Die Jobs

Hallo werte Clue Reader,

wie wir alle wissen, sind wir Clue Writer nicht nur rasch, sondern auch nachhaltig für alles, nun gut, beinahe alles zu begeistern. Dass die Begeisterung nun eben auch ausarten kann, sieht man auf dieser Seite an jeder Ecke, denn während unser Team weiterhin als Duo operiert, ist Clue Writing gehörig gewachsen. Bei aller Liebe für Details, Literatur und Hörgenuss, würden wir uns also über Verstärkung freuen. Deswegen suchen wir engagierte Damen und Herren, die ihre Freizeit mit Worten bereichern und mit uns zusammenarbeiten möchten. Wer sich nicht bloss über unser grandiotastisches Projekt freut, sondern ebenso grössenwahnsinnig und leicht pedantisch angehaucht ist wie wir, wird von uns im Clue Writing Boot herzlich willkommen geheissen.

Konkret suchen wir nach:
Interviewer und Interviewerinnen für das Clue Writing Interview
Cutter und Audioakrobaten für den Clue Cast
Sprecher für den Clue Cast
Marketinggenies für unsere Weltherrschaftspläne
Kommunikative für unsere Social Media Präsenz
Jurymitglieder für den Literaturwettbewerb
Lektoren und Lektorinnen
* Praktikanten und Praktikantinnen
* Autoren und Autorinnen

Bevor wir zur hochoffiziellen Stellenbeschreibung kommen, wollen wir Grundsätzliches vorwegnehmen. Nun überlassen wir euch dem Lesen und freuen uns, von euch zu hören, sollte etwas für euch dabei sein.

Generelles

Wen sucht ihr?
Wir suchen Literatur- und Podcastbegeisterte, die sich gerne an Clue Writing oder dem Clue Cast beteiligen möchten. Obwohl unser Projekt Non-Profit und unser Freizeitspass ist, legen wir grossen Wert darauf, mit zuverlässigen, flexiblen und detailverliebten Menschen zusammenarbeiten zu dürfen. Schlussendlich möchten wir unseren Lesern und Zuhörern solide Unterhaltung bieten und uns mit Pünktlichkeit und Schaffensdrang etwas von der Konkurrenz abheben.

Was muss ich grundsätzlich können?
Egal um was genau es geht, einige Fähigkeiten sind für den Alltag eines Clue Writers unumgänglich und sollten auch bei dir sitzen.

  • Umgang mit Cloud Software (Dropbox, Google Drive)
  • Kenntnisse von MS Word oder vergleichbaren, kompatiblen Programmen
  • Zugang zu Skype
  • Protokollführung
  • Pünktliche, flexible und zuverlässige Vorgehensweise
  • Offene Kommunikation- und Feedbackkultur
  • Für Cutter: Gute Kenntnisse der Audiosoftware deiner Wahl

Keine Sorge, wenn du in einem Bereich noch nicht sattelfest bist. Wir helfen dir gerne und lassen dich insbesondere zu Beginn der Zusammenarbeit nicht alleine.

Wie sieht die Zusammenarbeit aus?
In allererster Linie freundschaftlich. Wir betreiben Clue Writing als Freizeitprojekt und möchten, dass sich jeder, der mit uns zusammenarbeitet, wohl fühlt. Eine offene Feedback- und Kritikkultur liegt uns am Herzen, weshalb wir einen sehr kameradschaftlichen und unkomplizierten Umgang miteinander pflegen, jedoch auch nicht davor zurückschrecken, offene Baustellen direkt anzusprechen. Ebenso ist es uns wichtig, dass wir uns aufeinander verlassen können, auch dann, wenn mal etwas schiefgelaufen ist. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind für uns genauso ein Muss wie die Wertschätzung und kreative Freiheit aller Beteiligten.

Wie wird die Arbeit organisiert?
Da wir online miteinander zusammenarbeiten, ist es natürlich wichtig, dass wir uns jederzeit absprechen und Daten problemlos austauschen können. Dafür nutzen wir Dropbox (für Clue Writing) sowie Google Drive (für den Clue Cast). Wir verlassen uns auf Skype und unsere Protokolle, um alle anstehenden Arbeiten organisieren und uns absprechen zu können.

Bekomme ich auch etwas?
Ja und nein. Derzeit ist Clue Writing ein Non-Profit Projekt, weshalb wir deine Mitarbeit leider nicht finanziell entlohnen können. Für uns ist allerdings klar, dass jeder, der sich mit Fleiss und Freude beteiligt, ein Teil unseres Teams wird und demensprechend für seinen Bereich Mitspracherechte sowie eine Präsenz auf unserer kleinen aber feinen Plattform bekommen wird.

Ich will bei Clue Writing einsteigen. Wo melde ich und was passiert dann?
Wenn du dich für eine der unten stehenden Aufgaben berufen siehst und gerne mitmachen möchtest, kannst du dich unverbindlich bei uns melden. Lass uns wissen, was du machen möchtest und welche Vorstellungen du bereits hast. Wenn wir uns besprochen haben, werden wir uns gemeinsam mit dir darüber unterhalten, wie deine Zukunft als Clue Writer aussehen könnte.
Egal, um welchen Aufgabenbereich es geht, wir werden dich vor deiner Premiere als Clue Writer oder Clue Caster einarbeiten und dafür sorgen, dass du alle notwendigen Informationen und Materialien erhältst. Zudem wirst du, insbesondere zu Beginn, immer eine Ansprechperson haben, die dir bei Fragen oder Problemen weiterhelfen kann.

Zurück zur Übersicht

Interviewer und Interviewerinnen für das Clue Writing Interview

Um was geht es?
Um das Recherchieren und Verfassen der Clue Writing Interviews.

Was genau muss ich machen?
Wir wählen gemeinsam Autoren, Literaturmenschen und Blogger aus, die auf Clue Writing im Interview vorgestellt werden sollen. Danach hast du Zeit, ein ausgewähltes Werk zu lesen oder dich auf ihren Seiten umzusehen. Währenddessen notierst du Interessantes und Wichtiges, damit du später ein Interview mit zwanzig Fragen verfassen kannst.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Der Zeitaufwand für unsere Interviews variiert, da er sehr stark vom Umfang der jeweiligen Werke abhängt. Je nachdem wie schnell du liest, wie seitenreich das ausgewählte Buch, Website(s) oder Blog(s) sind wirst du mal mehr und mal weniger Zeit investieren.
Das Verfassen eines Interviews dauert bei uns ca. 2-5 Stunden, abhängig davon, ob das recherchierte Material gleich zu Beginn viele Fragen aufwirft, oder ob man etwas nach ihnen suchen muss. Unsere Interviews erscheinen monatlich, je nachdem, in welcher Frequenz du mitmachen möchtest, hast du mehr oder weniger Aufwand.

Was muss ich können/beachten?
Du solltest Neugier und Offenheit für verschiedene Genres und ein Faible fürs Nachhaken und Hinterfragen mitbringen. Wir möchten direkte, spezielle aber vor allem interessante Interviews kreieren, die unsere Leser unterhalten und den Interviewpartnern die Möglichkeit geben, frei über ihr Schaffen berichten zu können. Ein Clue Writing Interview ist keine Rezension, es dürfen aber auch kritische Fragen gestellt werden, solange sie sich auf das Werk und nicht den Verfasser beziehen.

Welche Materialien brauche ich?
Eine Möglichkeit, E-Books zu lesen und ein Textverarbeitungsprogramm, welches mit MS Word kompatibel ist.

Mit wem werde ich arbeiten und wie helft ihr mir?
Du wirst mit Rahel zusammenarbeiten, welche die ersten Interviews mit dir gemeinsam erarbeiten wird, sodass du nicht gleich zu Beginn ins kalte Wasser geworfen wirst. Später wird sie deine Interviews gegenlesen und lektorieren sowie ggf. Verbesserungsvorschläge anbieten. Wenn du Unterstützung brauchst, dir die Ideen fehlen, ist sie für dich jederzeit via Skype erreichbar und hilft dir gerne weiter.
Sarah wird dich mit der Korrespondenz mit den Autoren und Bloggern unterstützen sowie die Formatierung und den Upload des fertigen Interviews für dich übernehmen.

Zurück zur Übersicht

Cutter und Audioakrobaten für den Clue Cast

Um was geht es?
Die Bearbeitung von Sprachaufnahmen für unseren Podcast.

Was genau muss ich machen?
Du editierst Sprachaufnahmen von unterschiedlichen Sprechern, vom ersten Handanlegen bis zum Mastering. Die Kurzgeschichten werden von unseren werten Sprechern eigenständig geschnitten und der Mixdown der Podcastepisode wird von Rahel erledigt.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Für eine Kurzgeschichtenepisode wirst du zwischen 1.5 bis 5 Stunden benötigen. Da die Qualität der Aufnahmen bei allen Sprechern variiert, werden einige viel Aufmerksamkeit von dir abverlangen, während andere relativ schnell erledigt werden können.
Wir veröffentlichen im Schnitt acht bis neun Episoden pro Monat, aber selbstverständlich wirst du die nicht alle alleine bearbeiten müssen. Je nachdem wie viel Zeit du investieren möchtest, kannst du eine bis gar acht Sprachaufnahmen übernehmen. Rahel wird die editierten Aufnahmen im Anschluss zu einer fertigen Episode mit Intro und Outro abmischen.

Was muss ich können/beachten?
Du solltest etwas Erfahrung mit dem Bearbeiten von Sprachaufnahmen mitbringen und kreative Lösungen für schlechte Aufnahmen finden. Beachte bitte, dass wir unsere Podcastepisoden in der Regel nicht mit Musik oder Spezialeffekten untermalen, weswegen eine möglichst saubere und störgeräuscharme Qualität wichtig ist.
Zukünftig planen wir, unsere Episoden mit Musik zu unterlegen, dies ermöglicht etwas mehr qualitativen Spielraum. Auch hier übernimmt Rahel das Abmischen.

Welche Materialien brauche ich?
Wir verwenden Adobe Audition CS6/CC und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Sicher brauchst du keine professionelle Software, jedoch ein Programm mit ähnlichen Funktionen, mit dem du auch hartnäckige Störgeräusche entfernen kannst. Aus Erfahrung empfehlen wir eine Software, die neben der Wellen-Darstellung ebenfalls eine Spektral-Analyse-Darstellung bietet.

Mit wem werde ich arbeiten und wie helft ihr mir?
Du wirst mit Rahel zusammenarbeiten, die dich über alles Clue Cast Relevante informieren und ggf. einarbeiten wird. Zu Beginn werdet ihr gemeinsam an Episoden brüten, bis alle Fragen geklärt sind und man mit dem Bearbeitungsvorgehen sowie den fertigen Aufnahmen zufrieden ist. Wenn du Unterstützung brauchst, ist Rahel jederzeit via Skype für dich da und hilft dir gerne weiter.
Sarah ist für die Organisation des Clue Casts zuständig und wird dich stets auf dem Laufenden halten, damit du weisst, was bis wann erledigt werden sollte und steht dir ausserdem gerne bei technischen Problemen und administrativen Fragen zur Seite.

Zurück zur Übersicht

Sprecher für den Clue Cast

Um was geht es?
Um das Einlesen von Kurzgeschichten für unseren Podcast.

Und weiter?
Wir haben alles Wichtige und Nützliche für unseres Sprecher in einer FAQ-Seite zusammengefasst. Solltest du weitere Fragen haben oder dich gleich mit Sprechproben für den Clue Cast bewerben wollen, freuen wir uns darauf, von dir zu hören.

Zurück zur Übersicht

Marketinggenies für unsere Weltherrschaftspläne

Um was geht es?
Um Marketing und Promotion von Clue Writing und dem Clue Cast.

Was genau muss ich machen?
Du bist dafür zuständig, das Literaturprojekt Clue Writing in die Gehirne der richtigen Leute und möglichst vielen Lesern und Zuhörern zu pflanzen. Dazu gehört dein Engagement auf den Social Media Netzwerk sowie das Anschreiben von Verlagen, Literaturzeitschriften- oder Sendungen und allseits gefürchteten Influencers.
Deine Aufgabe ist es, für Clue Writing zu werben und dafür zu sorgen, dass unser Grössenwahn ein bequemes Popularitäts-Polster bekommt.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Mal mehr, mal weniger. Du wirst zeitweise an Projekten brüten, die einige Arbeitsstunden erfordern. So zum Beispiel, wenn du Influencer, Magazine, Verlage usw. anschreibst. Es wird allerdings auch Wochen geben, während denen du dich etwas ausruhen und die Früchte deines Engagements geniessen kannst.

Was muss ich können/beachten?
Du solltest Freude an Kommunikation haben, dich nicht scheuen, mit Fremden in Kontakt zu treten und ein Auge dafür haben, wo man für Clue Writing geeignete und gewillte Werbepartner finden kann. Da wir ein digitales Projekt sind, ist es sicher von Vorteil, wenn du dich in den Weiten des Internets heimisch fühlst und dir das rasante Tempo der Popkultur ins Blut übergegangen ist.
Wenn du Erfahrungen oder eine Ausbildung im Bereich „Wirtschaft“ oder „Marketing“ hast, freut uns das natürlich ungemein, obwohl wir nicht darauf bestehen.

Welche Materialien brauche ich?
Welches Gerät und Programm du auch immer benutzen willst, um Zugang zu den gängigen Social Media Netzwerken zu haben sowie Mails zu versenden. Für unsere Protokolle benötigst du ein mit MS Word kompatibles Textverarbeitungsprogramm.

Mit wem werde ich arbeiten und wie helft ihr mir?
Sarah wird dir zu Beginn alle Informationen zukommen lassen, die du brauchst, um dich auf unseren Profilen heimisch zu fühlen. Wenn du für deine Werbepläne Grafiken oder Audio-Dateien benötigst, ist Rahel dein Ansprechpartner und setzt deine Ideen gerne um.

Zurück zur Übersicht

Kommunikative für unsere Social Media Präsenz

Um was geht es?
Um die Betreuung von unseren Social Media Profilen.

Was genau muss ich machen?
Twittern und Facebooken was das Zeug hält. Auf Facebook, Twitter, Google+ und Co. hast du relativ freie Hand darüber, wann du was schreiben möchtest. Bloss mit einzelnen Inhalten wie E-Cards halten wir uns an einen lockeren Publikationsplan – diese werden jedoch von Sarah veröffentlicht. Ab und an sollte die fröhliche Plauderei mit einigen Links zu unseren Kurzgeschichten, Seiten und Aktionen ergänzt werden, die wir für dich laufend aktualisieren werden.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Im Prinzip lässt sich sagen: Je mehr, desto besser. Wir wären froh, wenn du mindestens eine halbe Stunde pro Tag (natürlich nicht auf einmal, sonder hier und da) in Clue Writings Namen auf den sozialen Medien schreiben könntest. Wichtig ist aber vor allem, dass wir von dir eine ungefähre Angabe bekommen, wie viel du in etwa machen möchtest und wann es dir gar nicht passt. So können wir dich ablösen oder ergänzen.

Was muss ich können/beachten?
In erster Linie solltest du Freue an der Kommunikation auf Social Media haben und deine Wartepausen gerne damit füllen wollen. Wir bitten dich, darauf zu achten, dass wir uns als Literaturseite generell eher von politisch oder sozial aufgeladenen Themen fernhalten möchten. Einen sarkastischen Kommentar hier und da begrüssen wir zwar sehr, ausgewachsene Streitgespräche hingegen weniger. Ebenso bitten wir dich mit unseren Profilen keine religiösen, esoterischen oder rechts- sowie radikal linksgewandte Botschaften zu veröffentlichen.

Welche Materialien brauche ich?
Welches Gerät und Programm du auch immer benutzen willst, um Zugang zu den gängigen Social Media Netzwerken zu haben.

Mit wem werde ich arbeiten und wie helft ihr mir?
Sarah wird dir zu Beginn alle Informationen zukommen lassen, die du brauchst, um dich auf unseren Profilen heimisch zu fühlen. Sie wird dir auch erklären, was es mit der Sortierung der Bilderalben auf Facebook auf sich hat und an welche Grundsätze du dich bitte halten solltest. Wenn du Fragen oder Probleme hast, ist sie wie auch Rahel via Skype jederzeit erreichbar.

Zurück zur Übersicht

Jurymitglieder für den Literaturwettbewerb

Um was geht es?
Um das Lesen und Bewerten der Literaturwettbewerbsbeiträge (Kurzgeschichten).

Was genau muss ich machen?
Du liest mindestens 20 Kurzgeschichten, die als Beiträge zu unserem Literaturwettbewerb eingesandt wurden und beurteilst diese mit unserem Bewertungsbogen. Da unsere Literaturwettbewerbe jeweils bis Ende August laufen, wirst du nach dem Einsendeschluss sechs Wochen Zeit haben, um die dir zugewiesenen Beiträge zu bearbeiten. Nach der Auswertung des Textes trägst du deine Resultate in eine Auswertungstabelle ein, damit wir die Bewertungen der verschiedenen Jurymitglieder vergleichen können.
Wir werden jedem Jurymitglied zwei Test-Texte geben, um den Bewertungsstil der einzelnen Personen etwas besser einschätzen zu können. Mach dir also bitte keine Sorgen, dass du zu hart oder zu lasch beurteilst, wir werden deinen persönlichen Stil bei der Schlussauswertung berücksichtigen.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Erfahrungsgemäss dauert das Lesen und Bewerten einer Kurzgeschichte ca. 45 Minuten. Werden Vorgaben nicht eingehalten und muss eine Einsendung deswegen leider disqualifiziert werden, ist der Bewertungsbogen nicht vollständig auszufüllen.
Aus organisatorischen Gründen müssen wir dich bitten, mindestens 20 Kurzgeschichten zu bearbeiten, das heisst, dass du einen ungefähren Aufwand von mindestens 15 Stunden innerhalb von sechs Wochen haben wirst. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn du gerne mehr Beiträge lesen und auswerten möchtest.

Was muss ich können/beachten?
Du solltest etwas Leseerfahrung sowie gute Deutschkenntnisse mitbringen. Unser Bewertungsbogen umfasst folgende Punkte, die du nach dem Lesen beurteilen musst: Vorgaben (Rahmenbedingungen des Wettbewerbs), Rechtschreibung/Grammatik/Interpunktion, Stilistik, Inhalt/Plot, Charakter Design.

Welche Materialien brauche ich?
Für die Auswertung wirst du MS Word oder ein vergleichbares, kompatibles Programm brauchen. Sofern möglich sind wir froh, wenn du beim ersten Durchlesen hier und da einige Korrekturen bereits anbringen kannst, dafür brauchst du eine Korrektur-Funktion wie „Änderungen verfolgen“ von MS Word. Sollte das Format für dich nicht passen, bereiten wir dir die zu bewertenden Texte gerne als PDF auf.

Mit wem werde ich arbeiten und wie helft ihr mir?
Rahel wird dich in den Bewertungsbogen einführen, mit dir das Vorgehen besprechen und bei Fragen weiterhelfen. Sarah ist jederzeit für dich da, wenn du Probleme mit der Organisation oder Technik der gemeinsamen Dateien haben solltest.

Zurück zur Übersicht

Lektoren und Lektorinnen

Um was geht es?
Um das Lektorieren und Korrigieren von Kurzgeschichten (von den Clue Writing Autorinnen, Gastautoren oder Literaturwettbewerbsteilnehmern).

Was genau muss ich machen?
Du liest Kurzgeschichten und korrigiert Rechtschreibung, Grammatik sowie Interpunktion und schlägst stilistische Verbesserungsmöglichkeiten vor.

Wie viel Zeit muss ich investieren?
In der Regel dauert ein ausführliches Korrektorat und Lektorat 30 Minuten pro Kurzgeschichte. Dein Zeitaufwand hängt also davon ab, wie rasch du arbeitest und wie viele Lektorate du übernehmen möchtest. Aus organisatorischen Gründen solltest du, sofern du regelmässig mitarbeiten möchtest, mindestens zwei Kurzgeschichten pro Monat übernehmen.
Wenn du bei den Lektoraten unserer Literaturwettbewerbe dabei sein möchtest, wirst du insbesondere während dem Oktober und November fleissig lesen und korrigieren.

Was muss ich können/beachten?
Du solltest etwas Leseerfahrung sowie gute Deutschkenntnisse und nach Möglichkeit sogar etwas Erfahrung im Bereich Lektorat und Korrektorat mitbringen.

Welche Materialien brauche ich?
Für die Bearbeitung der Kurzgeschichten wirst du MS Word oder ein vergleichbares, kompatibles Programm brauchen. Für Korrekturen zu Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion verwenden wir die Funktion „Änderungen verfolgen“, stilistische Verbesserungsvorschläge, allgemeine Anmerkungen oder Fragen werden mit der Kommentarfunktion notiert.

Mit wem werde ich arbeiten und wie helft ihr mir?
Du wirst mit Rahel und Sarah zusammenarbeiten, die dir das Korrekturvorgehen erklären und die bei Fragen oder Problemen jederzeit für dich da sein werden.

Zurück zur Übersicht

* Praktikanten und Praktikantinnen

Um was geht es?
Um ein Praktikum beim Literaturprojekt Clue Writing.

Und weiter?
Da ein Praktikant oder eine Praktikantin für uns besonders zu Beginn Mehraufwand bedeutet, suchen wir derzeit nicht aktiv nach euch. Trotzdem sind wir natürlich gerne bereit, dich bei uns aufzunehmen und dir Einblick in alle erdenklichen Bereiche unseres Projekts zu geben, wenn du das möchtest. Ein Praktikum bei uns kann gemäss und deinen Bedürfnissen sowie den Vorgaben deiner Ausbildungsstätte gestaltet werden. Das könnte zum Beispiel so aussehen. Ob und unter welchen Bedingungen ein Praktikum bei uns von deiner Ausbildungsstätte akzeptiert wird, musst du eigenständig abklären, wir sind jedoch jederzeit bereit, deinen Lehrern/Professoren Auskunft zu geben.

Zurück zur Übersicht

* Autoren und Autorinnen

Um was geht es?
Um das Verfassen, Korrigieren und Lektorieren von Kurzgeschichten.

Und weiter?
Wir fragen Gastautoren, die uns ausserordentlich überzeugt haben an, ob sie mehrmals oder gar regelmässig für und mit uns schreiben möchten.
Derzeit schreiben und überarbeiten wir unsere zweimal wöchentlich erscheinenden Kurzgeschichten selbst und haben nicht in Planung, einen weiteren Autoren oder eine Autorin aufzunehmen. Trotzdem stehen wir der Idee offen gegenüber und ermuntern dich dazu, dich erst einmal als Gastautor zu versuchen. Wenn du gerne regelmässig bei uns schreiben möchtest und wir von deinen Werken überzeugt sind, schauen wir gemeinsam, wie wir dich ins Clue Writing Programm integrieren können.
Als Clue Writing Schreiberling wirst du nicht bloss regelmässig Kurzgeschichten verfassen, sondern ebenfalls Lektorats- und Korrektoratsarbeiten übernehmen. Das heisst, dass du gute Deutschkenntnisse und nach Möglichkeit etwas Erfahrung mit der Überarbeitung von Texten mitbringen solltest.

Zurück zur Übersicht