Der erste Morgen des elften Monats

Tja, da hocke ich heulend auf dem Klo. Das ist ganz und gar nicht der anmutige Abgang, den ich mir vorgestellt habe. Ich keuche, reibe mir mit den Handflächen über die Augen und quietsche entrüstet über meine Dummheit: „Prima, die Schminke ist verschmiert!“ Mit den Spitzen meiner Ringfinger tupfe ich die feuchte Mascara von den Augenwinkeln. „Wie komme ich auch auf die Idee, einen gemütlichen Abend zu wollen?“ Mein Schluchzen ersticke ich mit bitterem Lachen. Flackerndes Licht erhellt die […] Weiterlesen