Die Killer im Comicbuchladen

„Komm zurück, ich will doch nur spielen“, rief Lenny durch den Comicbuchladen, bevor er langsam die Treppe hoch schlich. Die Dielen des alten Gebäudes knarrten unter seinen Füßen, auch die Tatsache, dass der Sneakers trug, änderte daran nichts. Das gelbliche Licht der einsamen, etwas entfernten Straßenlaterne zeichnete den Schriftzug des Schaufensters als kaum leserliches, verzerrtes Muster auf den Boden ab und draußen pfiff der Wind um das Gebäude, rüttelte an den Bäumen. Eine nasse Zeitungsseite klatschte gegen das Fenster, blieb kleben und entlockte Jenny, die nahe hinter Lenny schlich, ein erschrockenes Quietschen. Sie fuhr zusammen und Lenny konnte dabei das Rascheln ihrer zum Pferdeschwanz gebundenen Haare hören. „Pst“, zischte er, hob seine Stimme aber sofort wieder zu einem, an ein grauenhaftes Stakkato erinnerndes, Kichern […] Weiterlesen

S02E08 | Eine Nacht im Yogastudio

Wir möchten euch herzlich zur achten Episode der zweiten Staffel des Kurzgeschichten-Podcasts Clue Cast begrüssen. Sie basiert auf der Story „Eine Nacht im Yogastudio“ von Sarah. Nicht immer ist das spätabendliche Yoga so ruhig und entspannend, wie man es sich wünschen würde. In dieser Geschichte wurden die vorgegebenen Clues „Leuchtstift, Segelflugzeug, Klingelton, Missgunst“ und „Katzengejammer“ vertextet und sie spielt am Setting „Yogastudio“. Die Sprecherin dieser Episode ist Inger Kurowiak.

Bitte die Goblins nicht füttern!

Cynthia schlenderte gelangweilt über den Pausenhof ihrer High School und blinzelte, als sie durch ihre dicken Brillengläser von der grellen Mittagssonne geblendet wurde. Ihr fiel der alte Trick ein, dass man mit einer Lupe etwas in Brand setzen konnte und für einen kurzen Moment war sie beunruhigt. Der Schnee machte die Sache auch nicht besser, da er die Sonnenstrahlen unerbittlich reflektierte und sie kniff die ihre tränenden Augen zusammen. „Verdammt“, murrte sie genervt, zog die Brille ab und hauchte darauf, um sie danach mit einem Mikrofasertuch abzuwischen. Obwohl sie ohne Brille kaum einen Meter weit sehen konnte, fielen ihr die vielen kleinen Stäubchen auf den Gläsern auf, die auf mysteriöse Weise ständig dort landeten, genau wie die Gegner, die in Videospielen immer wieder auftauchten und deren einzige Aufgabe es war, sie zu ärgern. […] Weiterlesen

Salzige Kekse, oder: Das Oberstübchen der anderen Hälfte

Guten Tag meine lieben und weniger lieben Freunde und seid herzlich willkommen in meiner kleinen Welt im nicht ganz obersten Stock der Schweiz, welche gerade zur Abstimmungszeit immer wieder zuverlässig an ein Irrenhaus erinnert.
Ich hoffe eure digitale Anreise war angenehm und ihr konntet an einem klaren Tag wie diesem die fantastische Aussicht auf Google-Maps genießen, soweit das im Heranzoomen halt eben möglich ist. Aber kommen wir doch gleich zu dem, was euch hier hin gebracht habt, immerhin seid ihr alle hochbeschäftigte Leute, deren Freizeit kostbar ist und ich will am Ende nicht die Verantwortung dafür tragen, wenn die Pflicht ruft, bevor ihr euch das neueste Katzenvideo ansehen konntet oder eure Lunchbreak Mandarin-Lektion verpasst. […] Weiterlesen

Eine Nacht im Yogastudio

Diese Story ist auch als Hörgeschichte erschienen.

Ana streckte sich und genoss die warme und erschöpfte Glückseligkeit, die sie erfüllte. Wie immer wenn sie lange durchgehalten hatte, fühlte sie sich nicht nur zufrieden sondern auch stolz, während sie auf der Yogamatte lag und tief atmete. Das Yogastudio war längst leer und verlassen und durch die großen Fenster konnte sie die Hügelkette am anderen Ende der Stadt sehen, an der die berühmten weißen Lettern prangten. Abwesend, kaum bewusst, warf sie einen Blick auf die runde Uhr, die kurz vor Mitternacht zeigte und stellte sich bereits vor, wie sie in dem beinahe lächerlich klobigen Geländewagen nach Hause fahren, duschen und sich dann in ihr weiches Bett legen […] Weiterlesen