monats. Vorsicht beim Kochen ist nicht bloss wegen der schlanken Linie anzuraten. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Ebenholz, Eiseskälte, Erkerfenster, Rechenleistung“ und „Nähkästchen“ vertextet und sie spielt am Setting „Lastwagen“. Die Sprecherin dieser Episode ist Kerstin Raphahn.[…] Weiterlesen

Ich wünschte, ich wüsste wie es sich anfühlt, frei zu sein

RahelAutorin: Rahel
Setting: Schrebergarten
Clues: Schlagbohrer, Konsument, Grundlagenforschung, Niemandsland, Tintenfass
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Das Gras ist feucht und die abgebrannte Stelle, auf der bis letzten Sommer immer unser Grill gestanden hatte, verströmt den Geruch von nasser Pappe. Gestern ist meine Frau gestorben und hinter Messners lieblos zusammengezimmerten Schuppen sehe ich eine rote Mütze auf und ab wippen; ein Kind, das sich durch den Regen nicht vom Schaukeln abhalten lässt. Ich sammle den letzten Gartenzwerg auf und werfe ihn, zusammen mit den […] Weiterlesen

Sprich mit mir

RahelAutorin: Rahel
Setting: Waschküche
Clues: Alkoholiker, Kunstmuseum, Buchstütze, Kurzgeschichte, Nanotechnologie

Charlie überlegte sich wie spät es wohl schon sein mochte und versuchte sich in dem engen Schacht in eine angenehmere Position zu bringen, ohne dabei einen Heidenlärm zu verursachen; etwas, das in dem mit Chromstahlwänden umgebenen Ventilationsschacht ohnehin schon schwierig genug gewesen wäre, auch ohne die Spasmen, die bei jeder Art von Aufregung noch unkontrollierbarer wurden. Ein dunkler Klang raunte durch seine Ohren, als er mit einer seiner schweren Schuhsohlen an das […] Weiterlesen

Kochen mit Eis

RahelAutorin: Rahel
Setting: Lastwagen
Clues: Ebenholz, Eiseskälte, Erkerfenster, Rechenleistung, Nähkästchen
Diese Story ist auch als Podcast-Episode erschienen.

Die Temperatur war seit dem Sonnenaufgang beachtlich angestiegen und Tanya vermisste die schneebedeckten Berge ihrer Heimat. Murray war vor gut zwei Stunden losgelaufen. Sie hatte ihn solange beobachtet, bis er am Horizont der Wüste verschwunden war und sie die einzige lebende Kreatur war, die sie in der tristen Einöde erkennen konnte, etwas, das ihr so unangenehm war, dass sie trotz der erbarmungslosen Hitze lieber im Lastwagen wartete, der etwas abseits der staubigen Strasse stehen […] Weiterlesen

Road Trip

RahelAutorin: Rahel
Setting: Motel
Clues: Pasta, Chat, Ocker, Betonmischer, Vergaser

Es war Samstagabend und eine deprimierende Woche ging langsam zu Ende. Karl war gerade mal acht Jahre alt, dennoch begriff er die Tragweite der jüngsten Geschehnisse, zweifelte jedoch langsam daran, dass sein Vater das ebenfalls tat. Dieser sass nämlich mit einem zufriedenen Gesichtsausdruck auf dem einzigen Holzstuhl vor dem kleinen Beistelltischchen, welches bereits so abgenutzt war, dass sich die oberste Kunstholzschicht in eine klebrige Masse verwandelt hatte, und begutachtete die Reiseprospekte, die er in der schändlich vernachlässigten Lobby des […] Weiterlesen